Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Großes Interesse an Unwetterwarnungen auf Handy-App

14.11.2012
Seit gestern übermnittelt das Frühwarnsystem KATWARN vom Fraunhofer FOKUS Unwetterwarnungen auf das iPhone.

Das Interesse an der KATWARN-App ist groß: Bereits nach einem Tag haben die neuen Nutzer das Systems im Apple Store auf Platz 2 für die Rubrik „Nachrichten gratis“ sowie auf Platz 66 aller “Top-Apps gratis“ gehoben.


Mit KATWARN immer auf der sicheren Seite.

Die Unwetterwarnungen stammen vom Deutschen Wetterdienst (DWD) und informieren über „extreme Unwetter“ der höchsten Warnstufe.

Die KATWARN-App unterstützt die gesetzliche Aufgabe des DWD, die Bevölkerung durch amtliche Unwetterwarnungen zu informieren und zu alarmieren. Neben den Unwetterwarnungen sendet die KATWARN-App in verschiedenen deutschen Landkreisen und Städten, die das System bereits einsetzen, auch Gefahrenwarnungen und Verhaltenshinweise an betroffene Personengruppen durch die örtlichen Feuerwehr- und Rettungsleitstellen.
"Das Smartphone ist für Warnungen an die Bevölkerung sehr gut geeignet, denn immer mehr Menschen besitzen eins und man hat es immer dabei", so Dr. Ulrich Meissen vom Fraunhofre FOKUS. Derzeit gibt es die KATWARN-App nur für das iPhone, die KATWARN-App für weitere Smartphones ist in der Entwicklung.

Die KATWARN-App steht kostenlos im Apple Store zur Verfügung (für iPhone ab Version 3GS).

Marina Grigorian | idw
Weitere Informationen:
http://www.katwarn.de/app

Weitere Berichte zu: Apple iPhone DWD Handy-App KATWARN-App Smartphone Unwetterwarnungen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Cloud Computing in der Logistikbranche: Wissenschaftler verbessern Datenschutz mit neuer Software
05.05.2015 | Universität Hohenheim

nachricht Neue Methoden zur realistischen Oberflächendarstellung in Computerspielen
04.05.2015 | Technische Universität Wien

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Superzyklen am Plattenrand

Wenn Erdplatten untereinander abtauchen oder kollidieren, bebt die Erde wie jüngst in Nepal. Forscher der ETH Zürich liefern neue Erklärungsansätze für die Entstehung von Superbeben entlang von Subduktionszonen am Beispiel der Küste Japans.

Am 11. März 2011 entlud sich vor der Küste Japans die Spannung zweier verkeilter Erdplatten unter dem Meeresboden und löste einen gewaltigen Tsunami aus.

Im Focus: The random raman laser: A new light source for the microcosmos

Texas A&M University researchers demonstrate how a narrow-band strobe light source for speckle-free imaging has the potential to reveal microscopic forms of life

In modern microscope imaging techniques, lasers are used as light sources because they can deliver fast pulsed and extremely high-intensity radiation to a...

Im Focus: Radiowellen aus dem Weltraum genauer empfangen

Geodäsie ist die Wissenschaft von der Ausmessung und Abbildung der Erdoberfläche. Eine Messmethode nutzt Radiowellen von weit entfernten astronomischen Objekten, um etwa die Bewegung der Erdplatten zu ermitteln. Ein neuer rauscharmer Hochfrequenzverstärker verspricht die dafür nötigen Radioteleskope leistungsfähiger zu machen.

Forscher des Fraunhofer-Instituts für Angewandte Festkörperphysik IAF in Freiburg entwickelten zusammen mit spanischen Projektpartnern – dem Instituto...

Im Focus: Pulsar with widest orbit ever detected

Discovered by high school research team

A team of highly determined high school students discovered a never-before-seen pulsar by painstakingly analyzing data from the National Science Foundation's...

Im Focus: HOBOS, das Bienenforschungsprojekt auf der Expo

„Den Planeten ernähren, Energie für das Leben“: So lautet das Motto der diesjährigen Expo in Mailand. Wenn es um Ernährung geht, spielen Bienen eine wichtige Rolle. Deshalb ist auch HOBOS, das Bienenforschungsprojekt der Uni Würzburg auf der Weltausstellung vertreten.

Etwa 20 Millionen Besucher erwarten die Organisatoren der diesjährigen Weltausstellung Expo in Mailand. Technologie, Innovation, Kultur, Tradition und...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Green Summit 2015: Der Gipfel der Essenz

05.05.2015 | Veranstaltungen

Lebensretter: Extrakorporale Herz-Lungen-Unterstützung

05.05.2015 | Veranstaltungen

Center for Metropolitan Studies mit Projekt auf MS Wissenschaft

04.05.2015 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ribosomen-Entstehung als attraktives Ziel für neuartige antibakterielle Wirkstoffe

05.05.2015 | Biowissenschaften Chemie

Wirbelsäulen-Operationen mit höchster Präzision

05.05.2015 | Medizintechnik

Neonikotinoide: vorbeugender Einsatz von Pflanzenschutzmitteln gefährdet Bienen und andere Insekten

05.05.2015 | Ökologie Umwelt- Naturschutz