Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Weltrekord im Gleichungslösen

14.11.2005


Am Dienstag, 15. November 2005, wird auf der internationalen Supercomputertagung SC05 in Seattle, USA (http://sc05.supercomputing.org/) ein an der Universität Erlangen-Nürnberg erzielter Weltrekord vorgestellt. Dazu wurde mit einem Supercomputer das bislang größte Finite-Element-Gleichungssystem gelöst. Die Forschungsarbeiten sind im Rahmen des GridLib-Projekts mit Förderung des Bayerischen Kompetenznetzwerks für Hoch- und Höchstleistungsrechnen (http://konwihr.in.tum.de) am Lehrstuhl für Systemsimulation der Universität Erlangen-Nürnberg (http://www10.informatik.uni-erlangen.de) von Prof. Dr. Ulrich Rüde, Ben Bergen und Dr. Frank Hülsemann durchgeführt worden.



Finite Elemente sind ein weit verbreitetes Verfahren, mit dem komplexe Simulationen in der Industrie und Forschung durchgeführt werden. Die Berechnungen werden dabei um so genauer, je feiner das Problem in finite Elemente unterteilt werden kann. Hochgenaue Berechnungen müssen deshalb auf Parallelrechnern erfolgen, die genügend Speicher und Rechenleistung bereit stellen. Das allein reicht aber nicht aus, um einen Weltrekord aufzustellen. Für den Rekord mussten deshalb auch spezielle mathematische Mehrgitterverfahren und eine ausgeklügelte Programmiertechnik entwickelt werden. Damit war es möglich, die Leistungsfähigkeit noch wesentlich schnellerer Rechner zu übertrumpfen und ein Modell mit 100 Milliarden Elementen und 17 Milliarden Unbekannten berechnen zu können.



Die Berechnungen erfolgten auf einem einen Altix-Parallelrechner mit 1024 Prozessoren, den die Firma Silicon Graphics zur Verfügung stellte. Ein vergleichbarer Computer, aber mit 6.656 Prozessoren wird im Frühjahr 2006 am Leibniz-Rechenzentrum der Bayerischen Akademie der Wissenschaften installiert werden. In der TOP-500 (http://www.top500.org), der aktuellen Rangliste der schnellsten Computer, steht derzeit ein IBM BlueGene/L Computer mit 131.072 Prozessoren an der Spitze.

Weitere Informationen für die Medien:

Prof. Dr. Ulrich Rüde
Tel: 09131/85 -28924
e-mail: ruede@informatik.uni-erlangen.de

Ute Missel | idw
Weitere Informationen:
http://sc05.supercomputing.org
http://konwihr.in.tum.de
http://www10.informatik.uni-erlangen.de

Weitere Berichte zu: Gleichungslösen Prozessor Weltrekord

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Smart Living: VDE-Institut entwickelt Cloud-basierte interoperable Testplattform
15.02.2017 | VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

nachricht Saarbrücker Informatiker machen „Augmented Reality“ fotorealistisch
15.02.2017 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung