Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Dem Stau voraus

01.06.2007
Automassen wälzen sich durch die Straßen, Staus gehören zum Alltag. Gängige Systeme, die Stauwarnungen an die Navigationsgeräte senden, sind bereits ausgelastet. Die neue Plattform mobile.info ist auch steigendem Verkehrsaufkommen gewachsen.

Am Wochenende mal schnell in die Berge – die Aussicht auf eine Wanderung in der Natur ist verlockend. Bevor man die blühenden Almwiesen, den Sonnenschein und ein Bierchen auf der Hütte genießen kann, heißt es jedoch oft Baustellen, Staus und Unfälle geschickt zu umfahren. Dabei helfen gesprochene Verkehrsmeldungen aus dem Radio, Warnungen per SMS oder digitale Traffic-Message-Channel-Nachrichten TMC, die über den UKW-Kanal an das Navigationssystem gesendet werden. Die Handy-Variante ist recht teuer, insbesondere wenn um-fangreiche Infos bei vielen Teilnehmern landen sollen. Die Übertragung von TMC-Informationen ist auf 100 bis 300 Bit pro Sekunde be-schränkt und zunehmend ausgelastet. Während der Stoßzeiten können daher nur die wichtigsten Meldungen übertragen werden.

Forscher des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen IIS haben mit Industrie-Partnern die Plattform mobile.info entwickelt, die auf digitalem Rundfunk basiert. Mit ihr sollen künftig Verkehrsinformationen, die wie bisher bei einer Zentrale eingehen, mit einer Rate von mehreren Tausend Bit pro Sekunde an die Navigationssysteme und Radioempfänger übertragen werden. So können bis zu 200 mal mehr Nachrichten verschickt werden als beim TMC. »Der eigentliche Verkehrswarnfunk, zum Beispiel bei Geisterfahrern, ist unverschlüsselt. Premium- und Mehrwert-Dienste sind verschlüsselt, man muss die Berechtigung dafür haben«, sagt Birgit Bartel-Kurz, die die Entwicklung der Verschlüsselung am IIS geleitet hat. So kann man etwa für die Zeit des Italienurlaubs die Infos für diese Region freischalten lassen. Oder ein Autohersteller leitet Informationen über freie Parkplätze exklusiv an seine Kunden weiter. Mit jeder Verkehrsnachricht werden Verwaltungsinformationen gesendet, etwa wie lange ein Dienst abonniert ist. »Diese Verwaltungsinfos mussten wir stark komprimieren«, sagt Bartel-Kurz. Um Hacker fernzuhalten, wechseln die Forscher permanent die Schlüssel, die wiederum in codierter Form gesendet werden. Es entsteht eine ganze Schlüssel-Hierarchie.

Ein weiterer Vorteil: Auf den digitalen Karten, die dem System zugrunde liegen, kann jeder Punkt angegeben werden – also auch kleine Straßen in der Innenstadt. Herkömmliche TMC-Systeme sind dagegen auf eine gewisse Liste von Referenzpunkten beschränkt, die sich vor allem auf Autobahnen befinden und in der Stadt wenig nützen. Im Mai ging die mobile.info Plattform in den Testbetrieb – BMW, Audi und VW stellen dafür mehrere Fahrzeuge samt Fahrer zur Verfügung. Ab 2008 kann das System regulär eingesetzt werden.

Birgit Bartel-Kurz | Fraunhofer-Gesellschaft
Weitere Informationen:
http://www.iis.fraunhofer.de

Weitere Berichte zu: Info Navigationssystem Plattform Stau TMC

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Brain-Computer-Interface: Wenn der Computer uns intuitiv versteht
18.01.2017 | Technische Universität Berlin

nachricht »Lernlabor Cybersicherheit« startet in Weiden i. d. Oberpfalz
12.01.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise