Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Navigation moderner Nomaden

07.03.2003


Wie Beduinen an Sternen orientieren sich umtriebige Geschäftsreisende vermehrt mit nomadischen Informationssystemen. Auf mobilen Computern bieten sie virtuelle Landkarten und liefern aktuelle und persönlich ausgewählte Daten - nicht nur zu CeBIT-Messeständen.



Wer Messen besucht, weiß, dass trotz bester Vorbereitung Torschlusspanik droht. Viel Zeit vergeht schon dadurch, im Gewirr der Hallen und Gänge nach einem bestimmten Stand zu suchen. Eine Abhilfe sind nomadische Informationssysteme. Sie weisen dem Besucher permanent den richtigen Weg und liefern ihm die zur Umgebung passenden Zusatzinformationen. Ein solches System wird im Projekt Situation Awareness in Motion entwickelt. Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung beteiligen sich an SAiMotion sechs Fraunhofer-Institute noch bis Ende dieses Jahres.



Die Grundidee von SAiMotion ist, eine Aufgabe unabhängig vom Endgerät durchgängig zu unterstützen. Ein Beispiel: Der Messebesuch wird zunächst am Bürocomputer vorbereitet. Vor Ort greift der Nutzer dann etwa über seinen Personal Digital Assistant (PDA) drahtlos auf die Daten zu und wählt einen Stand aus. Im Freien führt SAiMotion ihn per GPS-Satellitenortung ans Ziel - in geschlossenen Räumen, je nach vorhandener Technik, durch Infrarotsensoren oder die Übertragungsstandards Wireless-LAN oder DECT. Eine metergenaue Navigation ermöglichen Beschleunigungssensoren, die den zurückgelegten Weg messen. Den jeweiligen Standort zeigt der PDA auf zoombaren Karten an. Klickt der Nutzer einen Messestand an, so werden Informationen dazu aus dem Internet geladen.

Bei der Entwicklung von SAiMotion steht die Benutzerfreundlichkeit im Vordergrund. "Uns ist wichtig, dass große Informationsräume für den Anwender sinnvoll strukturiert und einfach abgebildet werden", betont Dr. Fabian Hermann, der sich am Stuttgarter Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO mit der Visualisierung interaktiver Pläne und Karten beschäftigt. Zudem legt SAiMotion ein Profil des Benutzers an. Mit diesen Präferenzen wählt das System weitere Informationen aus und stellt sie auf Wunsch bereit.

Messen sollen nicht die einzige Anwendung von SAiMotion bleiben. "Auch im Tourismus oder der Wartung weitläufiger Industrieanlagen sehen wir für diese Kombination aus Informationsquelle und Wegweiser ein großes Marktpotenzial", hofft Professor Reinhard Oppermann, Leiter des Bereichs "Nomadische Informationssysteme" am Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT. Wer das System auf der CeBIT näher kennenlernen möchte, muss noch mit Zielkoordinaten der konventionellen Form auskommen: Halle 11, Stand A 24, Bereich 3 (Mobile Kommunikation), Arbeitsplatz 8.

Ansprechpartner:
Dr. Fabian Hermann
Telefon 07 11 / 9 70-23 26, Fax -23 00, Fabian.Hermann@iao.fraunhofer.de

Prof. Dr. Reinhard Oppermann
Telefon 0 22 41 / 14-27 03, Fax -20 80, reinhard.oppermann@fit.fraunhofer.de

Dr. Johannes Ehrlenspiel | idw
Weitere Informationen:
http://www.iao.fraunhofer.de/
http://www.fit.fraunhofer.de/
http://www.fraunhofer.de/mediendienst

Weitere Berichte zu: Informationssystem Navigation PDA SAiMotion

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Brain-Computer-Interface: Wenn der Computer uns intuitiv versteht
18.01.2017 | Technische Universität Berlin

nachricht »Lernlabor Cybersicherheit« startet in Weiden i. d. Oberpfalz
12.01.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise