Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die Zukunft beginnt bei uns

01.08.2007
Gemäß ihrem Motto ist die RWTH Aachen bereits im Sommer 2006 eine Partnerschaft mit Microsoft Deutschland eingegangen, um gemeinsam das innovative, hochschulweite Lehr- und Lernportal L²P zu entwickeln.

Das im April 2007 gestartete Portal basiert auf der brandneuen Microsoft SharePoint 2007-Technologie und ist eng mit den bestehenden administrativen Diensten des CAMPUS-Informationssystems der RWTH Aachen verzahnt. Die gelungene Einführungsphase demonstriert, wie durch eine niedrige Einstiegsschwelle und eine nahtlose Integration in die bestehende IT-Infrastruktur eine schnelle Durchdringung der Hochschule erreicht werden kann.

Die vom Centrum für integrative Lehr- und Lernkonzepte (CiL) und dem Rechen- und Kommunikationszentrum der RWTH entwickelte Lernplattform ermöglicht allen Lehrenden auf einfachste Weise, ihre Präsenzlehre mit eLearning-Angeboten anzureichern. Dozierende kündigen ihre Lehrveranstaltungen im elektronischen Vorlesungsverzeichnis des CAMPUS-Informationssystems an, reservieren dort Hörsäle, definieren Anmeldeverfahren für Studierende, die automatisch alle Voraussetzungen prüfen und nach definierten Kriterien die Anmeldungen verteilen. Zu jeder Lehrveranstaltung kann dann per Mausklick ein zugehöriger "virtueller Lernraum" im Lehr- und Lernportal L²P eingerichtet werden. Alle Veranstaltungsdaten werden aus CAMPUS übernommen und die angemeldeten Studierenden erhalten automatisch Zugriff auf den Lernraum ohne sich gesondert anmelden zu müssen.

In L²P können aktuelle Ankündigungen, Linklisten und elektronische Materialien wie Skripte, Folien oder Vorlesungsaufzeichnungen zielgenau den jeweils zur Veranstaltung angemeldeten Studierenden zur Verfügung gestellt werden. Diese können darauf per Webbrowser zu jeder Zeit und von jedem Ort aus zugreifen. Studierende haben damit einen einheitlichen und personalisierten Zugriff auf alle für sie relevanten Informationen und Materialien. Jeder Lernraum ist passwortgeschützt, so dass Dozierende genau Ihre Zielgruppe ansprechen können. Dies ist relevant für das Urheberrecht, da auf diesem Weg den Studierenden z.B. Auszüge aus Büchern zur Verfügung gestellt werden können. Darüber hinaus unterstützt L²P interaktive Tests mit automatischer Korrektur und Rückmeldung, statistische Auswertungen, Umfragen, die Organisation und Abwicklung eines Übungsbetriebs und zahlreiche Funktionen zur computergestützten Kommunikation und Kollaboration (z.B. E-Mails an alle Teilnehmenden; Diskussionsforen; Wiki-Seiten usw.). Jeder Lernraum besitzt zusätzlich einen Bereich, in dem auch Studierende Materialien und Dokumente austauschen können sowie einen Bereich, der die Kommunikation ausschließlich zwischen Tutoren, Mitarbeitern und Dozierenden ermöglicht.

... mehr zu:
»CiL »Lehrveranstaltung »L²P »RWTH
Seit dem Sommersemester 2007 ist L²P im Produktivbetrieb und unterstützt bereits jetzt mehr als 300 Lehrveranstaltungen mit über 8.000 aktiven Teilnehmern. Dr. Philipp Rohde, Geschäftsführer des CiL, sieht die gewählte Strategie der RWTH bestätigt: "Die hohen Nutzungszahlen bereits im ersten Semester des Produktivbetriebs belegen, dass unsere eLearning-Dienste sehr gut angenommen werden. Das ver-danken wir der engen Integration von L²P in die bestehenden IT-Dienste der RWTH. Funktionsumfang und Design sind gezielt auf die Nutzergruppen ausgerichtet. Für Dozierende haben wir so einen möglichst einfachen Einstieg in eLearning umgesetzt; und für Studierende genügt eine Anmeldung für die Veranstaltung, für das Prüfungsamt und für L²P."

In Zukunft soll L²P weiter ausgebaut und um weitere Funktionen für die Unterstützung der Lehre ergänzt werden. Z.B. ist für das Wintersemester 2007/08 mit dem "Digitalen Semesterapparat" ein umfangreiches Literaturmanagement geplant, das es ermöglicht, direkt aus einem virtuellen Lernraum heraus mit Hilfe der elektronischen Kataloge der RWTH die Literatur für die Veranstaltung zu bestimmen, entsprechende Beschaffungs- oder Digitalisierungsaufträge an die Hochschulbibliothek zu senden und die digitalisierte Literatur direkt im Lernraum bereitzustellen.

Kontakt:
Dr. Philipp Rohde
Geschäftsführer des Centrums für integrative Lehr- und Lernkonzepte (CiL), RWTH Aachen
D-52056 Aachen
Tel.: +49 (241) 80 -21950
Fax: +49 (241) 80 -22950
Email: rohde@cil.rwth-aachen.de

Thomas von Salzen | idw
Weitere Informationen:
http://www.cil.rwth-aachen.de

Weitere Berichte zu: CiL Lehrveranstaltung L²P RWTH

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Intel und Universität Luxemburg kooperieren, um selbstfahrende Autos sicherer zu machen
24.11.2017 | Universität Luxemburg - Université du Luxembourg

nachricht Europäisches Konsortium baut effizientestes Rechenzentrum der Welt
22.11.2017 | Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Im Focus: Nanoparticles help with malaria diagnosis – new rapid test in development

The WHO reports an estimated 429,000 malaria deaths each year. The disease mostly affects tropical and subtropical regions and in particular the African continent. The Fraunhofer Institute for Silicate Research ISC teamed up with the Fraunhofer Institute for Molecular Biology and Applied Ecology IME and the Institute of Tropical Medicine at the University of Tübingen for a new test method to detect malaria parasites in blood. The idea of the research project “NanoFRET” is to develop a highly sensitive and reliable rapid diagnostic test so that patient treatment can begin as early as possible.

Malaria is caused by parasites transmitted by mosquito bite. The most dangerous form of malaria is malaria tropica. Left untreated, it is fatal in most cases....

Im Focus: Transparente Beschichtung für Alltagsanwendungen

Sport- und Outdoorbekleidung, die Wasser und Schmutz abweist, oder Windschutzscheiben, an denen kein Wasser kondensiert – viele alltägliche Produkte können von stark wasserabweisenden Beschichtungen profitieren. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben Forscher um Dr. Bastian E. Rapp einen Werkstoff für solche Beschichtungen entwickelt, der sowohl transparent als auch abriebfest ist: „Fluoropor“, einen fluorierten Polymerschaum mit durchgehender Nano-/Mikrostruktur. Sie stellen ihn in Nature Scientific Reports vor. (DOI: 10.1038/s41598-017-15287-8)

In der Natur ist das Phänomen vor allem bei Lotuspflanzen bekannt: Wassertropfen perlen von der Blattoberfläche einfach ab. Diesen Lotuseffekt ahmen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte

23.11.2017 | Veranstaltungen

IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen

22.11.2017 | Veranstaltungen

Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI

22.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte

23.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Seminar „Leichtbau im Automobil- und Maschinenbau“ im Haus der Technik Berlin am 16. - 17. Januar 2018

23.11.2017 | Seminare Workshops

Biohausbau-Unternehmen Baufritz erhält von „ Capital“ die Auszeichnung „Beste Ausbilder Deutschlands“

23.11.2017 | Unternehmensmeldung