Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Software für Mobiltelefone für Blinde und Sehbehinderte

28.04.2004


Code Factory wählt PocketBabil für Mobile Speak aus



Code Factory, einer der führenden Anbieter für Softwarelösungen für Sehbehinderte und für mobile Business User, sowie die Acapela Group, der europäische Spezialist für Sprachtechnik, haben in diesen Tagen ein neues Produkt für Handys für Blinde und Sehbehinderte vorgestellt.

Mobile Speak ist eine Screen Reader Software, die Zugriff auf die meisten Funktionen des Handys ermöglicht. Mobile Speak funktioniert mit den Nokia Series 60 Mobiltelefonen und dem Siemens Sx1.


Die Software enthält den mehrfach ausgezeichneten Synthesizer PocketBabil und wird ab Mai in mindestens 15 Sprachen erhältlich sein (amerikanisches und britisches Englisch, Deutsch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Niederländisch, Dänisch, Schwedisch, Norwegisch, Finnisch, Isländisch, Türkisch und Arabisch.). Mobile Speak wird bis zu 35% günstiger sein als ähnliche, derzeit auf dem Markt existierende Software.

Netzbetreiber in einigen arabischen Ländern haben bereits angekündigt, dass sie wegen der integrierten Sprachkomponente die Software auch für Menschen mit einer Leseschwäche anbieten möchten.

Da einige Funktionen auf den Handys nicht zugänglich gemacht werden können, weil sie nach visuellen Gesichtspunkten aufgebaut sind, wird Mobile Speak ein zusätzliches kostenloses Software Paket enthalten, das aus einem Taschenrechner, einem Soundrecorder, einem Spiel, den Dateibrowser Fexplorer und einem MP3 Player* der Firma Viking Informatics Ltd. bestehen wird. Zusätzlich wird bald der speziell angepasste Internetbrowser NetFront3.1** von der Firma Access Systems Europe GmbH kostengünstig erhältlich sein. Damit wird es Blinden zum ersten Mal ermöglicht, mit dem Mobiletelefon im Internet zu surfen.

Weitere spezielle Funktionen der Software sind:
  • Sie ermöglicht dem Benutzer direkt auf verschiedene Anwendungen des Telefons durch Shortcuts zuzugreifen,
  • zusätzliche Stimmen und Sprachen können bei Bedarf der Softwarehinzugefügt werden,
  • zwei verschiedene Sprechniveaus,
  • zwei Audioprofile. Eines verbessert den Klang beim Tragen eines Kopfhörers.

    „Wir wollen damit zeigen, dass Software für spezielle Bedürfnisse nicht unbedingt teuer sein muss,“ sagt Eduard Sanchez, CEO von Code Factory. „Durch die vielen Sprachen, in denen PocketBabil angeboten wird, können jetzt auch Blinde und Sehbehinderte von unseren Softwareanwendungen profitieren, die in Ländern mit selteneren Sprachen wohnen. Die neue Software ergänzt außerdem optimal unsere derzeitige Produktlinie. Mobile Senior, eine Software für Mobiltelefone für Menschen über 50 und Mobile Accessibility, eine weitere Software für Blinde, enthalten beide auch eine Sprachausgabe. Die Softwarelösungen sind einfach zu bedienen und verleihen unseren Kunden Unabhängigkeit, Lebensqualität und Mobilität.“

    * Angebot mit MP3 Player gilt nicht in Spanien.
    ** Netfront ist nicht im Standardumfang von Mobile Speak enthalten und ist ein extra Tool.

    Irja Emma Gerdes | Code Factory
    Weitere Informationen:
    http://www.mobilespeak.com
    http://www.acapela-group.com
    http://www.codfact.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Innovative Produkte:

nachricht Trotz Lähmung selbstbestimmt gehen
21.12.2016 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

nachricht Wissenschaftler entwickeln Rollstuhl, der Treppen steigen kann
30.11.2016 | Technische Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise