Thüringer Grenz- und Oberflächentage 2010: Call for Papers

Teilnehmer aus Hochschulen, Unternehmen und Forschungseinrichtungen treffen sich auf der Tagung zum Thema Oberflächentechnik – immer unter dem Aspekt Praxisrelevanz. Interessenten können bis zum 01. März 2010 Vortragsvorschläge für die deutschsprachige Veranstaltung einreichen.

Vom 07. – 09. September 2010 finden die 6. Thüringer Grenz- und Oberflächentage (ThGOT) zusammen mit dem 2. Thüringer Kolloquium „Dünne Schichten in der Optik“ in Gera statt. Teilnehmer aus Hochschulen, Unternehmen und Forschungseinrichtungen treffen sich auf der Tagung zum Thema Oberflächentechnik – immer unter dem Aspekt Praxisrelevanz. Interessenten können bis zum 01. März 2010 Vortragsvorschläge einreichen.

Langfassung

Vertreter aus Hochschulen, Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus dem deutschsprachigen Raum treffen sich auf der Tagung zum Thema Oberflächentechnik – immer unter dem Aspekt Praxisrelevanz – vom 07. – 09. September 2010 in Gera.

Schwerpunktthemen der Thüringer Grenz- und Oberflächentage 2010 sind Beschichtungen mittels Atmosphärendruckplasma, Elektrochemische Schichten, Mikro- und Nanostrukturen auf Oberflächen und Neue Trends in der Oberflächentechnik.

Das Thüringer Kolloquium „Dünne Schichten in der Optik“ widmet sich Hochleistungsbeschichtungen, kurze und extrem kurze Wellenlängen, Funktionalisierung von Kunststoffoberflächen für die Optik, Beschichtungen für die Astronomie- und Weltraumoptik und dem Thema Plasma und optische Technologien (Pluto).

Die ThGOT sind durch Plenarvorträge, Kurzvorträge in Sessions sowie eine Posterpräsentation mit Auszeichnung gekennzeichnet. Die fachbegleitende Ausstellung ist zu einem unentbehrlichen Kommunikationsforum für die Teilnehmer der deutschsprachigen Oberflächentagung geworden.

Als Plenarreferenten konnten u.a. gewonnen werden:
o Prof. Dr.-Ing. Peter Awakowicz, Ruhr – Universität Bochum
o Prof. Dr. Heinrich Lang, Technische Universität Chemnitz Fakultät für Naturwissenschaften
o Dr. Norbert Schwarzer, Saxonian Institute of Surface Mechanics, Ummanz
o Prof. Dr. Jürgen von Czarnecki, Bundeswehr Universität Wehrwissenschaftliches Institut für Wehr- und Betriebsstoffe, München
o Dr. Stefan Schippel, LAYERTEC GmbH, Mellingen
o Dr. Torsten Feigl, Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik, Jena

Die wirtschaftsnahe Forschungseinrichtung INNOVENT e.V. Technologieentwicklung richtet die Tagung zusammen mit dem Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik aus. Die seit 5 Jahren erfolgreich durchgeführte Veranstaltung verfolgt das Ziel, Unternehmen den dringend benötigten Zugang zu verfügbarem Expertenwissen im Bereich der Oberflächentechnologien zu verschaffen, neue Entwicklungen vorzustellen und Anwendungsmöglichkeiten abzuwägen.

Für die Kurzvortrags-Sessions können bis 01. März 2010 Vorschläge zu den Schwerpunktthemen eingereicht werden.

Media Contact

Andrea Gerlach idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Ein 2D-Material, das immer breiter wird

Ein internationales Forschungsteam unter Leitung von Chemiker Prof. Thomas Heine von der TU Dresden hat ein neues Material mit wundersamen Eigenschaften entdeckt: Es handelt sich um einen zweidimensionalen Kristall, der…

Instrument an BESSY II zeigt, wie Licht MoS2-Dünnschichten katalytisch aktiviert

Dünnschichten aus Molybdän und Schwefel gehören zu einer Klasse von Materialien, die als (Photo)-Katalysatoren infrage kommen. Solche günstigen Katalysatoren werden gebraucht, um mit Sonnenenergie auch den Brennstoff Wasserstoff zu erzeugen….

Eine nahe, glühend heiße Super-Erde

Eine heiße Super-Erde in unserer Nachbarschaft ist vermutlich geeignet, um Atmosphärenmodelle von Gesteinsplaneten zu überprüfen. In den letzten zweieinhalb Jahrzehnten haben Astronomen Tausende von Exoplaneten aus Gas, Eis und Gestein…

Partner & Förderer