Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Video Fire Controller - Zuverlässige visuelle Verifizierung von Brandalarmen

18.06.2009
Als erster Hersteller bietet Siemens eine VdS-zertifizierte Anschaltung eines vollwertigen digitalen Video- Aufzeichnungssystems an ein Brandmeldesystem an.

Mit dem neuen Video Fire Controller können bei einem Brandalarm oder Störfall Live-Bild-Sequenzen des Ereignisses automatisch an eine Leitstelle übermittelt werden. Anhand dieser zusätzlichen Informationen können Feuerwehren und andere Sicherheitsdienste die Alarmursache gezielt analysieren, die Gefahrensituation besser einschätzen, entsprechende Maßnahmen einleiten und eventuell unnötige Räumungen vermeiden.



Durch direkte Kombination von Video- und Brandmeldesystem lassen sich Brandalarme visualisieren und verifizieren. Der Video Fire Controller ermöglicht durch die moderne MPEG-4 Komprimierung per LAN-Streaming eine Live-Bild Darstellung auf analogen Videomonitoren vor Ort oder auf PC-Bildschirmen per Standard WEB- Browser vor Ort oder per Fernzugriff.
Dadurch ist ein hochqualitatives Videostreaming sichergestellt.
Dies unterstützt z.B. Feuerwehren und Einsatzkräfte bei der Einschätzung der aktuellen Gefahrensituation. So kann verhindert werden, dass durch vorsätzlich ausgelöste Brandalarme Feuerwehr und Rettungsdienste unnötig anfahren müssen. Denn sie erhalten wertvolle Informationen, bevor sie am Einsatzort eintreffen. Über die Videoinformationen kann der Fortschritt der Verrauchung festgestellt und so das Ausmaß des Brandes bzw. die Geschwindigkeit seiner Ausbreitung aus der Ferne erkannt werden.
Ein weiterer Nutzen des Video Fire Controllers: Das System zeichnet permanent Videosignale auf und überschreibt den internen Speicher - eine SD-Karte im Controller - kontinuierlich. Im Ereignisfall wird eine definierte Zeit davor (beispielsweise 20 Minuten) automatisch gesichert. Die Aufnahmefunktion vor und nach einem Alarmereignis ermöglicht die genauere Auswertung der Alarmursachen.

Die Bedienung der grafischen Benutzeroberfläche ist besonders einfach. Flexibilität in der Steuerung, effiziente Verarbeitung, einfacher Zugriff auf aufgenommene Bilder und zusätzlich leistungsfähige Suchfunktionen unterstützen bei der Recherche.

Die Aufzeichnungen führen damit zu mehr Rechtssicherheit: Handelt es sich um Brandstiftung, kann das gespeicherte Videostreaming vor Gericht als Beweismittel dienen. Passwörter und Benutzerprofile sowie die integrierte Firewall bieten zuverlässigen Schutz gegen unbefugten Zugriff auf die Videodaten.

Das System kann einfach installiert und konfiguriert werden. Die Anschaltung an das Brandmeldesystem erfolgt VdS-zertifiziert über den Sinteso Melderbus FDnet (Field Device Network). Der Fernzugriff auf den Video Fire Controller und/oder die Verknüpfung mit weiteren Videoüberwachungssystemen erfolgt via Ethernet. Manipulations- oder Abdeckungsversuche an der Kamera setzen automatisch eine Meldung an die Brandmelderzentrale ab und informieren das Sicherheitspersonal unmittelbar über das Ereignis.

Der Video Fire Controller bietet alle Vorteile der digitalen Videoüberwachung. Seine Kompatibilität zu den digitalen Bildspeichern der Siemens Sistore-Familie ermöglicht die Nutzung in parallel vorhandenen Videolösungen. So lassen sich ohne größeren Aufwand eine Reihe von neuen Risikoanwendungen abdecken:

beispielsweise bei erhöhter Gefahr durch Vandalismus oder Brandstiftung, in Schulen, Hotels und Wohnheimen, aber auch überall dort, wo eine schnelle Beurteilung der Situation erforderlich ist wie zum Beispiel in Laboren oder Archiven mit sensiblen Dokumenten.

Mit dieser Lösung wird dem Wunsch vieler Feuerwehr- Verantwortlicher entsprochen. Zusätzlich zum üblichen technischen Alarm stehen dem Einsatzleiter nun visuelle Informationen vom Ort des Geschehens zur Verfügung. Diese einzigartige neue Qualität an Informationen - direkt aus dem Alarmierungsbereich heraus - ermöglicht es den Einsatzkräften, Vorgehensweise und Ressourcen gezielt zu planen.

Rückfragehinweis:
Siemens Building Technologies GmbH & Co. oHG Ralf Jock
Telefon: 0721-595-8264
Email: ralf.jock@siemens.com

Marco Vörös | Prospero GmbH
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Vom Gehirn zur Robotik: Algorithmen verarbeiten Sensordaten wie das Gehirn
25.09.2017 | Universität Ulm

nachricht Ein stabiles magnetisches Bit aus drei Atomen
21.09.2017 | Sonderforschungsbereich 668

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: LaserTAB: Effizientere und präzisere Kontakte dank Roboter-Kollaboration

Auf der diesjährigen productronica in München stellt das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT das Laser-Based Tape-Automated Bonding, kurz LaserTAB, vor: Die Aachener Experten zeigen, wie sich dank neuer Optik und Roboter-Unterstützung Batteriezellen und Leistungselektronik effizienter und präziser als bisher lasermikroschweißen lassen.

Auf eine geschickte Kombination von Roboter-Einsatz, Laserscanner mit selbstentwickelter neuer Optik und Prozessüberwachung setzt das Fraunhofer ILT aus Aachen.

Im Focus: LaserTAB: More efficient and precise contacts thanks to human-robot collaboration

At the productronica trade fair in Munich this November, the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT will be presenting Laser-Based Tape-Automated Bonding, LaserTAB for short. The experts from Aachen will be demonstrating how new battery cells and power electronics can be micro-welded more efficiently and precisely than ever before thanks to new optics and robot support.

Fraunhofer ILT from Aachen relies on a clever combination of robotics and a laser scanner with new optics as well as process monitoring, which it has developed...

Im Focus: The pyrenoid is a carbon-fixing liquid droplet

Plants and algae use the enzyme Rubisco to fix carbon dioxide, removing it from the atmosphere and converting it into biomass. Algae have figured out a way to increase the efficiency of carbon fixation. They gather most of their Rubisco into a ball-shaped microcompartment called the pyrenoid, which they flood with a high local concentration of carbon dioxide. A team of scientists at Princeton University, the Carnegie Institution for Science, Stanford University and the Max Plank Institute of Biochemistry have unravelled the mysteries of how the pyrenoid is assembled. These insights can help to engineer crops that remove more carbon dioxide from the atmosphere while producing more food.

A warming planet

Im Focus: Hochpräzise Verschaltung in der Hirnrinde

Es ist noch immer weitgehend unbekannt, wie die komplexen neuronalen Netzwerke im Gehirn aufgebaut sind. Insbesondere in der Hirnrinde der Säugetiere, wo Sehen, Denken und Orientierung berechnet werden, sind die Regeln, nach denen die Nervenzellen miteinander verschaltet sind, nur unzureichend erforscht. Wissenschaftler um Moritz Helmstaedter vom Max-Planck-Institut für Hirnforschung in Frankfurt am Main und Helene Schmidt vom Bernstein-Zentrum der Humboldt-Universität in Berlin haben nun in dem Teil der Großhirnrinde, der für die räumliche Orientierung zuständig ist, ein überraschend präzises Verschaltungsmuster der Nervenzellen entdeckt.

Wie die Forscher in Nature berichten (Schmidt et al., 2017. Axonal synapse sorting in medial entorhinal cortex, DOI: 10.1038/nature24005), haben die...

Im Focus: Highly precise wiring in the Cerebral Cortex

Our brains house extremely complex neuronal circuits, whose detailed structures are still largely unknown. This is especially true for the so-called cerebral cortex of mammals, where among other things vision, thoughts or spatial orientation are being computed. Here the rules by which nerve cells are connected to each other are only partly understood. A team of scientists around Moritz Helmstaedter at the Frankfiurt Max Planck Institute for Brain Research and Helene Schmidt (Humboldt University in Berlin) have now discovered a surprisingly precise nerve cell connectivity pattern in the part of the cerebral cortex that is responsible for orienting the individual animal or human in space.

The researchers report online in Nature (Schmidt et al., 2017. Axonal synapse sorting in medial entorhinal cortex, DOI: 10.1038/nature24005) that synapses in...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Legionellen? Nein danke!

25.09.2017 | Veranstaltungen

Posterblitz und neue Planeten

25.09.2017 | Veranstaltungen

Hochschule Karlsruhe richtet internationale Konferenz mit Schwerpunkt Informatik aus

25.09.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Legionellen? Nein danke!

25.09.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Hochvolt-Lösungen für die nächste Fahrzeuggeneration!

25.09.2017 | Seminare Workshops

Seminar zum 3D-Drucken am Direct Manufacturing Center am

25.09.2017 | Seminare Workshops