Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"Intelligente" Kameras schützen Privatsphäre

13.09.2007
Millionen Kameras begleiten uns mittlerweile im Alltag. Die Verwendung der Bilddaten erfolgt oft ohne Wahrung des Datenschutzes. Intelligente Systeme in "Smart Cameras" mit ihren integrierten Bildanalysen sollen Abhilfe schaffen.

Klagenfurter Informationstechniker veranstalten dazu vom 25. bis 28. September eine internationale Expertentagung in Wien, unterstützt von den weltweit größten Fachorganisationen ACM und IEEE.

Die Verbreitung von Kamerasystemen im öffentlichen, beruflichen und privaten Umfeld schreitet massiv voran. Getrieben vom rasanten technologischen Fortschritt, dem damit einher gehenden Preisverfall aber auch von einem vermeintlich gesteigerten Sicherheitsbewusstsein hat sich dieser Trend in den letzten Jahren noch verstärkt.

Wir sind zwar nun von vielen (Kamera-)Augen umgeben, aber die "Sehfähigkeit" der Kameras - im Sinne von Wahrnehmung und Erkenntnis - ist noch sehr beschränkt. Eine Speicherung bzw. manuelle Analyse aller aufgenommenen Videoströme scheitert unter anderem an der schieren Datenmenge. Und folglich sind die übertragenen und gespeicherten Bilder häufig unzureichend vor fremden Zugriff gesichert. Hier sind innovative Architekturen und Bildverarbeitungsmethoden für Kamerasysteme gefordert.

... mehr zu:
»Camera »Kamera »Privatsphäre »Smart »Wahrung

"Smart Cameras" sehen das Wesentliche

In Entwicklung befinden sich so genannte "Smart Cameras". Sie liefern keine Bilder mehr, sondern sie analysieren die Bilder "on-board" und geben nur mehr relevante Ergebnisse weiter, wie "Geisterfahrer" oder "gestürzte Person". Wenn die Übertragung von Bildern entfällt, wird der Missbrauch an der Quelle vermieden und somit die Wahrung der Privatsphäre der "beobachteten" Personen unterstützt. Smart Cameras vereinen Bildaufnahme, Bildverarbeitung und Kommunikation der analysierten Videodaten in einem eingebetteten System. Sie arbeiten gemeinsam in einem Kamera-Netzwerk und erhöhen dadurch ihre "Sehfähigkeit".

Weltweites Forschernetzwerk

Smart Cameras repräsentieren mittlerweile weltweit ein sehr aktives Forschungsgebiet im Schnittpunkt der Bereiche Bildverarbeitung, Sensor Netzwerke, eingebettete und verteilte Systeme sowie Pervasive Computing. Als Prototypen finden sie bereits Anwendung in der Verkehrsüberwachung, im "assisted living" und in Computerspielen. Internationale Firmen, wie IBM, NXP oder Siemens arbeiten intensiv an der Entwicklung solcher Systeme.

Die Forschungsgruppe "Pervasive Computing" unter Leitung von Prof. Bernhard Rinner ist Veranstalteter der "ACM/IEEE International Conference on Distributed Smart Cameras" (www.icdsc.org http://www.icdsc.org/). Diese findet während der "Woche der Informatik" der ÖCG (österreichischen Computergesellschaft) vom 25. bis 28. September an der Universität Wien statt.

Auskünfte:

Univ.-Prof. Dr. Bernhard Rinner
Institut für Vernetzte und Eingebettete Systeme
Alpen-Adria-Universität Klagenfurt
P: +43-463-2700-3671
E: bernhard.rinner@uni-klu.ac.at
Bernhard Rinner ist Mitbegründer und aktueller Vorsitzender der "International Conference on Distributed Smart Cameras" sowie Gast-Editor einer bevorstehenden Ausgabe zu diesem Thema in den "Proceedings of the IEEE" - quasi dem "Nature" Journal der Elektro- und Informationstechnik.

Barbara Maier | idw
Weitere Informationen:
http://www.icdsc.org
http://www.pervasive.uni-klu.ac.at

Weitere Berichte zu: Camera Kamera Privatsphäre Smart Wahrung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Auf dem Weg zum Werkstoff 4.0: DGM präsentiert Strategiepapier zur Digitalisierung der MatWerk-Welt
28.05.2018 | Deutsche Gesellschaft für Materialkunde e.V.

nachricht Starke IT-Sicherheit für das Auto der Zukunft – Forschungsverbund entwickelt neue Ansätze
25.05.2018 | Universität Ulm

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Starke IT-Sicherheit für das Auto der Zukunft – Forschungsverbund entwickelt neue Ansätze

Je mehr die Elektronik Autos lenkt, beschleunigt und bremst, desto wichtiger wird der Schutz vor Cyber-Angriffen. Deshalb erarbeiten 15 Partner aus Industrie und Wissenschaft in den kommenden drei Jahren neue Ansätze für die IT-Sicherheit im selbstfahrenden Auto. Das Verbundvorhaben unter dem Namen „Security For Connected, Autonomous Cars (SecForCARs) wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung mit 7,2 Millionen Euro gefördert. Infineon leitet das Projekt.

Bereits heute bieten Fahrzeuge vielfältige Kommunikationsschnittstellen und immer mehr automatisierte Fahrfunktionen, wie beispielsweise Abstands- und...

Im Focus: Powerful IT security for the car of the future – research alliance develops new approaches

The more electronics steer, accelerate and brake cars, the more important it is to protect them against cyber-attacks. That is why 15 partners from industry and academia will work together over the next three years on new approaches to IT security in self-driving cars. The joint project goes by the name Security For Connected, Autonomous Cars (SecForCARs) and has funding of €7.2 million from the German Federal Ministry of Education and Research. Infineon is leading the project.

Vehicles already offer diverse communication interfaces and more and more automated functions, such as distance and lane-keeping assist systems. At the same...

Im Focus: Mit Hilfe molekularer Schalter lassen sich künftig neuartige Bauelemente entwickeln

Einem Forscherteam unter Führung von Physikern der Technischen Universität München (TUM) ist es gelungen, spezielle Moleküle mit einer angelegten Spannung zwischen zwei strukturell unterschiedlichen Zuständen hin und her zu schalten. Derartige Nano-Schalter könnten Basis für neuartige Bauelemente sein, die auf Silizium basierende Komponenten durch organische Moleküle ersetzen.

Die Entwicklung neuer elektronischer Technologien fordert eine ständige Verkleinerung funktioneller Komponenten. Physikern der TU München ist es im Rahmen...

Im Focus: Molecular switch will facilitate the development of pioneering electro-optical devices

A research team led by physicists at the Technical University of Munich (TUM) has developed molecular nanoswitches that can be toggled between two structurally different states using an applied voltage. They can serve as the basis for a pioneering class of devices that could replace silicon-based components with organic molecules.

The development of new electronic technologies drives the incessant reduction of functional component sizes. In the context of an international collaborative...

Im Focus: GRACE Follow-On erfolgreich gestartet: Das Satelliten-Tandem dokumentiert den globalen Wandel

Die Satellitenmission GRACE-FO ist gestartet. Am 22. Mai um 21.47 Uhr (MESZ) hoben die beiden Satelliten des GFZ und der NASA an Bord einer Falcon-9-Rakete von der Vandenberg Air Force Base (Kalifornien) ab und wurden in eine polare Umlaufbahn gebracht. Dort nehmen sie in den kommenden Monaten ihre endgültige Position ein. Die NASA meldete 30 Minuten später, dass der Kontakt zu den Satelliten in ihrem Zielorbit erfolgreich hergestellt wurde. GRACE Follow-On wird das Erdschwerefeld und dessen räumliche und zeitliche Variationen sehr genau vermessen. Sie ermöglicht damit präzise Aussagen zum globalen Wandel, insbesondere zu Änderungen im Wasserhaushalt, etwa dem Verlust von Eismassen.

Potsdam, 22. Mai 2018: Die deutsch-amerikanische Satellitenmission GRACE-FO (Gravity Recovery And Climate Experiment Follow On) ist erfolgreich gestartet. Am...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

12. COMPAMED Frühjahrsforum: Innovative Herstellungsverfahren moderner Implantate

28.05.2018 | Veranstaltungen

Im Fokus: Klimaangepasste Pflanzen

25.05.2018 | Veranstaltungen

Größter Astronomie-Kongress kommt nach Wien

24.05.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

IAB-Arbeitsmarktbarometer sinkt zum zweiten Mal in Folge

28.05.2018 | Wirtschaft Finanzen

Elektrifizierendes Bettgeflüster von Messerfischen in freier Wildbahn belauscht

28.05.2018 | Biowissenschaften Chemie

Smarte Lösungen für alle Edge-Szenarien

28.05.2018 | CeBIT 2017

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics