Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die Zukunft beginnt bei uns

01.08.2007
Gemäß ihrem Motto ist die RWTH Aachen bereits im Sommer 2006 eine Partnerschaft mit Microsoft Deutschland eingegangen, um gemeinsam das innovative, hochschulweite Lehr- und Lernportal L²P zu entwickeln.

Das im April 2007 gestartete Portal basiert auf der brandneuen Microsoft SharePoint 2007-Technologie und ist eng mit den bestehenden administrativen Diensten des CAMPUS-Informationssystems der RWTH Aachen verzahnt. Die gelungene Einführungsphase demonstriert, wie durch eine niedrige Einstiegsschwelle und eine nahtlose Integration in die bestehende IT-Infrastruktur eine schnelle Durchdringung der Hochschule erreicht werden kann.

Die vom Centrum für integrative Lehr- und Lernkonzepte (CiL) und dem Rechen- und Kommunikationszentrum der RWTH entwickelte Lernplattform ermöglicht allen Lehrenden auf einfachste Weise, ihre Präsenzlehre mit eLearning-Angeboten anzureichern. Dozierende kündigen ihre Lehrveranstaltungen im elektronischen Vorlesungsverzeichnis des CAMPUS-Informationssystems an, reservieren dort Hörsäle, definieren Anmeldeverfahren für Studierende, die automatisch alle Voraussetzungen prüfen und nach definierten Kriterien die Anmeldungen verteilen. Zu jeder Lehrveranstaltung kann dann per Mausklick ein zugehöriger "virtueller Lernraum" im Lehr- und Lernportal L²P eingerichtet werden. Alle Veranstaltungsdaten werden aus CAMPUS übernommen und die angemeldeten Studierenden erhalten automatisch Zugriff auf den Lernraum ohne sich gesondert anmelden zu müssen.

In L²P können aktuelle Ankündigungen, Linklisten und elektronische Materialien wie Skripte, Folien oder Vorlesungsaufzeichnungen zielgenau den jeweils zur Veranstaltung angemeldeten Studierenden zur Verfügung gestellt werden. Diese können darauf per Webbrowser zu jeder Zeit und von jedem Ort aus zugreifen. Studierende haben damit einen einheitlichen und personalisierten Zugriff auf alle für sie relevanten Informationen und Materialien. Jeder Lernraum ist passwortgeschützt, so dass Dozierende genau Ihre Zielgruppe ansprechen können. Dies ist relevant für das Urheberrecht, da auf diesem Weg den Studierenden z.B. Auszüge aus Büchern zur Verfügung gestellt werden können. Darüber hinaus unterstützt L²P interaktive Tests mit automatischer Korrektur und Rückmeldung, statistische Auswertungen, Umfragen, die Organisation und Abwicklung eines Übungsbetriebs und zahlreiche Funktionen zur computergestützten Kommunikation und Kollaboration (z.B. E-Mails an alle Teilnehmenden; Diskussionsforen; Wiki-Seiten usw.). Jeder Lernraum besitzt zusätzlich einen Bereich, in dem auch Studierende Materialien und Dokumente austauschen können sowie einen Bereich, der die Kommunikation ausschließlich zwischen Tutoren, Mitarbeitern und Dozierenden ermöglicht.

... mehr zu:
»CiL »Lehrveranstaltung »L²P »RWTH
Seit dem Sommersemester 2007 ist L²P im Produktivbetrieb und unterstützt bereits jetzt mehr als 300 Lehrveranstaltungen mit über 8.000 aktiven Teilnehmern. Dr. Philipp Rohde, Geschäftsführer des CiL, sieht die gewählte Strategie der RWTH bestätigt: "Die hohen Nutzungszahlen bereits im ersten Semester des Produktivbetriebs belegen, dass unsere eLearning-Dienste sehr gut angenommen werden. Das ver-danken wir der engen Integration von L²P in die bestehenden IT-Dienste der RWTH. Funktionsumfang und Design sind gezielt auf die Nutzergruppen ausgerichtet. Für Dozierende haben wir so einen möglichst einfachen Einstieg in eLearning umgesetzt; und für Studierende genügt eine Anmeldung für die Veranstaltung, für das Prüfungsamt und für L²P."

In Zukunft soll L²P weiter ausgebaut und um weitere Funktionen für die Unterstützung der Lehre ergänzt werden. Z.B. ist für das Wintersemester 2007/08 mit dem "Digitalen Semesterapparat" ein umfangreiches Literaturmanagement geplant, das es ermöglicht, direkt aus einem virtuellen Lernraum heraus mit Hilfe der elektronischen Kataloge der RWTH die Literatur für die Veranstaltung zu bestimmen, entsprechende Beschaffungs- oder Digitalisierungsaufträge an die Hochschulbibliothek zu senden und die digitalisierte Literatur direkt im Lernraum bereitzustellen.

Kontakt:
Dr. Philipp Rohde
Geschäftsführer des Centrums für integrative Lehr- und Lernkonzepte (CiL), RWTH Aachen
D-52056 Aachen
Tel.: +49 (241) 80 -21950
Fax: +49 (241) 80 -22950
Email: rohde@cil.rwth-aachen.de

Thomas von Salzen | idw
Weitere Informationen:
http://www.cil.rwth-aachen.de

Weitere Berichte zu: CiL Lehrveranstaltung L²P RWTH

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Layouterfassung im Flug: Drohne unterstützt bei der Fabrikplanung
19.05.2017 | IPH - Institut für Integrierte Produktion Hannover gGmbH

nachricht Intelligente Industrialisierung von Rechenzentren
15.05.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

Staphylococcus aureus ist aufgrund häufiger Resistenzen gegenüber vielen Antibiotika ein gefürchteter Erreger (MRSA) insbesondere bei Krankenhaus-Infektionen. Forscher des Paul-Ehrlich-Instituts haben immunologische Prozesse identifiziert, die eine erfolgreiche körpereigene, gegen den Erreger gerichtete Abwehr verhindern. Die Forscher konnten zeigen, dass sich durch Übertragung von Protein oder Boten-RNA (mRNA, messenger RNA) des Erregers auf Immunzellen die Immunantwort in Richtung einer aktiven Erregerabwehr verschieben lässt. Dies könnte für die Entwicklung eines wirksamen Impfstoffs bedeutsam sein. Darüber berichtet PLOS Pathogens in seiner Online-Ausgabe vom 25.05.2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) ist ein Bakterium, das bei weit über der Hälfte der Erwachsenen Haut und Schleimhäute besiedelt und dabei normalerweise keine...

Im Focus: Can the immune system be boosted against Staphylococcus aureus by delivery of messenger RNA?

Staphylococcus aureus is a feared pathogen (MRSA, multi-resistant S. aureus) due to frequent resistances against many antibiotics, especially in hospital infections. Researchers at the Paul-Ehrlich-Institut have identified immunological processes that prevent a successful immune response directed against the pathogenic agent. The delivery of bacterial proteins with RNA adjuvant or messenger RNA (mRNA) into immune cells allows the re-direction of the immune response towards an active defense against S. aureus. This could be of significant importance for the development of an effective vaccine. PLOS Pathogens has published these research results online on 25 May 2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) is a bacterium that colonizes by far more than half of the skin and the mucosa of adults, usually without causing infections....

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

DFG fördert 15 neue Sonderforschungsbereiche (SFB)

26.05.2017 | Förderungen Preise

Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

26.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Unglaublich formbar: Lesen lernen krempelt Gehirn selbst bei Erwachsenen tiefgreifend um

26.05.2017 | Gesellschaftswissenschaften