Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"Wirtschaft und Wissenschaft" - 500.000 Euro für Informatikprojekt

20.09.2007
Der Beauftragte der Bundesregierung für die neuen Bundesländer, Bundesminister Wolfgang Tiefensee, hat das Projekt "Sys-Inno - Systematische Erschließung von Bottom-Up-Innovationen" der Universität Leipzig und die verbundenen Partner im Rahmen des Innovationswettbewerbs "Wirtschaft trifft Wissenschaft" ausgezeichnet.

Mit der Ehrung verbunden ist die Förderung des Vorhabens mit 500.000 Euro über einen Zeitraum von drei Jahren. Ziel ist die nachhaltige Stärkung der Innovationsfähigkeit von Unternehmen in Ostdeutschland durch den verbesserten Transfer wissenschaftlicher und technischer Neuerungen.

Tiefensee beabsichtigt mit dem Innovationswettbewerb "Wirtschaft trifft Wissenschaft", neue Ansätze für einen verbesserten Transfer wissenschaftlicher und technischer Innovationen in wirtschaftliche Anwendungen zu identifizieren und zu fördern. Ein Ziel des Wettbewerbs ist es, die Position der Hochschulen in den neuen Ländern als "regionale Anker" in Innovationsprozessen zu stärken. Dabei ist der Innovationswettbewerb Bestandteil der Hightech-Strategie der Bundesregierung.

Im Rahmen des Wettbewerbs wurde eine erste Antragsrunde initiiert, in deren Ergebnis 157 Projektvorschläge zur Begutachtung eingereicht wurden. Die Auswahl der Projekte erfolgte durch eine unabhängige Expertenjury. Als besonders förderwürdig wurden elf Projekte ausgewählt, welche am 13. September in Berlin durch Bundesminister Tiefensee ausgezeichnet wurden.

Als eines der ausgezeichneten Konzepte steht das am Institut für Informatik, Abteilung Betriebliche Informationssysteme der Universität Leipzig geplante Vorhaben "Sys-Inno - Systematische Erschließung von Bottom-Up-Innovationen", welches in Kooperation mit dem FTZ der FH Zwickau, der ATB GmbH Chemnitz sowie den Multiplikatoren KITD e.V. und ICM e.V. durchgeführt wird. Das Projekt und das in ihm vorgestellte Transferkonzept der "Bottom-Up-Innovation" ist das Ergebnis einer zehnjährigen nationalen und internationalen Forschungsarbeit auf dem Gebiet des Service-Engineering und Innovationsmanagements. Zielgruppen sind kleine und mittlere Unternehmen (KMU) des Maschinen- und Anlagenbaus, IT-Häuser und mit beiden Branchen verbundene Dienstleister, die direkt in den Transferprozess einbezogen sind und durch ihren Bedarf die Prozessinhalte steuern.

In einer Anlaufphase werden, ausgehend von Wertschöpfungsketten und Kundenbedürfnissen, fünf bis acht Unternehmen zu einem Innovationskreis zusammengefasst, die im aufzubauenden Innovationslabor in mehreren Phasen gemeinsam intelligente, wissensintensive Dienstleistungen entwickeln. In der Vorhabenslaufzeit sollen zirka 30 bis 40 Unternehmen direkt eingebunden werden. Über ein Graduierungskolleg wird ein organisatorischer Rahmen für mit dem Innovationslabor abgestimmte Seminare, Praktika, Bachelor- und Masterarbeiten für Studierende und zu Graduierende bereitgestellt.

Die beteiligten Unternehmen werden befähigt, in Verbünden intelligente, wissensintensive Dienstleistungen zu entwickeln und kundenorientiert zu vermarkten. Diese Dienstleistungen sind produktnah, fügen sich harmonisch in die sich entwickelnde Wirtschaftsstruktur ein und versprechen Wachstumsraten von fünf bis sieben Prozent in den nächsten zehn Jahren.

weitere Informationen

Institut für Informatik - Betriebliche Informationssysteme
Prof. Dr. Klaus-Peter Fähnrich
Telefon: 0341 97-32320
E-Mail: faehnrich@informatik.uni-leipzig.de

Dr. Manuela Rutsatz | idw
Weitere Informationen:
http://www.bis.uni-leipzig.de

Weitere Berichte zu: Innovationswettbewerb Sys-Inno Transfer Wettbewerb Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Brain-Computer-Interface: Wenn der Computer uns intuitiv versteht
18.01.2017 | Technische Universität Berlin

nachricht »Lernlabor Cybersicherheit« startet in Weiden i. d. Oberpfalz
12.01.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik