Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mobile Endgeräte selbst programmieren

14.03.2007
Uni-Kassel zeigt einfaches Verfahren auf der CeBIT

Auf der diesjährigen CeBIT vom 15.-21. März in Hannover präsentiert das Fachgebiet Kommunikationstechnik der Universität Kassel auf dem Gemeinschaftsstand der hessischen Hochschulen in Halle 9, Stand C 22, seine Service Creation Workbench.

Immer bedeutender wird die Notwendigkeit, mobile Endgeräte wie PDAs, Handys oder Notebooks auf die Umgebung des Nutzers reagieren zu lassen. Eine einfache Möglichkeit, Regeln für bestimmte Umgebungszustände zu erstellen, wurde vom Fachgebiet Kommunikationstechnik in Zusammenarbeit mit den Projektpartnern Vodafone R&D (München) und FOKUS (Fraunhofer Institut für Offene Kommunikationssysteme, Berlin) geschaffen. Es wurde eine Anwendung entwickelt, die das einfache Erstellen von Regeln auch für Nicht-Programmierer ermöglicht.

Die mit dieser Anwendung - einer so genannten Service Creation Workbench - "gemalten" Regeln können auf mobilen Endgeräten ausgeführt werden. Dies stellt die Entwicklung von Diensten für mobile Endgeräte wie PDAs, Handys oder Notebooks auf eine völlig neue Stufe. Ohne Programmierkenntnisse wird es möglich, neue Ideen und Konzepte schnell und einfach umzusetzen. Ein Dienst wird nicht mehr programmiert, er wird "gemalt".

Um das Entwickeln neuer mobiler Anwendungen auch für professionelle Entwickler zu vereinfachen und zusätzliche Möglichkeiten zur Dienstentwicklung zu schaffen, wurde mit dem "S4ALL-IDE-Plugin" für die Entwicklungsumgebung "Eclipse" ein Werkzeug geschaffen, dass den Entwickler in allen Schritten des Entwicklungszyklus' unterstützt.

Das Fachgebiet Kommunikationstechnik (ComTec) ist einer von 3 national teilnehmenden Partnern im S4ALL ITEA-Forschungsprojekt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Nähere Informationen gibt es auf den Internet-Seiten des S4ALL Projekts http://www.s4all.eecs.uni-kassel.de und der Seite des Fachgebiets Kommunikationstechnik http://www.comtec.eecs.uni-kassel.de.

Ingrid Hildebrand | idw
Weitere Informationen:
http://www.comtec.eecs.uni-kassel.de
http://www.s4all.eecs.uni-kassel.de

Weitere Berichte zu: Endgeräte Handy Kommunikationstechnik PDA S4ALL

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Cloud-Technik: Dynamische Zertifikate machen Cloud-Anbieter sicherer
15.01.2018 | Technische Universität München

nachricht Der sichere Außenposten für Daten – Höchste Sicherheitsstandards bei „Vor-Ort-"Datenlösung OSIRIS
12.01.2018 | Fraunhofer-Institut für Entwurfstechnik Mechatronik

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Im Focus: Extrem helle und schnelle Lichtemission

Eine in den vergangenen Jahren intensiv untersuchte Art von Quantenpunkten kann Licht in allen Farben wiedergeben und ist sehr hell. Ein internationales Forscherteam mit Beteiligung von Wissenschaftlern der ETH Zürich hat nun herausgefunden, warum dem so ist. Die Quantenpunkte könnten dereinst in Leuchtdioden zum Einsatz kommen.

Ein internationales Team von Wissenschaftlern der ETH Zürich, von IBM Research Zurich, der Empa und von vier amerikanischen Forschungseinrichtungen hat die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

Registrierung offen für Open Science Conference 2018 in Berlin

11.01.2018 | Veranstaltungen

Wie sieht die Bioökonomie der Zukunft aus?

10.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mit mikroskopischen Luftblasen dämmen

15.01.2018 | Architektur Bauwesen

Feldarbeiten der größten Bodeninventur Deutschlands sind abgeschlossen

15.01.2018 | Agrar- Forstwissenschaften

Perowskit-Solarzellen: Es muss gar nicht perfekt sein

15.01.2018 | Materialwissenschaften