Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erste landesweite Implementierung von kontaktlosen Smart Cards im niederländischen öffentlichen Verkehr

18.11.2003


Umfassendes elektronisches Ticketing-System für öffentliche Verkehrsmittel in den Niederlanden basiert auf der MIFARE®-Technologie von Philips

Royal Philips Electronics (NYSE: PHG, AEX: PHI) gab heute bekannt, dass Trans Link Systems (TLS) als jüngster Kooperationspartner in einer stetig wachsenden Liste an öffentlichen Verkehrsunternehmen MIFARE®, die kontaktlose Smart Card Interface-Plattform von Philips, einsetzen wird. Das neue elektronische Ticketing-System auf Basis von Philips-Chiptechnologie wird es Fahrgästen von TLS ermöglichen, mit nur einer einzigen kontaktlosen Fahrkarte nahtlos zwischen Zügen, Straßenbahnen, U-Bahnen und Bussen in den Niederlanden zu wechseln. Die ersten Probeläufe starten im Laufe des Jahres 2004 im verkehrsreichen Rotterdam, die landesweite Einführung des Systems soll 2007 abgeschlossen sein. Nach der Fertigstellung wird das Ticketing-System rund 1,5 Milliarden Transaktionen pro Jahr abwickeln.

Die MIFARE®-Technologie von Philips arbeitet auf Basis des Industriestandards ISO 14443A für kontaktlose Smart Cards und ist bereits in vielen öffentlichen Verkehrsnetzen, unter anderem in London, Peking, Seoul und Moskau, erfolgreich im Einsatz. Mit der heute angekündigten Lösung werden Fahrgäste in den Niederlanden mühelos im ganzen Land umherreisen können und dabei in den Genuss einer einfachen, raschen Zahlungsmethode sowie verbesserter Sicherheitsvorkehrungen kommen. TLS, einer Initiative von fünf führenden niederländischen Transportunternehmen – der Niederländischen Bahn (NS), Connexxion sowie den Den Haager (HTM), Amsterdamer (GVB) und Rotterdamer (RET) Verkehrsbetrieben – wurde die Entwicklung und Umsetzung eines robusten, zukunftsorientierten Systems für elektronisches Ticketing übertragen, das für Konsumenten einfachere Handhabung und verbesserte Effizienz bietet.

„Wir möchten in den Niederlanden nur bewährte Technologien einsetzen,” erklärt der Geschäftsführer von TLS, Jeroen Kok. „Unsere Fahrgäste sollen nicht mit Anlaufschwierigkeiten konfrontiert werden. Das System muss von Anfang an störungsfrei funktionieren. Darüber hinaus muss es einfach zu bedienen sein und eine rasche und verlässliche Zahlungsabwicklung gewährleisten. Unsere oberste Priorität ist der Komfort unserer Kunden. Wir wollen nicht mit neuen Technologien herumexperimentieren, sondern elektronische Zahlungsmethoden einsetzen, die sich bereits weltweit bewährt haben. Und genau das bietet uns Philips.”

„Das Ziel von Philips ist es, mit seinem marktführenden Angebot an Chip-Lösungen für kontaktlose Smart Card-Systeme die Effizienz und die Benutzerfreundlichkeit einer breiten Palette von Dienstleistungen zu verbessern,” erläutert Reinhard Kalla, der Leiter des Geschäftsbereichs Identification bei Philips Semiconductors. „Wir arbeiten mit zahlreichen Dienstleistern, Ministerien und Standardisierungsbehörden zusammen, um sichere Identifikationstechnologien zu entwickeln, die in einer Vielzahl von Objekten, wie Smartcards, Reisepässen, Papier-Tickets und Mobiltelefonen, integriert werden können.”

Mit knapp 400 Millionen produzierten Karten und über zwei Millionen installierten Lesegeräten hat sich MIFARE® als Industriestandard für kontaktlose Smart Card-Technologien erfolgreich am Markt etabliert. Er wird in rund 80% aller kontaktlosen und Dual Interface Smart Card-Systeme weltweit eingesetzt (Quelle: IMS Research 2003). Das zukunftssichere Angebot an MIFARE® Chip-Lösungen von Philips umfasst Komponenten für Lesegeräte sowie kontaktlose und Dual Interface Smart Card-ICs für komplett kontaktlose Fahrkartensysteme einschließlich Papierfahrkarten auf Chip-Basis.

Marijke Sas | Philips Semiconductors
Weitere Informationen:
http://www.semiconductors.philips.com

Weitere Berichte zu: Card MIFARE® Smart TLS Ticketing-System

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits
15.12.2017 | Forschungszentrum Jülich GmbH

nachricht Neues Epidemie-Management-System bekämpft Affenpocken-Ausbruch in Nigeria
15.12.2017 | Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik