Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kino in der Westentasche

22.02.2005


Kinofilme mit brillantem Bild und starkem Sound auf dem Handy oder PDA in Echtzeit gucken - die Kombination zweier Kompressionsverfahren macht es möglich. Auf der CeBIT präsentieren Fraunhofer-Forscher die neue Multimedia-Technologie in Halle 9, Stand B36.



Der nächste Flieger nach Berlin startet erst in knapp zwei Stunden. Zeit genug sich einen Kinofilm anzuschauen. Also Handy raus, online einen Film aussuchen, sich bequem im Sessel zurücklehnen und den Kino-Hit in guter Qualität anschauen. Noch ist das Zukunftsmusik. Aber Ingenieure des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen IIS in Erlangen haben die Grundlagen für das Kino im Westentaschenformat gelegt: Sie kombinieren ihre für den Einsatz in mobilen Geräten optimierte Software für die Audio- und Videokompressionsverfahren MPEG-4 High Efficiency Advanced Audio Codec (HE-AAC) und MPEG-4 Advanced Video Codec (AVC/H.264). So ist es möglich Ton und bewegte Bilder in hoher Qualität in Echtzeit zum Beispiel auf UMTS-Handys zu übertragen. Das zeitraubende Herunterladen von Filmdateien wird überflüssig.

... mehr zu:
»Codec »Echtzeit »Handy »MPEG-4 »Westentasche


Das Audiocodierverfahren MPEG-4 HE-AAC liefert bereits bei Datenraten von nur 48 kBit/s sehr guten Stereo-Ton. Zum Vergleich: MP3 wird meist bei 128 bis 160 kBit/s eingesetzt. Und mit dem Videokompressionsverfahren MPEG-4 AVC/H.264, das Forscher des Fraunhofer-Instituts für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz HHI mitentwickelt haben, können Videos mit einer Auflösung von 320 x 240 Pixeln bereits ab einer Datenrate von 128 kBit/s übertragen werden. "Die Kombination beider Codecs ermöglicht eine qualitativ hochwertige Wiedergabe von Filmen auf mobilen Endgeräten", fasst Harald Popp, Leiter der Abteilung "Multimedia Echtzeitsysteme" am IIS, zusammen.

Die neue Multimedia-Technologie eröffnet viele Möglichkeiten: "Es gibt Millionen geeignete Handys und PDAs. Mit diesen Verfahren kann jedes Gerät zu einem Kino werden, das man in der Westentasche mit sich herumtragen kann", beschreibt Popp eine Anwendung. Die Technologie ermöglicht aber zum Beispiel auch Video-Telefonie über das Handy in guter Qualität.

Auf der CeBIT können Besucher die neue Multimediatechnologie im Einsatz erleben. Dort zeigen die Entwickler Videofilme und Kino-Trailer als Kino für die Westentasche - übertragen in Echtzeit und über das lokale Funknetz WLAN.

Ansprechpartner:

Matthias Rose
Telefon: 0 91 31 / 7 76-30 11, Fax: -3 99
matthias.rose@iis.fraunhofer.de

Harald Popp
popp@iis.fraunhofer.de

Dr. Johannes Ehrlenspiel | idw
Weitere Informationen:
http://www.iis.fraunhofer.de
http://www.cebit2005.fraunhofer.de

Weitere Berichte zu: Codec Echtzeit Handy MPEG-4 Westentasche

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Industrie 4.0: Fremde Eindringlinge im Unternehmensnetz erkennen
16.04.2018 | Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT

nachricht Die Thermodynamik des Rechnens
11.04.2018 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics