Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Video Fire Controller - Zuverlässige visuelle Verifizierung von Brandalarmen

18.06.2009
Als erster Hersteller bietet Siemens eine VdS-zertifizierte Anschaltung eines vollwertigen digitalen Video- Aufzeichnungssystems an ein Brandmeldesystem an.

Mit dem neuen Video Fire Controller können bei einem Brandalarm oder Störfall Live-Bild-Sequenzen des Ereignisses automatisch an eine Leitstelle übermittelt werden. Anhand dieser zusätzlichen Informationen können Feuerwehren und andere Sicherheitsdienste die Alarmursache gezielt analysieren, die Gefahrensituation besser einschätzen, entsprechende Maßnahmen einleiten und eventuell unnötige Räumungen vermeiden.



Durch direkte Kombination von Video- und Brandmeldesystem lassen sich Brandalarme visualisieren und verifizieren. Der Video Fire Controller ermöglicht durch die moderne MPEG-4 Komprimierung per LAN-Streaming eine Live-Bild Darstellung auf analogen Videomonitoren vor Ort oder auf PC-Bildschirmen per Standard WEB- Browser vor Ort oder per Fernzugriff.
Dadurch ist ein hochqualitatives Videostreaming sichergestellt.
Dies unterstützt z.B. Feuerwehren und Einsatzkräfte bei der Einschätzung der aktuellen Gefahrensituation. So kann verhindert werden, dass durch vorsätzlich ausgelöste Brandalarme Feuerwehr und Rettungsdienste unnötig anfahren müssen. Denn sie erhalten wertvolle Informationen, bevor sie am Einsatzort eintreffen. Über die Videoinformationen kann der Fortschritt der Verrauchung festgestellt und so das Ausmaß des Brandes bzw. die Geschwindigkeit seiner Ausbreitung aus der Ferne erkannt werden.
Ein weiterer Nutzen des Video Fire Controllers: Das System zeichnet permanent Videosignale auf und überschreibt den internen Speicher - eine SD-Karte im Controller - kontinuierlich. Im Ereignisfall wird eine definierte Zeit davor (beispielsweise 20 Minuten) automatisch gesichert. Die Aufnahmefunktion vor und nach einem Alarmereignis ermöglicht die genauere Auswertung der Alarmursachen.

Die Bedienung der grafischen Benutzeroberfläche ist besonders einfach. Flexibilität in der Steuerung, effiziente Verarbeitung, einfacher Zugriff auf aufgenommene Bilder und zusätzlich leistungsfähige Suchfunktionen unterstützen bei der Recherche.

Die Aufzeichnungen führen damit zu mehr Rechtssicherheit: Handelt es sich um Brandstiftung, kann das gespeicherte Videostreaming vor Gericht als Beweismittel dienen. Passwörter und Benutzerprofile sowie die integrierte Firewall bieten zuverlässigen Schutz gegen unbefugten Zugriff auf die Videodaten.

Das System kann einfach installiert und konfiguriert werden. Die Anschaltung an das Brandmeldesystem erfolgt VdS-zertifiziert über den Sinteso Melderbus FDnet (Field Device Network). Der Fernzugriff auf den Video Fire Controller und/oder die Verknüpfung mit weiteren Videoüberwachungssystemen erfolgt via Ethernet. Manipulations- oder Abdeckungsversuche an der Kamera setzen automatisch eine Meldung an die Brandmelderzentrale ab und informieren das Sicherheitspersonal unmittelbar über das Ereignis.

Der Video Fire Controller bietet alle Vorteile der digitalen Videoüberwachung. Seine Kompatibilität zu den digitalen Bildspeichern der Siemens Sistore-Familie ermöglicht die Nutzung in parallel vorhandenen Videolösungen. So lassen sich ohne größeren Aufwand eine Reihe von neuen Risikoanwendungen abdecken:

beispielsweise bei erhöhter Gefahr durch Vandalismus oder Brandstiftung, in Schulen, Hotels und Wohnheimen, aber auch überall dort, wo eine schnelle Beurteilung der Situation erforderlich ist wie zum Beispiel in Laboren oder Archiven mit sensiblen Dokumenten.

Mit dieser Lösung wird dem Wunsch vieler Feuerwehr- Verantwortlicher entsprochen. Zusätzlich zum üblichen technischen Alarm stehen dem Einsatzleiter nun visuelle Informationen vom Ort des Geschehens zur Verfügung. Diese einzigartige neue Qualität an Informationen - direkt aus dem Alarmierungsbereich heraus - ermöglicht es den Einsatzkräften, Vorgehensweise und Ressourcen gezielt zu planen.

Rückfragehinweis:
Siemens Building Technologies GmbH & Co. oHG Ralf Jock
Telefon: 0721-595-8264
Email: ralf.jock@siemens.com

Marco Vörös | Prospero GmbH
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Verlässliche Quantencomputer entwickeln
22.02.2018 | Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau

nachricht Wie Drohnen die Unterwelt erkunden
21.02.2018 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verlässliche Quantencomputer entwickeln

Internationalem Forschungsteam gelingt wichtiger Schritt auf dem Weg zur Lösung von Zertifizierungsproblemen

Quantencomputer sollen künftig algorithmische Probleme lösen, die selbst die größten klassischen Superrechner überfordern. Doch wie lässt sich prüfen, dass der...

Im Focus: Developing reliable quantum computers

International research team makes important step on the path to solving certification problems

Quantum computers may one day solve algorithmic problems which even the biggest supercomputers today can’t manage. But how do you test a quantum computer to...

Im Focus: Innovation im Leichtbaubereich: Belastbares Sandwich aus Aramid und Carbon

Die Entwicklung von Leichtbaustrukturen ist eines der zentralen Zukunftsthemen unserer Gesellschaft. Besonders in der Luftfahrtindustrie und in anderen Transportbereichen sind Leichtbaustrukturen gefragt. Sie ermöglichen Energieeinsparungen und reduzieren den Ressourcenverbrauch bei Treibstoffen und Material. Zum Einsatz kommen dabei Verbundmaterialien in der so genannten Sandwich-Bauweise. Diese bestehen aus zwei dünnen, steifen und hochfesten Deckschichten mit einer dazwischen liegenden dicken, vergleichsweise leichten und weichen Mittelschicht, dem Sandwich-Kern.

Aramidpapier ist ein etabliertes Material für solche Sandwichkerne. Sein mechanisches Strukturversagen ist jedoch noch unzureichend erforscht: Bislang fehlten...

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

Tag der Seltenen Erkrankungen – Deutsche Leberstiftung informiert über seltene Lebererkrankungen

21.02.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Von Hefe für Demenzerkrankungen lernen

22.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Sektorenkopplung: Die Energiesysteme wachsen zusammen

22.02.2018 | Seminare Workshops

Die Entschlüsselung der Struktur des Huntingtin Proteins

22.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics