Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Riesenfernseher zum Aufblasen - Deutsche Tüftler bringen TV an den Strand

22.08.2005


Fußball-Party überall: Der neue Aufblas-Fernseher biggAIRcube macht TV-Großereignisse zum Gemeinschaftserlebnis. Fußball-Legende Thomas Berthold zeigte sich begeistert.
Quelle: obs/bigAIR GmbH

Ob Papstbesuch, Rockkonzert oder Fußballweltmeisterschaft - ein neuer aufblasbarer Fernsehwürfel macht TV-Großereignisse zum Gemeinschaftserlebnis. Auf einer Fläche von vier mal drei Metern zeigt der Riesenfernseher auch bei Tageslicht gestochen scharfe Bilder, wie sie bisher nur teure und schwer transportierbare LED-Leinwände lieferten. Die Erfindung des Unternehmens "biggAIR" aus Langenselbold bei Hanau soll im kommenden Jahr die Fußball-Weltmeisterschaft zum Open-Air-Ereignis auf Plätzen, in Biergärten und sogar im Schwimmbad oder am Sandstrand machen. "Unser biggAIRcube lässt sich überall in wenigen Minuten aufstellen - und macht die Stadt- oder Strandparty zum Fußballfest", stellte Geschäftsführer Oliver Rasch seine Patentanmeldung vor. "Damit haben alle Fans die Chance auf ein Gemeinschaftserlebnis, die keine Tickets mehr für die Stadien bekommen", freute sich auch Fußball-Legende Thomas Berthold, der 1990 zur deutschen Weltmeister-Elf gehörte, bei der Präsentation.

Der Fernsehwürfel benötigt eine Stellfläche von acht mal acht Metern, ist auf bis zu 3000 Zuschauer ausgelegt und wird in Deutschland hergestellt. Für perfekte Bilder auch bei grellem Sonnenschein sorgt eine weiterentwickelte Rückprojektionstechnik. Die Fernsehbilder holt ein mobiler Satellitenempfänger an jeden Ort. "Mit einem Kaufpreis von rund 90 000 Euro ist der große Aufblas-Fernseher billiger als die vierwöchige Leihgebühr für eine konventionelle LED-Leinwand", betont Rasch, dessen Firma bis zur Fußball-WM ganz Europa mit dem neuen Tele-Würfel beliefern möchte. Mit 16 Mitarbeitern produzierte das bei einem Gründerwettbewerb mehrfach prämierte Unternehmen bisher vor allem aufblasbare Kinoleinwände. Der erste Aufblas-Fernseher wird am 30. August im hessischen Hanau aufgestellt. Informationen: biggAIR GmbH, 63505 Langenselbold, Tel. 06184/909835, eMail info@biggaircube.de

Für redaktionelle Rückfragen und Interviews: Oliver Rasch, Tel. 06184/909835

Oliver Rasch | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.biggaircube.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Innovative Produkte:

nachricht Elektrischer Antrieb zum Mitnehmen
01.02.2017 | Technische Universität München

nachricht Gesünder Laufen mit smarter Socke
31.01.2017 | Technische Universität Chemnitz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neue Prozesstechnik für effizientes Bohren und Schneiden auf der LASER CHINA

22.02.2017 | Messenachrichten

IHP-Forschungsteam verbessert Zuverlässigkeit beim automatisierten Fahren

22.02.2017 | Automotive

Nanoinjektion steigert Überlebensrate von Zellen

22.02.2017 | Physik Astronomie