Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Das weltweit erste Ölmodul mit Vollkunststoff-Gehäuse in Serie

14.08.2003



Es begann vor etwa zehn Jahren mit dem Ölfilterdeckel, später kamen verschiedene Komponenten wie Ölfiltergehäuse hinzu, nun ist es gelungen, ein komplettes Ölmodul aus Kunststoff herzustellen.

Entwickelt wurde es von der in Ludwigsburg ansässigen MANN+HUMMEL GMBH in Zusammenarbeit mit Bayer Polymers, einem Unternehmensbereich der Bayer AG. Das Bauteil besteht aus Durethan® AKV 35 H2.0, einem mit 35 Prozent Glasfasern verstärkten, speziell für hohe Einsatztemperaturen ausgelegten Polyamid 66. Zum Einsatz kommt es in den Audi A3 2,0l FSI-Motoren. "Wir gehen nach diesem Durchbruch davon aus, dass es viele Nachfolgeprojekte geben wird, die dem Werkstoff Polyamid endgültig diese Motorraumanwendung erschließen", erläutert dazu Ulrich Grosser, Konstruktionsexperte bei Bayer Polymers. Die Society of Plastics Engineers (SPE), Central Europe, zeichnete die Innovation kürzlich mit einem "Automotive Division Award" aus: In der Kategorie "Powertrain" (Anwendungen unter der Motorhaube/Fahrwerk) belegte das Bauteil den ersten Platz.

Das Kunststoff-Ölmodul hat gegenüber vergleichbaren Ausführungen aus Druckgussaluminium gleich mehrere Vorteile. So ist zum Beispiel seine Herstellung kostengünstiger. Während bei Ölmodulen aus Metall Bohrungen, Gewinde, Durchbrüche und Flansche teilweise mechanisch bearbeitet werden müssen, liefert der Spritzguss ein fertiges Bauteil. Der Ausschuss ist geringer - allein schon wegen der niedrigeren Zahl an Prozessschritten bei der Produktion. Außerdem lassen sich Zusatzfunktionen wie etwa Ölkühlung, Kurbelgehäuseentlüftung, Sensorik, Regel- oder Bypassventile einfach integrieren.



Die Ausführung des Bauteils in Kunststoff ermöglicht gegenüber einem vergleichbaren Ölmodul aus Aluminium-Druckguss eine Gewichtsersparnis von 300 Gramm. Dies liegt neben der niedrigeren Dichte des Thermoplasten vor allem daran, dass sich die komplizierten Geometrien im Spritzguss einfacher umsetzen lassen. Dank des metallfreien Vollkunststoff-Gehäuses ist das Formteil zudem Recycling-freundlich.

Der verwendete Durethan® Typ ist eine auf diese Anwendung zugeschnittene Sonderrezeptur. Sie zeigt eine nur äußerst geringe Verzugsneigung, wodurch eine hohe Planarität und damit Dichtigkeit der Flansche gegeben ist. Der Werkstoff lässt sich so verarbeiten, dass glasfaserfreie Oberflächen resultieren. Dadurch können keine Glasfasern in den Ölkreislauf gelangen. Weiterhin zeichnet sich das Material durch eine hohe Resistenz gegen Wechselbelastungen (Druckpulsation) aus. Mikroskopische Untersuchungen nach Lebensdauertests ergaben in kritischen Bereichen des Formteils keine Schäden infolge Hydrolyse oder chemischer Attacken durch Öladditive oder Zersetzungsprodukte.

Zur Zeit wird daran gearbeitet, ähnliche Ölmodule in Serie umzusetzen. Außerdem sind neue Konzepte für weitere Pkw-Motoren in der Planung.

| BayNews
Weitere Informationen:
http://www.bayer.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Innovative Produkte:

nachricht RECUPERA-Reha: Tragbares Exoskelett hilft Schlaganfallpatienten sich wieder zu bewegen
12.02.2018 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

nachricht Eine Skijacke, die Schweiss aktiv «entsorgt»
30.01.2018 | Empa - Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Highlight der Halbleiter-Forschung

20.02.2018 | Physik Astronomie

Wie verbessert man die Nahtqualität lasergeschweißter Textilien?

20.02.2018 | Materialwissenschaften

Der Bluthochdruckschalter in der Nebenniere

20.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics