Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Modernes Tamagotchi: Software-Roboter "Rity"

06.12.2006
Virtueller Hund folgt seinem Besitzer über Computernetzwerk

Koreanische Forscher an der Abteilung Robot Intelligence Technology (RIT) am Forschungszentrum KAIST arbeiten an einem modernen Tamagotchi. Der Sobot (Software-Roboter) erscheint in Form eines virtuellen Hundes am PC-Bildschirm und wie seine treuen Verwandten aus Fleisch und Blut folgt er seinem Herrchen überall hin. "Rity", so der Name der Kreatur, lebt in einem Computernetzwerk und soll seinen Besitzer als autonomer Agent am Computer durch den Arbeitstag begleiten.

Verlässt das Herrchen seinen Arbeitsplatz, so folgt ihm Rity über das Netzwerk. Den genommenen Weg zeichnen Kameras auf und ermöglichen es dem Softwarehund auf diese Weise, den Standort seines Besitzers jederzeit zu kennen. Er taucht schließlich auf dem PC auf, der dem Herrchen am nächsten steht. Ist kein Rechner in der Nähe, so kann sich der Sobot auch am Display eines in das System integrierten Handhelds zeigen. Zudem kann Rity auch in einen realen Roboterkörper schlüpfen. Seine Fähigkeiten soll der Softwarehund nach und nach bekommen. Eine schon umgesetzte Funktion ist das Erkennen von Gesichtsausdrücken. Einen praktischen Einsatzbereich sehen die Wissenschaftler in Krankenhäusern. Dort folgt der Sobot seinem zugeteilten Arzt bei der Visite. Der Mediziner kann seinen persönlichen virtuellen Assistenten bei Bedarf mit bestimmten Aufgaben betrauen.

Das Technikportal Wired konnte sich einen Eindruck der Fähigkeiten von Rity machen. Die Begeisterung hielt sich allerdings in Grenzen, denn Rity funktioniert noch nicht richtig. Der Sobot wollte sich anfänglich überhaupt nicht zeigen, erst nach einiger Zeit mit zahlreichen Lockversuchen tauchte der virtuelle Hund am Bildschirm auf.

In der Zukunftsvision der KAIST-Forscher werden Sobots in den Alltag der Menschen integriert sein, deren Bedürfnisse registrieren und darauf reagieren. Die notwendigen Informationen hierfür bekommen die Software-Roboter von biometrischen und anderen vernetzten Sensoren. Sie nehmen das Wetter ebenso wie den Fußgängerverkehr in einer überfüllten Straße war. Dass diese Visionen aber auch Ängste auslösen können, sind sich die Forscher ebenfalls bewusst. In den falschen Händen könnten mithilfe der Sobots Orwells wildeste Träume wahr werden, räumen die Forscher ein. "Aber alles ist eben ein zweischneidiges Schwert".

Andreas List | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://rit.kaist.ac.kr

Weitere Berichte zu: Herrchen Rity Sobot Software-Roboter Tamagotchi

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Brain-Computer-Interface: Wenn der Computer uns intuitiv versteht
18.01.2017 | Technische Universität Berlin

nachricht »Lernlabor Cybersicherheit« startet in Weiden i. d. Oberpfalz
12.01.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mikrobe des Jahres 2017: Halobacterium salinarum - einzellige Urform des Sehens

Am 24. Januar 1917 stach Heinrich Klebahn mit einer Nadel in den verfärbten Belag eines gesalzenen Seefischs, übertrug ihn auf festen Nährboden – und entdeckte einige Wochen später rote Kolonien eines "Salzbakteriums". Heute heißt es Halobacterium salinarum und ist genau 100 Jahre später Mikrobe des Jahres 2017, gekürt von der Vereinigung für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie (VAAM). Halobacterium salinarum zählt zu den Archaeen, dem Reich von Mikroben, die zwar Bakterien ähneln, aber tatsächlich enger verwandt mit Pflanzen und Tieren sind.

Rot und salzig
Archaeen sind häufig an außergewöhnliche Lebensräume angepasst, beispielsweise heiße Quellen, extrem saure Gewässer oder – wie H. salinarum – an...

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Personal-Trainer zum Anziehen: Intelligente Trainingskleidung gewinnt Fashion Fusion Award

23.01.2017 | Förderungen Preise

Innovationen besser messen

23.01.2017 | Förderungen Preise

Mikrobe des Jahres 2017: Halobacterium salinarum - einzellige Urform des Sehens

23.01.2017 | Biowissenschaften Chemie