Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Economics to go - ZBW präsentiert App mit hunderttausenden Volltexten zum Direkt-Download

07.03.2011
Die Suchmaschine für internationale wirtschaftswissenschaftliche Fachinformationen goes iPad – Neuartige EconBiz-Funktionen erleichtern die Recherche von unterwegs

Mit der kostenlosen EconBiz App für das iPad haben Studierende und Forscher/innen aus den Wirtschaftswissenschaften ab sofort auch unterwegs Zugang zu wirtschaftswissenschaftlichen Literaturnachweisen und Volltexten.

Auf der für das Apple-Tablet konzipierten Anwendungsoberfläche hat die ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft für ihre Kundinnen und Kunden neben den bewährten auch neuartige EconBiz-Funktionen integriert.

Die EconBiz-App stellt folgende Features zur Verfügung:
- intelligente Literatursuche mit angepassten Filtern
- Direktzugriff auf hunderttausende Volltexte im PDF-Format
- integrierte Veranstaltungssuche für BWL- und VWL-Events
- kostenloser Live-Chat für schnelle Auskünfte und Recherchetipps
- praktische Favoritenverwaltung mit Notiz- und Mail-Funktion
- Suche nach Bibliotheken mit wirtschaftswissenschaftlicher Literatur in der Nähe

- visuelle Echtzeit-Verfügbarkeitsüberprüfung von Literatur

Kostenloser Download
http://itunes.apple.com/de/app/
econbiz/id419108453?mt=8
Infovideo zur EconBiz-App:
http://www.youtube.com/watch?v=ErtZR_ot8wE
Über die Suchmaschine EconBiz.de:
Die kostenfreie Suchmaschine www.econbiz.de bietet über einen zentralen Suchschlitz die wichtigsten Arbeiten aus BWL, VWL und angrenzenden Wissenschaften für Forschung, Lehre oder Studium. EconBiz enthält über fünf Millionen Aufsätze, Bücher, elektronische Volltexte, Dissertationen, Working Paper oder Lehrbücher. Viele der Inhalte kann man sofort auf den eigenen PC laden. Bei manchen Artikeln ist der Zugang durch Lizenzen geschützt und EconBiz zeigt, welche Bibliothek Lizenzen besitzt. Mit dem Wirtschaftsportal EconBiz hat die ZBW gemeinsam mit der USB Köln ein Fachportal aufgebaut, das sich zu einer wichtigen Online-Dienstleistung für Wirtschaftswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler entwickelt hat. EconBiz ist ein frei verfügbares Angebot vornehmlich für die Wissenschaft.
Über die ZBW:
Die ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft ist das weltweit größte Informationszentrum für wirtschaftswissenschaftliche Literatur mit einem überregionalen Auftrag – online wie offline. Heute beherbergt die Einrichtung rund 4,5 Millionen Bände und 32.000 laufend gehaltene Zeitschriften. Daneben stellt die ZBW die wohl am schnellsten wachsende Sammlung von Open-Access-Dokumenten im Internet zur Verfügung: EconStor, das digitale Archiv, verfügt heute über 25.000 frei zugängliche Aufsätze und Working Papers. Mit EconBiz, der Suchmaschine für internationale wirtschaftswissenschaftliche Fachinformationen, können Studierende oder Wissenschaftler/innen in über 5 Millionen Datensätzen recherchieren. Zusammen mit dem Institut für Weltwirtschaft (IfW) betreibt die ZBW das Peer-Review-Journal Economics, das nach dem Prinzip des Open Access konzipiert ist. Die ZBW ist Teil der Leibniz-Gemeinschaft und seit 2007 Stiftung des öffentlichen Rechts.

Pressekontakt:

DR. DOREEN SIEGFRIED
Pressesprecherin
ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft
Düsternbrooker Weg 120
D-24105 Kiel
T: +49 [0] 431. 88 14-455
F: +49 [0] 431. 88 14-520
E: d.siegfried@zbw.eu
Standort Hamburg:
Neuer Jungfernstieg 21
D-20354 Hamburg

Dr. Doreen Siegfried | idw
Weitere Informationen:
http://www.zbw.eu
http://www.econbiz.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Neuer 3D Portrayal Service Standard veröffentlicht
20.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD

nachricht KIT baut European Open Science Cloud mit auf
19.02.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Highlight der Halbleiter-Forschung

20.02.2018 | Physik Astronomie

Wie verbessert man die Nahtqualität lasergeschweißter Textilien?

20.02.2018 | Materialwissenschaften

Der Bluthochdruckschalter in der Nebenniere

20.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics