Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bundesinnenministerium und Fraunhofer-Gesellschaft intensivieren Zusammenarbeit bei IT-Sicherheitsforschung

14.11.2008
Bundesinnenminister Dr. Wolfgang Schäuble und Professor Hans-Jörg Bullinger, Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft, haben heute ihre strategische Partnerschaft durch die Unterzeichnung eines Kooperationsabkommens über die Zusammenarbeit im Bereich der IT-Sicherheit besiegelt.

Hierzu erklärte Bundesinnenminister Schäuble: "Die Bedrohungen für die IT haben sich im ersten Halbjahr 2008 im Vergleich zum zweiten Halbjahr 2007 verdreifacht. Insbesondere aufgrund der wachsenden qualitativen und quantitativen IT-Bedrohungslage ist es zum einen notwendig, Daten vor illegalem Zugriff zu schützen und zum anderen die Verfügbarkeit der IT abzusichern. Um den Gefahren dauerhaft begegnen zu können, soll nun die Allianz zwischen IT-Sicherheit und Forschung verstärkt werden."

Umgesetzt wird die neue Partnerschaft durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) im Geschäftsbereich des Bundesinnenministeriums und das Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT. Beide Einrichtungen pflegen schon seit langem eine erfolgreiche und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Mit dem Vertrag sollen jetzt weitere Kooperationen initiiert und vertieft werden. "Menschen brauchen IT-Sicherheit und zuverlässige Informations- und Kommunikationsinfrastrukturen. Die Sicherheitsexperten des BSI und der Fraunhofer-Gesellschaft haben das gemeinsame Ziel, Menschen so weit wie möglich vor technischen Bedrohungen zu schützen", betonte Bullinger.

Relevante Themenfelder der Kooperation sind mobile Sicherheitslösungen, Internet-Frühwarnung zur schnellen Gefahrenerkennung und Datenschutz durch sichere digitale Identitäten, elektronische Ausweise und Signaturen. Ein intensiver und regelmäßiger Erfahrungsaustausch soll dazu beitragen, zukünftige Themen der Sicherheitsforschung aktiv zu gestalten, um aufkommenden Bedrohungen rechtzeitig und nachhaltig entgegenwirken zu können. Die Zusammenarbeit unterstützt die Bundesregierung bei der Umsetzung des Nationalen Plans zum Schutz der Informationsinfrastrukturen.

CASED, das Center of Advanced Security Research Darmstadt, wird eine bedeutende Rolle spielen. Das IT-Sicherheitszentrum, welches maßgeblich unterstützt durch Mittel des Landes Hessen unter Leitung von Professorin Claudia Eckert von TU Darmstadt und Fraunhofer SIT gegründet wurde, "bietet in seinem hochmodernen Labor Test- und Demonstrationsmöglichkeiten, die es in dieser Form noch nicht gibt", freut sich die SIT-Institutsleiterin Eckert. Durch Kooperationen und Ausgründungen soll es gelingen, die Forschungsergebnisse besonders der Wirtschaft schnell zur Verfügung zu stellen.

Stefanie Heyduck | idw
Weitere Informationen:
http://www.fraunhofer.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Industrie 4.0: Fremde Eindringlinge im Unternehmensnetz erkennen
16.04.2018 | Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT

nachricht Die Thermodynamik des Rechnens
11.04.2018 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Metalle verbinden ohne Schweißen

Kieler Prototyp für neue Verbindungstechnik wird auf Hannover Messe präsentiert

Schweißen ist noch immer die Standardtechnik, um Metalle miteinander zu verbinden. Doch das aufwändige Verfahren unter hohen Temperaturen ist nicht überall...

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Metalle verbinden ohne Schweißen

23.04.2018 | HANNOVER MESSE

Revolutionär: Ein Algensaft deckt täglichen Vitamin-B12-Bedarf

23.04.2018 | Medizin Gesundheit

Wie zerfallen kleinste Bleiteilchen?

23.04.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics