Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Saarbrücker Forscher entwickelten bisher in Deutschland einzigartige Stimmdatenbank

27.09.2005


DFG-Projekt zur Stimmprofilanalyse abgeschlossen


Saarbrücker Forscher entwickelten bisher in Deutschland einzigartige Stimmdatenbank

Im Rahmen eines von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Projekts haben Prof. Dr. William J. Barry und Dr. Manfred Pützer eine Datenbank mit Stimmprofilen erstellt. Die Stimmdatenbank enthält Aufnahmen von 2000 Personen mit "Normalstimmen" und krankhaft veränderten Stimmen. Es wird dabei zwischen funktionell, organisch sowie zentral bedingten Stimmstörungen unterschieden. Zudem werden detaillierte Angaben zu den einzelnen in der Datenbank vorhandenen krankhaften Stimmveränderungen in Form individueller Diagnosestellungen geliefert.


Mit der neuen Stimmdatenbank, die in dieser Form bisher einzigartig in Deutschland ist, steht der phonetischen, aber auch der medizinisch-phonetisch orientierten Öffentlichkeit ein reicher Datenschatz zur weiteren digitalen Auswertung zur Verfügung. In beiden Wissenschaftsdisziplinen können sich damit neue Arbeitsfelder auftun.

Bei der Erstellung der Stimmdatenbank wurde sowohl auf akustische als auch auf elektroglottographische Aufzeichnungsmethoden zurückgegriffen. Die Elektroglottographie ist ein Untersuchungsverfahren, das die Kontaktverändung der Stimmlippen während der Schwingungen misst.

Neben der Bereitstellung der Stimmdatenbank wurde auch eine weitere Zielsetzung verfolgt. Es konnte ein Parametersatz aus der akustischen und der elektroglottographischen Analyse definiert werden, der die Stimmprofile männlicher und weiblicher Normalstimmen bzw. krankhaft veränderter Stimmen direkt vergleichbar macht.
Die Stimmdatenbank kann somit sowohl bei der Diagnosestellung als auch bei der Überprüfung therapeutischer Ansätze nutzbringend eingesetzt werden.

Das Projekt wurde von September 1999 bis August 2000, von August 2001 bis Juli 2003 sowie von Januar 2004 bis Dezember 2004 von der DFG gefördert.

Eine krankhaft veränderte Stimme fällt in der Regel zunächst der betroffenen Person selbst, aber auch ihren Gesprächspartnern auf. Dabei ist sehr oft der Eindruck von Heiserkeit bzw. von rauem Stimmklang vorherrschend. Der stimmkranken Person gelingt es in manchen Fällen nur unter Anstrengung zu sprechen. Die Ursachen für einen solchen Stimmklang können beispielsweise organischer, aber auch psychogener Natur sein. Bei organischen Veränderungen an den Stimmlippen (z. B. Stimmlippenknötchen) ist deren Schwingungsverhalten gestört, so dass der beschriebene auditive Eindruck entstehen kann. Bei psychogener Krankheitsursache wird der bekannte Zusammenhang zwischen seelischem Zustand und stimmlichem Verhalten um so deutlicher. Somit trifft das geflügelte Wort von der Stimme als Ausdruck der Seele bei dieser Krankheitsursache zu.

Sie haben Fragen? Bitte wenden Sie sich an:
Dr. Manfred Pützer
Fachgebiet Phonetik-Phonologie
Tel.: 0681/302-4695
E-Mail: puetzer@coli.uni-sb.de

Saar - Uni - Presseteam | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-saarland.de

Weitere Berichte zu: DFG Diagnosestellung Krankheitsursache Stimmdatenbank Stimmklang

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Fingerabdrücke der Quantenverschränkung
15.02.2018 | Universität Wien

nachricht Quantenbits per Licht übertragen
15.02.2018 | Universität Konstanz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics