Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Effizientere und kostengünstigere Stromversorgungen durch hochintegrierte Leistungs-ICs

14.05.2002


Anlässlich der Messe „PCIM 2002“ hat Infineon Technologies, ein führender Hersteller von Leistungshalbleitern, weitere Mitglieder seiner CoolSET F2-Familie vorgestellt. Die neuen Produkte im TO220-Gehäuse sind für Ausgangsleistungen bis maximal 240 W konzipiert. Sie ermöglichen den Herstellern von Schaltnetzteilen die schnelle Entwicklung von äußerst effizienten und kostengünstigen Stromversorgungen von hoher Qualität, die den neuen EU-Richtlinien hinsichtlich geringst möglicher Wärmeentwicklung und verbessertem Wirkungsgrad im Normal- und Standby-Betrieb entsprechen. Der Einschaltwiderstand der CoolSET F2-Familie ist der industrieweit niedrigste und rund 40 Prozent geringer als der gängiger Produkte. Zu den typischen Anwendungen zählen vor allem Adapternetzteile - beispielsweise für Notebooks - sowie integrierte Stromversorgungslösungen mit hoher Leistungsdichte für flache LCD-Monitore, Set-Top-Boxen oder kompakte, universell einsetzbare Hilfsstromversorgungseinheiten.

Technische Details zur CoolSET F2-Familie

CoolSET F2-Produkte kombinieren einen Leistungs-MOSFET in der von Infineon entwickelten CoolMOS- (Metal Oxide Semiconductor) Technologie mit einem festfrequenten PWM- (Puls-Weiten-Modulation) Steuer-IC.

Die sehr niedrigen Schalt- und Durchlassverluste der CoolSET-Bausteine führen zu einer erheblich reduzierten Wärmeentwicklung. Bei den neuen 240-W-Produkten im isolierten TO220-Gehäuse wurde für eine optimale Wärmeabfuhr der thermische Widerstand (Rth = 2,5 K/W) gegenüber Fullpack-Versionen um mehr als 50 Prozent verbessert. Abhängig von der Umgebungstemperatur und der erwünschten Ausgangsleistung lassen sich die erforderlichen Kühlkörper auf ein absolutes Minimum reduzieren. Weitgehend auf konventionelle Kühlkörper verzichten kann man beim Einsatz von Infineons CoolSET-65-W-Produkten.

Beide TO220-Versionen, der CoolSET ICE2A765P und der ICE2B765P, integrieren einen CoolMOS mit einem Einschaltwiderstand (RDSon) von nur 0,5 Ohm und eine Drain-Source-Durchbruchspannung (UDS) von 650 V. Marktgängige Leistungs-ICs im TO220-Gehäuse anderer Hersteller weisen Einschaltwiderstände von 0,8 Ohm und darüber auf. Bei Bedarf kann Infineon einen CoolMOS mit RDSon von bis zu 0,35 Ohm und UDS von 650 V in einem CoolSET im TO220-Gehäuse integrieren.

Integrierte Überwachungs-, Schutz- und Energiesparfunktionen

Die neuen 240-W-CoolSET F2-Versionen im TO220-Multichip-Gehäuse verfügen über zahlreiche integrierte Überwachungs-, Schutz- sowie Energiesparfunktionen. Sie minimieren den externen Beschaltungsaufwand und ermöglichen einen kompakteren Aufbau des Schaltnetzteils und geringere Gesamtkosten. Zu den wesentlichsten Eigenschaften gehören die „Current Mode Control“-Funktion mit integrierter Overshoot-Minimierung, die MOSFET-Temperaturerfassung mittels internem Sensor zur sofortigen Abschaltung bei kritischer Sperrschicht-Temperatur sowie eine „Under Voltage Lockout“-Funktion, die die Zerstörung des CoolMOS aufgrund falscher Ansteuerungs-Spannungspegel verhindert.

Eine benutzerdefinierte Softstart-Funktion erhöht die Lebensdauer der wesentlichen Komponenten eines Schaltnetzteils; ein erweitertes Tastverhältnis des CoolMOS-Ansteuersignals erlaubt den Betrieb wahlweise mit nichtkontinuierlichem oder mit kontinuierlichem Stromfluss. Die „Leading Edge Blanking“-Funktion gewährleistet ein sicheres Einschaltverhalten des CoolSET sowohl in Standardsituationen als auch beim automatischen Neuanlauf.

Des weiteren sind Überstrom-, Überspannungs- und Open-Loop-Schutzfunktionen integriert. Unter sogenannter „No Load Condition“, also bei 0 W Ausgangsleistung, wird die Standby-Leistung auf weniger als 500 mW (80-W-Applikation) zurückgeführt. Dieses Energiespar-Konzept ist ohne zusätzlichen Anschluss-Pin und externen Beschaltungsaufwand realisiert.

Entwicklungsunterstützung, Preise und Verfügbarkeit

Das Evaluierungs-Paket zum CoolSET F2 umfasst Muster, Applikationsschriften, Datenblatt, Demoboard und -beschreibung, Excel-basierte PC-Kalkulations-Software sowie PSpice-Modelle.

Die neuen TO220-Typen der CoolSET F2-Familie, der ICE2A765P und der ICE2B765P, sind in Volumenstückzahlen verfügbar. In Stückzahlen von zehn Tausend beträgt der Stückpreis 1,26 Euro sowohl für den Baustein ICE2A765P (130 W maximale Ausgangsleistung bei 85 V...265 V Eingangsspannung) als auch den ICE2B765P, die 67-kHz-Variante des CoolSET.

Die Hochleistungstypen im TO220-Gehäuse bis maximal 240 W mit sechs Anschlüssen ergänzen die bisher verfügbaren CoolSET F2-Versionen für Ausgangsleistungen bis maximal 65 W im Plastic-Dual-Inline-Gehäuse mit acht Pins.

Infineon Technologies präsentiert die neuen Leistungshalbleiter auf der Messe „PCIM 2002“ (14.-16. May 2002, Nürnberg) in Halle 12 auf Stand 103.

Weitere Informationen zur CoolSET-Familie von Infineon unter http://www.infineon.com/coolset

Über Infineon

Infineon Technologies AG, München, bietet Halbleiter- und Systemlösungen für Anwendungen in der drahtgebundenen und mobilen Kommunikation, für Sicherheitssysteme und Chipkarten, für die Automobil- und Industrieelektronik, sowie Speicherbauelemente. Infineon ist weltweit tätig und steuert seine Aktivitäten in den USA aus San Jose, Kalifornien, im asiatisch-pazifischen Raum aus Singapur und in Japan aus Tokio. Mit weltweit rund 33.800 Mitarbeitern erzielte Infineon im Geschäftsjahr 2001 (Ende September) einen Umsatz von 5,67 Milliarden Euro. Das DAX-Unternehmen ist in Frankfurt und New York (NYSE) unter dem Symbol „IFX“ notiert.

Monika Sonntag | News Releases

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Fraunhofer IPM präsentiert »Deep Learning Framework« zur automatisierten Interpretation von 3D-Daten
22.08.2017 | Fraunhofer IPM

nachricht Kieler Wissenschaft entwickelt exzellentes Forschungsdatenmanagement
21.08.2017 | ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Platz 2 für Helikopter-Designstudie aus Stade - Carbontechnologie-Studenten der PFH erfolgreich

Bereits lange vor dem Studienabschluss haben vier Studenten des PFH Hansecampus Stade ihr ingenieurwissenschaftliches Können eindrucksvoll unter Beweis gestellt: Malte Blask, Hagen Hagens, Nick Neubert und Rouven Weg haben bei einem internationalen Wettbewerb der American Helicopter Society (AHS International) den zweiten Platz belegt. Ihre Aufgabe war es, eine Designstudie für ein helikopterähnliches Fluggerät zu entwickeln, das 24 Stunden an einem Punkt in der Luft fliegen kann.

Die vier Kommilitonen sind im Studiengang Verbundwerkstoffe/Composites am Hansecampus Stade der PFH Private Hochschule Göttingen eingeschrieben. Seit elf...

Im Focus: Wissenschaftler entdecken seltene Ordnung von Elektronen in einem supraleitenden Kristall

In einem Artikel der aktuellen Ausgabe des Forschungsmagazins „Nature“ berichten Wissenschaftler vom Max-Planck-Institut für Chemische Physik fester Stoffe in Dresden von der Entdeckung eines seltenen Materiezustandes, bei dem sich die Elektronen in einem Kristall gemeinsam in einer Richtung bewegen. Diese Entdeckung berührt eine der offenen Fragestellungen im Bereich der Festkörperphysik: Was passiert, wenn sich Elektronen gemeinsam im Kollektiv verhalten, in sogenannten „stark korrelierten Elektronensystemen“, und wie „einigen sich“ die Elektronen auf ein gemeinsames Verhalten?

In den meisten Metallen beeinflussen sich Elektronen gegenseitig nur wenig und leiten Wärme und elektrischen Strom weitgehend unabhängig voneinander durch das...

Im Focus: Wie ein Bakterium von Methanol leben kann

Bei einem Bakterium, das Methanol als Nährstoff nutzen kann, identifizierten ETH-Forscher alle dafür benötigten Gene. Die Erkenntnis hilft, diesen Rohstoff für die Biotechnologie besser nutzbar zu machen.

Viele Chemiker erforschen derzeit, wie man aus den kleinen Kohlenstoffverbindungen Methan und Methanol grössere Moleküle herstellt. Denn Methan kommt auf der...

Im Focus: Topologische Quantenzustände einfach aufspüren

Durch gezieltes Aufheizen von Quantenmaterie können exotische Materiezustände aufgespürt werden. Zu diesem überraschenden Ergebnis kommen Theoretische Physiker um Nathan Goldman (Brüssel) und Peter Zoller (Innsbruck) in einer aktuellen Arbeit im Fachmagazin Science Advances. Sie liefern damit ein universell einsetzbares Werkzeug für die Suche nach topologischen Quantenzuständen.

In der Physik existieren gewisse Größen nur als ganzzahlige Vielfache elementarer und unteilbarer Bestandteile. Wie das antike Konzept des Atoms bezeugt, ist...

Im Focus: Unterwasserroboter soll nach einem Jahr in der arktischen Tiefsee auftauchen

Am Dienstag, den 22. August wird das Forschungsschiff Polarstern im norwegischen Tromsø zu einer besonderen Expedition in die Arktis starten: Der autonome Unterwasserroboter TRAMPER soll nach einem Jahr Einsatzzeit am arktischen Tiefseeboden auftauchen. Dieses Gerät und weitere robotische Systeme, die Tiefsee- und Weltraumforscher im Rahmen der Helmholtz-Allianz ROBEX gemeinsam entwickelt haben, werden nun knapp drei Wochen lang unter Realbedingungen getestet. ROBEX hat das Ziel, neue Technologien für die Erkundung schwer erreichbarer Gebiete mit extremen Umweltbedingungen zu entwickeln.

„Auftauchen wird der TRAMPER“, sagt Dr. Frank Wenzhöfer vom Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) selbstbewusst. Der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Zukunft des Leichtbaus: Mehr als nur Material einsparen

23.08.2017 | Veranstaltungen

Logistikmanagement-Konferenz 2017

23.08.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2017

23.08.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Spot auf die Maschinerie des Lebens

23.08.2017 | Biowissenschaften Chemie

Die Sonne: Motor des Erdklimas

23.08.2017 | Physik Astronomie

Entfesselte Magnetkraft

23.08.2017 | Physik Astronomie