Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Briefe vor der Zustellung per Mausklick lesen

01.04.2011
Mit Trust-Ebox hat Siemens die elektronische Briefzustellung so automatisiert, dass Postunternehmen ihren Kunden künftig Briefe zu konkurrenzfähigen Kosten digital zugänglich machen können.

Denn bei vielen Menschen quillt der Briefkasten während Geschäfts- oder Urlaubsreisen über – oder sie ärgern sich über unerwünschte Werbepost. Auch müssen Briefträger wegen einzelner Sendungen lange Wege in Kauf nehmen, wenn die Kunden abgelegen wohnen, was die Zustellung verteuert. Eine Umwandlung der Briefe in elektronische Post, die der Kunde über das Internet bearbeiten kann, löst diese Probleme.


Siemens Mobility entwickelt die Automatisierungslösung, bei der die Bilder der Briefumschläge unmittelbar während der Sortierung aufgenommen werden. In diesen Anlagen werden pro Stunde mehr als 50.000 Briefe analysiert und sortiert.

Trust-Ebox Kunden erhalten eine Benachrichtigungsemail mit dem Abbild des Briefumschlages. Sie können dann ihre Post über das Internet weltweit digital bearbeiten. Auf Wunsch des Kunden können die Briefe geöffnet und gescannt und dann als digitale Kopie zur Verfügung gestellt werden. Unwichtige Werbesendungen kann der Kunde direkt vernichten lassen, wichtige Briefe dagegen, können weiterhin zugestellt werden. Im Idealfall wird ihm die so reduzierte Briefmenge nur noch einmal die Woche zugestellt.

Die Schweizerische Post plant, einen auf der Trust-Ebox basierenden entsprechenden Dienst ab Sommer 2011 für private Endkunden anzubieten. Insbesondere für die Schweizerische Post würde das Vorteile bringen, da sie auf Grund der geografischen Verhältnisse für viele Kunden lange Zustellwege zurücklegt.

Die Automatisierungslösung Trust-Ebox ist nicht nur für den Postkunden gedacht, sondern kann auch den eingehenden Briefverkehr von Unternehmen effizient digitalisieren. Siemens Real Estate erprobt die Trust-Ebox derzeit bei der eigenen Hauspost in Konstanz. Die Ausweitung auf andere Standorte ist geplant.

Die gegenwärtigen Tests sollen die Marktanforderungen präzisieren und den Entwicklern die Möglichkeit geben, den Prozess weiter zu optimieren. Siemens Mobility will die Trust-Ebox als Produkt im Laufe des Jahres auf den Markt bringen. (IN 2010.04.2)

Dr. Norbert Aschenbrenner | Siemens InnovationNews
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/innovation

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Intel und Universität Luxemburg kooperieren, um selbstfahrende Autos sicherer zu machen
24.11.2017 | Universität Luxemburg - Université du Luxembourg

nachricht Europäisches Konsortium baut effizientestes Rechenzentrum der Welt
22.11.2017 | Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte

23.11.2017 | Veranstaltungen

IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen

22.11.2017 | Veranstaltungen

Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI

22.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Forscher verwandeln Diamant in Graphit

24.11.2017 | Physik Astronomie

Dinner in the Dark – ein delikates Wechselspiel der Mikroorganismen

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie

Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

24.11.2017 | Physik Astronomie