Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

THESEUS: Forschen für das WWW der Zukunft

19.09.2007
Im Rahmen des Forschungsprogramms THESEUS werden in den kommenden Wochen verschiedenste Projekte an zahlreichen beteiligten Forschungseinrichtungen anlaufen. Das Fraunhofer IAO hat zwei Aufgabenbereiche übernommen.

Das vom BMWi geförderte Forschungsprogramm THESEUS verfolgt das Ziel, eine neue internetbasierte Wissensinfrastruktur zu entwickeln, um im Internet verfügbares Wissen besser nutzen und verwerten zu können. Zu diesem Zweck werden zahlreiche beteiligte öffentliche und industrielle Forschungspartner Basistechnologien und technische Standards erarbeiten. Diese dienen der anschließenden Entwicklung neuartiger Produkte, Anwendungen, Dienste und Geschäftsmodelle für das World Wide Web sowie der Dienstleistungs- und Wissensgesellschaft von morgen. Das Fraunhofer IAO übernimmt im Rahmen von THESEUS zwei Forschungsaufträge:

Im Themenfeld Business Models werden Arbeiten im Rahmen der THESEUS-weiten Gruppe "Business requirements and models" durchgeführt, die später den insgesamt sechs THESEUS-Anwendungsszenarien (Use Cases) zur Verfügung stehen werden. Zu den konkreten Aufgaben des IAO gehört hier der Aufbau der THESEUS-weiten Arbeitsgruppe, die Aufbereitung Use-Case-übergreifender relevanter Teilthemen sowie die Durchführung von Workshops und Bereitstellung von Lösungen für "Next Generation Business Models".

Der Use-Case TEXO entwickelt eine Infrastruktur für neue unternehmens-übergreifende webbasierte Dienste und Dienstleistungen auf Basis serviceorientierter Architekturen (SOA), die die flexible, semantisch orientierte Vermittlung zwischen Dienstanbietern und -nutzern erlaubt. Das IAO wird hier zusammen mit SAP und weiteren Partnern Anwendungsszenarien beschreiben und evaluieren sowie Konzepte und Werkzeuge für die Unterstützung der Innovationsphasen im Service-Entwicklungsprozess ausarbeiten. Des Weiteren wird das IAO Methoden und Tools für die Service-Modellierung von dynamischen und mobilen Services entwickeln.

Im Fokus des Forschungsprogramms THESEUS stehen semantische Technologien, die die inhaltliche Bedeutung von Informationen erkennen und einordnen können. Damit sollen künftig Internetnutzer mit Hilfe der von THESEUS erarbeiteten Standards und Basistechnologien selbst Inhalte, Regeln und Ordnungen erstellen und bearbeiten können. Auf diese Weise wird aus dem heutigen Web 2.0 durch die Verknüpfung mit semantischen Methoden das Internet der nächsten Generation.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Fraunhofer IAO
Thomas Renner
Nobelstraße 12, 70569 Stuttgart
Telefon: +49 (0) 7 11/9 70-51 20, Fax: +49 (0) 7 11/9 70-51 11
E-Mail: thomas.renner@iao.fraunhofer.de

Claudia Garád | Fraunhofer-Gesellschaft
Weitere Informationen:
http://www.iao.fhg.de/

Weitere Berichte zu: Basistechnologie Business Forschen THESEUS

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits
15.12.2017 | Forschungszentrum Jülich GmbH

nachricht Neues Epidemie-Management-System bekämpft Affenpocken-Ausbruch in Nigeria
15.12.2017 | Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten

„Carmenes“ findet ersten Planeten

18.12.2017 | Physik Astronomie

Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

18.12.2017 | Physik Astronomie