Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Dem Stau voraus

01.06.2007
Automassen wälzen sich durch die Straßen, Staus gehören zum Alltag. Gängige Systeme, die Stauwarnungen an die Navigationsgeräte senden, sind bereits ausgelastet. Die neue Plattform mobile.info ist auch steigendem Verkehrsaufkommen gewachsen.

Am Wochenende mal schnell in die Berge – die Aussicht auf eine Wanderung in der Natur ist verlockend. Bevor man die blühenden Almwiesen, den Sonnenschein und ein Bierchen auf der Hütte genießen kann, heißt es jedoch oft Baustellen, Staus und Unfälle geschickt zu umfahren. Dabei helfen gesprochene Verkehrsmeldungen aus dem Radio, Warnungen per SMS oder digitale Traffic-Message-Channel-Nachrichten TMC, die über den UKW-Kanal an das Navigationssystem gesendet werden. Die Handy-Variante ist recht teuer, insbesondere wenn um-fangreiche Infos bei vielen Teilnehmern landen sollen. Die Übertragung von TMC-Informationen ist auf 100 bis 300 Bit pro Sekunde be-schränkt und zunehmend ausgelastet. Während der Stoßzeiten können daher nur die wichtigsten Meldungen übertragen werden.

Forscher des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen IIS haben mit Industrie-Partnern die Plattform mobile.info entwickelt, die auf digitalem Rundfunk basiert. Mit ihr sollen künftig Verkehrsinformationen, die wie bisher bei einer Zentrale eingehen, mit einer Rate von mehreren Tausend Bit pro Sekunde an die Navigationssysteme und Radioempfänger übertragen werden. So können bis zu 200 mal mehr Nachrichten verschickt werden als beim TMC. »Der eigentliche Verkehrswarnfunk, zum Beispiel bei Geisterfahrern, ist unverschlüsselt. Premium- und Mehrwert-Dienste sind verschlüsselt, man muss die Berechtigung dafür haben«, sagt Birgit Bartel-Kurz, die die Entwicklung der Verschlüsselung am IIS geleitet hat. So kann man etwa für die Zeit des Italienurlaubs die Infos für diese Region freischalten lassen. Oder ein Autohersteller leitet Informationen über freie Parkplätze exklusiv an seine Kunden weiter. Mit jeder Verkehrsnachricht werden Verwaltungsinformationen gesendet, etwa wie lange ein Dienst abonniert ist. »Diese Verwaltungsinfos mussten wir stark komprimieren«, sagt Bartel-Kurz. Um Hacker fernzuhalten, wechseln die Forscher permanent die Schlüssel, die wiederum in codierter Form gesendet werden. Es entsteht eine ganze Schlüssel-Hierarchie.

Ein weiterer Vorteil: Auf den digitalen Karten, die dem System zugrunde liegen, kann jeder Punkt angegeben werden – also auch kleine Straßen in der Innenstadt. Herkömmliche TMC-Systeme sind dagegen auf eine gewisse Liste von Referenzpunkten beschränkt, die sich vor allem auf Autobahnen befinden und in der Stadt wenig nützen. Im Mai ging die mobile.info Plattform in den Testbetrieb – BMW, Audi und VW stellen dafür mehrere Fahrzeuge samt Fahrer zur Verfügung. Ab 2008 kann das System regulär eingesetzt werden.

Birgit Bartel-Kurz | Fraunhofer-Gesellschaft
Weitere Informationen:
http://www.iis.fraunhofer.de

Weitere Berichte zu: Info Navigationssystem Plattform Stau TMC

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Industrie 4.0: Fremde Eindringlinge im Unternehmensnetz erkennen
16.04.2018 | Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT

nachricht Die Thermodynamik des Rechnens
11.04.2018 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics