Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Laser Phosphor Display soll LCD und LED ablösen

25.01.2010
Energiesparende Technologie für Großleinwände angekündigt

Das US-Start-up Prysm hat mit dem Laser Phosphor Display (LPD) eine innovative Displaytechnologie angekündigt, die LCD- und LED-Bildschirme in puncto Bildqualität und Stromverbrauch in den Schatten stellen soll. Ermöglicht wird dieses Kunststück durch den Einsatz von Laserstrahlen, die über kleine Spiegel auf die jeweiligen Pixel gestreut auf dem Phosphor-Bildschirm für ein flimmerfreies Bild sorgen.

Beliebig skalierbar

"Der große Vorteil eines LPD-Screens ist, dass sich sowohl Größe als auch Helligkeit durch den Einsatz des Lasers beliebig skalieren lassen. Da die Phosphor-Schicht direkt unter der Display-Oberfläche angesiedelt ist, gibt es kaum Filtereffekte, was sich wiederum positiv auf die Energieeffizienz auswirkt", erklärt Julian Carey, Director Product Marketing bei Prysm, im Gespräch mit pressetext. Prysm zufolge soll der Energieverbrauch für einen Quadratmeter Displayfläche etwa einer herkömmlichen 100-Watt-Birne entsprechen.

Als weiteren Pluspunkt, der vor allem bei großen Außenwerbeflächen ein Rolle spielt, verweisen die LPD-Entwickler auf einen Einsichtwinkel von 180 Grad und eine Bildwiederholfrequenz von 240 Hertz. Im Gegensatz zu bestehenden Videowall-Lösungen soll die LPD-Technologie eine längere Lebensdauer aufweisen, da die Phosphor-Pixel als passive Komponenten nicht von einem mechanischen oder elektrischen Defekt betroffen sein können. Auch das Einbrennen des Bildes, mit dem etwa die Plasmatechnologie seit jeher zu kämpfen hatte, ist bei der neuen Technologie kein Thema.

Außenwerbung und Informationsdisplays

Derzeit verhandelt das US-Unternehmen zwar mit potenziellen Lizenznehmern, will die innovative Technologie zunächst aber mit eigenen Produkten auf den Markt bringen. Erste marktfähige Prototypen sollen aber bereits Anfang Februar auf der ISE 2010 in Amsterdam präsentiert werden, wie das Unternehmen auf Anfrage von pressetext bestätigt.

Prysm rechnet, dass die Displaytechnologie nach ihrer Markteinführung vor allem für bewegte Außenwerbung, aber auch für Informationsdisplays bei Kinos, Theatern, Flughäfen sowie in großen Stadien eingesetzt wird. "Durch die Skalierbarkeit eignet sich LPD aber auch für kleinere Formate in Postergröße. Das weltweite Interesse nach unserer ersten Ankündigung der Technologie ist überwältigend", meint Carey gegenüber pressetext.

Martin Jan Stepanek | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.prysm.com
http://www.iseurope.org/kcms/home.php

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Smart Living: VDE-Institut entwickelt Cloud-basierte interoperable Testplattform
15.02.2017 | VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

nachricht Saarbrücker Informatiker machen „Augmented Reality“ fotorealistisch
15.02.2017 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung