Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Autopilot für elektrische Rollstühle erfunden

05.07.2005

Die beiden Bayreuther Schüler Michael Bleier (17) und Jan Kallwies (18) wurden am Montag (4.7.) mit dem Bundessonderpreis "Innovationen für Menschen mit Behinderungen" der Christoffel-Blindenmission (CBM) im Rahmen von der Initiative "Jugend forscht" ausgezeichnet. Sie entwickelten einen Autopiloten für elektrische Rollstühle und gewannen damit den mit 300 Euro dotierten Wettbewerb.

Michael Bleier und Jan Kallwies statteten einen Rollstuhl mit verschiedenen Sensoren aus, sodass er Hindernissen ausweichen, Türen durchqueren und eigenständig navigieren kann. So entstand die Funktion eines Autopiloten, der sogar in engen Räumen und Gängen dafür sorgt, dass immer genügend Abstand zur Wand gehalten wird. Auch passt er die Geschwindigkeit selbstständig den Gegebenheiten an. Konkret bedeutet dies, dass der Rollstuhl schneller fährt, wenn er freie Bahn hat und langsamer wird, sobald er sich Hindernissen nähert. Im Notfall lässt sich der Rollstuhl mit einem Berührungssensor zum Stehen bringen.

Die Befehlseingabe ist durch Spracherkennung und Tastenerkennung einfach zu handhaben. "Diese beispielhafte Bedienerfreundlichkeit war ein Hauptgrund für die Jury-Entscheidung", erklärte CBM-Direktor Martin Georgi bei der Preisverleihung in der Zentrale der Christoffel-Blindenmission im südhessischen Bensheim. Georgi hob besonders die Motivation der beiden Gymnasiasten hervor: "Sie wollen mit Ihrer Erfindung einen Beitrag dazu leisten, dass alte und kranke Menschen mobil bleiben können."

Im Rahmen des Jugend-forscht-Wettbewerbs zeichnet die CBM seit 1998 mit dem Sonderpreis "Innovationen für Menschen mit Behinderungen" jedes Jahr Arbeiten aus, die dazu beitragen, Behinderungen zu vermeiden oder behinderten Menschen den Alltag zu erleichtern. Mit Blick auf den Wettbewerb 2005/2006 meinte Martin Georgi: "Unser Wunsch und Ziel ist es, dass die Entwicklungen auch unter den erschwerten Bedingungen in Entwicklungsländern angewendet werden können."

Wolfgang Jochum | presseportal
Weitere Informationen:
http:// www.christoffel-blindenmission.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Innovative Produkte:

nachricht Hochschule Hamm-Lippstadt entwickelt Lebensmittel-Abholbox für ländliche Regionen
14.03.2018 | Hochschule Hamm-Lippstadt

nachricht Rollen bald selbstfahrende E-Bikes durch die Magdeburger Innenstadt?
05.03.2018 | Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics