Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Sipex stellt programmierbaren Step-down Regler mit 98% Wirkungsgrad vor

02.02.2005


Die Sipex Corporation (Nasdaq: SIPX), führender Anbieter hoch performanter Analog-ICs, stellte heute den SP6656, einen 400mA synchronen Step-down-Regler mit programmierbarer Ausgangsspannungssteuerung vor. Die Bit-programmierbare Ausgangsspannung des SP6656 erlaubt die dynamische Anpassung an die wechselnden Leistungsanforderungen der heute in tragbaren Elektronikgeräten eingesetzten ASICs, DSPs oder Mikroprozessoren. Der im 2,4mm x 2,5mm DFN-Gehäuse erhältliche SP6656 ist für Anwendungen wie Mobiltelefone, PDAs, Digitalkameras, MP3-Player, Wireless Headsets, GPS-Systeme oder Palmtop-Computer ideal geeignet.

Der Betrieb des SP6656 ist für Applikationen, bei denen Li-Ionen oder dreizellige Alkaline/NiCD/NiMH-Batterien als Spannungsquelle eingesetzt werden, optimiert. Die proprietäre Regelschaltung des SP6656, die mit 20uA Schwachlastruhestrom auskommt und integrierte 0,3 Ohm Synchronschalter besitzt, bietet über einen breiten Ausgangsstrombereich einen exzellenten Wirkungsgrad und verlängert so die Akkulaufzeit. Wenn sie Eingangsspannung der Spannungsquelle sich der Ausgangsspannung nähert, verwendet der SP6656 eine spezielle Regelschaltung für den nahtlosen Übergang auf 100% Duty-Cycle-Mode mit nur 80uA Ruhestrom, was die Akkulaufzeit weiter verlängert. Der SP6656 kann mittels des ENABLE Pins ausgeschaltet werden, was seinen Stromhunger in den Nanoamperebereich absenkt und somit zu längerer Standby-Zeit bei tragbaren Elektronikgeräten beiträgt.

Zu den weiteren Features gehören die benutzerprogrammierbare, bis herunter auf 1,0 Volt regelbare, Ausgangsspannung und die integrierte Strombegrenzung auf 625 mA sowie eine Übertemperaturabschaltung bei 140 Grad Celsius.

"Der SP6656 wurde speziell für die Anforderungen tragbarer Elektronikgeräte konzipiert. Mit der Verwendung des SP6656 kann der Designer kleine, kompakte Lösungen mit geringem Rauschen entwickeln", meinte Kevin Plouse, Senior Vice President of Marketing and Business Development bei Sipex. "Durch den extrem hohen Wirkungsgrad des SP6656 über den gesamten Lastbereich werden sowohl Standby- als auch Betriebszeit und letztendlich auch der Produktwert von tragbaren Elektronikgeräten erhöht."

Typische Funktionsmerkmale des SP6656

  • Hoher Wirkungsgrad 98%
  • Garantierter Minimalausgangsstrom 400 mA
  • Großer Eingangsspannungsbereich von 2,7 V bis 5,5 V
  • Sehr niedriger Ruhestrom 20 uA
  • Geringer Schwachlastruhestrom von 80 uA in Dropout
  • Geringer Abschaltstrom: 0,5 uA
  • per Logik steuerbare Ausgangsspannung
  • Ausgangsspannung regelbar bis 1,0 V
  • 100% relative Einschaltdauer bei LDO
  • Geringe Abmessungen im 2,4 x 2,5mm DFN Gehäuse
  • Enable Pin

Preise und Verfügbarkeit

Der SP6656 ist ab sofort als Standard und als bleifreie Ausführung erhältlich (SP6656ER/TR = Standard; SP6656ER-L/TR = bleifrei). Der Preis bei Mindestabnahme von 1000 Stück beträgt 1,29 US-Dollar pro Stück. Muster und Evaluationsboards sind ebenfalls lieferbar. Datenblätter und Zusatzinformationen über den SP6656 finden Sie auf der Sipex Website unter www.sipex.com.

Informationen zu Sipex Power Management Produkten

Spannungsregler-ICs sind wichtige Elemente für tragbare und verteile Spannungsregleranwendungen. Sie verbessern die Leistungsregelung und tragen so zu weiterer Miniaturisierung und erhöhter Leistung im Niedrigspannungsbereich bei. Zu dieser Produktgruppe zählen lineare LDO-Regler, DC-DC Schaltregler, LED-Treiber, PWM-Controller, Ladungspumpen und Mikroprozessorüberwachungsschaltungen. Die Sipex Regler kommen bei PC und Peripheriegeräten, batteriebetriebenen Handheld-Geräten wie PDAs und Mobiltelefonen sowie bei Produkten der Datenkommunikation zum Einsatz.

Informationen über Sipex

Sipex Corporation ist ein Halbleiterhersteller, der auf Design, Herstellung und Vermarktung hochperformater und hochwertiger analoger ICs spezialisiert ist. Sipex bedient den weiten Markt analoger Signalverarbeitung mit ICs für Schnittstellen, Leistungsregler und optische Speicherung. Die ICs werden in der Automobilelektronik, in tragbaren Elektronikgeräten, beim Computing, in der Nachrichtentechnik und im Netzwerkinfrastrukturmarkt verwendet. Das Unternehmen mit Sitz im kalifornischen Milpitas (USA) unterhält Vertretungen in Belgien, Kanada, China, Deutschland, Japan, Taiwan und in Grossbritannien. Sipex vermarktet seine Produkte sowohl direkt als auch über seine Distributionskanäle.

Sharon Guerrand | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.sipex.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Innovative Produkte:

nachricht Neu entwickelter Therapiesitz hilft beeinträchtigten Menschen
18.05.2017 | Jade Hochschule - Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth

nachricht Schnell schweben: Studierende konstruieren Transportkapsel
04.04.2017 | Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

Im Blut zirkulierende Biomoleküle und Zellen sind Träger diagnostischer Information, deren Analyse hochwirksame, individuelle Therapien ermöglichen. Um diese Information zu erschließen, haben Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT ein Mikrochip-basiertes Diagnosegerät entwickelt: Der »AnaLighter« analysiert und sortiert klinisch relevante Biomoleküle und Zellen in einer Blutprobe mit Licht. Dadurch können Frühdiagnosen beispielsweise von Tumor- sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen gestellt und patientenindividuelle Therapien eingeleitet werden. Experten des Fraunhofer ILT stellen diese Technologie vom 13.–16. November auf der COMPAMED 2017 in Düsseldorf vor.

Der »AnaLighter« ist ein kompaktes Diagnosegerät zum Sortieren von Zellen und Biomolekülen. Sein technologischer Kern basiert auf einem optisch schaltbaren...

Im Focus: Neue Möglichkeiten für die Immuntherapie beim Lungenkrebs entdeckt

Eine gemeinsame Studie der Universität Bern und des Inselspitals Bern zeigt, dass spezielle Bindegewebszellen, die in normalen Blutgefässen die Wände abdichten, bei Lungenkrebs nicht mehr richtig funktionieren. Zusätzlich unterdrücken sie die immunologische Bekämpfung des Tumors. Die Resultate legen nahe, dass diese Zellen ein neues Ziel für die Immuntherapie gegen Lungenkarzinome sein könnten.

Lungenkarzinome sind die häufigste Krebsform weltweit. Jährlich werden 1.8 Millionen Neudiagnosen gestellt; und 2016 starben 1.6 Millionen Menschen an der...

Im Focus: Sicheres Bezahlen ohne Datenspur

Ob als Smartphone-App für die Fahrkarte im Nahverkehr, als Geldwertkarten für das Schwimmbad oder in Form einer Bonuskarte für den Supermarkt: Für viele gehören „elektronische Geldbörsen“ längst zum Alltag. Doch vielen Kunden ist nicht klar, dass sie mit der Nutzung dieser Angebote weitestgehend auf ihre Privatsphäre verzichten. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entsteht ein sicheres und anonymes System, das gleichzeitig Alltagstauglichkeit verspricht. Es wird nun auf der Konferenz ACM CCS 2017 in den USA vorgestellt.

Es ist vor allem das fehlende Problembewusstsein, das den Informatiker Andy Rupp von der Arbeitsgruppe „Kryptographie und Sicherheit“ am KIT immer wieder...

Im Focus: Neutron star merger directly observed for the first time

University of Maryland researchers contribute to historic detection of gravitational waves and light created by event

On August 17, 2017, at 12:41:04 UTC, scientists made the first direct observation of a merger between two neutron stars--the dense, collapsed cores that remain...

Im Focus: Breaking: the first light from two neutron stars merging

Seven new papers describe the first-ever detection of light from a gravitational wave source. The event, caused by two neutron stars colliding and merging together, was dubbed GW170817 because it sent ripples through space-time that reached Earth on 2017 August 17. Around the world, hundreds of excited astronomers mobilized quickly and were able to observe the event using numerous telescopes, providing a wealth of new data.

Previous detections of gravitational waves have all involved the merger of two black holes, a feat that won the 2017 Nobel Prize in Physics earlier this month....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mobilität 4.0: Konferenz an der Jacobs University

18.10.2017 | Veranstaltungen

Smart MES 2017: die Fertigung der Zukunft

18.10.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Dezember 2017

17.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

18.10.2017 | Biowissenschaften Chemie

Biokunststoffe könnten auch in Traktoren die Richtung angeben

18.10.2017 | Messenachrichten

»ILIGHTS«-Studie gestartet: Licht soll Wohlbefinden von Schichtarbeitern verbessern

18.10.2017 | Energie und Elektrotechnik