Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Photonische Netze als Schlüssel zu den "Next Generation Networks"

04.05.2005


In der modernen Telekommunikation zeichnet sich eine immer stärkere Dominanz paketorientierter Übertragungen ab. Zugleich werden die zukünftigen Netze wesentlich höhere Bandbreiten als bisher verkraften müssen. Trends wie diese zeichneten sich anlässlich einer Fachtagung über photonische Netze ab, zu der die Informationstechnische Gesellschaft im VDE (ITG) internationale Experten nach Leipzig eingeladen hatte.

... mehr zu:
»Ethernet »MAN »Network »San »Transportnetz

Die Entwicklung der Kapazitäten für paketorientierte Übertragungen steigt überproportional. So lag die Zahl der Anschlüsse im Oktober 2004 bei 5 Millionen, im März 2005 aber bereits bei 6.5 Millionen. Im Laufe des Jahres 2007 soll den Prognosen zufolge die Hürde von 10 Millionen überschritten werden. „Neben diesem Massenmarkt für den Internet Acces wird zusätzlich die Erhöhung von Anschlusskapazitäten zu Teilnehmern bis hin zu 100 Mbit/s international diskutiert, die durch Glasfaser basierte Zugänge bereitgestellt werden müssen“, verdeutlichte Ralf-Peter Braun von der T-Systems International GmbH. Auf diese könnten Tripple Play Services für Video-, Voice- und Data Applikationen über skalierbare und zukunftssichere Anschlussleitungen bereitgestellt werden.

Braun zufolge erfährt Carrier Ethernet ein zunehmendes Interesse sowohl bei der Ethernet Transport Technik als auch bei den Ethernet Transport Services, die in die MAN und WAN-Netze der Betreiber drängen. „Carrier Ethernet ist noch nicht standardisiert, es bietet aber eine kosteneffiziente, nahtlose Technologie von LANs über MANs bis hin zum WAN“, machte Braun deutlich. Diese paketorientierte Plattform benötige keine zusätzlichen Interfaces oder Mappingverfahren und werde über eine Kontrollebene gesteuert. Die Weiterführung zu einer 100GE Technologie zur direkten hochbitratigen Verbindung von Metro Ethernet Netzen über einen Wellenlängenkanal trage dem Bedarf an WAN Ethernet Services, der Kapazitätserwartung sowie der Skalierbarkeit und Kosteneffizienz Rechnung.


Erfolgreiche Verbindung von Speichernetzwerken über große Entfernungen

Mit der Entfernungsproblematik bei der Verbindung von Storage Area Networks (SAN) über das optische Netz hat sich Armin Erhardt vom SSC ENPS Technologiezentrum von T-Systems International intensiv auseinandergesetzt. SANs sind separater Teil der lokalen Netze in größeren Rechenzentren und dienen in erster Linie der Sicherung und Verwaltung des produzierten Datenbestands. Die Infrastruktur dieser Netze basiert aus Kostengründen in den meisten Fällen auf optischen Multimodefasern. Die in diesen Netzwerken zu überbrückenden Entfernungen gingen bisher selten über 1 km hinaus.

„Durch den Einbau von Zusatzgeräten und Modifikation der Protokolle ist es nunmehr möglich, Speichernetzwerke über beliebige Entfernungen miteinander zu verbinden“, erläuterte Erhardt. Je nach Anforderung des Kunden könnten diese Verbindungen von Rechenzentren permanent oder temporär sein. Entsprechend müssten durch den Netzbetreiber, der den Dienst des Datentransfers übernehme, im Transportnetz die den jeweiligen Anforderungen gerecht werden Netze und Netzplattformen eingesetzt werden.

Erhardt zufolge erfolgt die Umsetzung der Datentransferprotokolle auf Protokolle des Transportnetzes, und zwar an den Übergabestellen der Daten vom SAN-Betreiber zum Transportnetz. „Das Management des SAN und das Management des Transportnetzes müssen sauber voneinander getrennt und die Qualität der Signale an den Übergabestellen überwacht werden“, verdeutlichte Erhardt.

Dr. Rolf Froböse | VDE
Weitere Informationen:
http://www.vde.com

Weitere Berichte zu: Ethernet MAN Network San Transportnetz

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Smart Living: VDE-Institut entwickelt Cloud-basierte interoperable Testplattform
15.02.2017 | VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

nachricht Saarbrücker Informatiker machen „Augmented Reality“ fotorealistisch
15.02.2017 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2017

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Sechs Bundesländer erproben Online-Schultests der Uni Jena

24.02.2017 | Bildung Wissenschaft

Stachellose Bienen lassen Nester von Soldatinnen verteidigen

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie