Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Darmstädter Kongress - XML Topic Maps

21.02.2003


Die zukunftsträchtige Basistechnologie Topic Maps eröffnet neuartigen Zugang zur immens wachsenden Wissens- und Informationsflut. So lässt sich mit dem neuen ISO-Standard z. B. die Informationsrecherche in vielen Bereichen - in Unternehmen über die Medizin bis hin zu Bibliotheken - effektiv strukturieren und damit wesentlich vereinfachen.



Denn die hilfreichen Topic Maps reichen in der Anwendung weit über die reine Suche in Informationsmengen - etwa die klassische Volltext-Suche - hinaus. Der Anwender erhält mit Topic Maps eine Art Landkarte, ein strukturiertes Netzwerk an Verweisen, die einen thematischen Bezug zwischen interessanten Punkten einer Informationslandschaft herstellen. Der Suchende kann somit - ähnlich der Planung einer Reiseroute - durch vielfältige Wissensstrukturen navigieren und deren Inhalte zielgerichtet auswerten.



Mit dem flexiblen Datenformat XML (eXtensible Markup Language) kompatibel, sind Topic Maps besonders geeignet für die intuitive Navigation im World Wide Web sowie für die Integration von multimedialen Inhalten - etwa Bilder, Video oder Ton. Ferner lassen sich mit Topic Maps vielfältige Informationen in innovativen Content- oder Knowledge Management-Systemen einheitlich zusammenführen ohne die notwendige Flexibilität zu verlieren. Zeitgleich können außerdem wichtige Informationen und Dokumente via Internet einer breiten Nutzergemeinde zur Verfügung gestellt werden.

Damit Forscher und Entwickler sich über die weitreichenden Einsatzmöglichkeiten des 1999 etablierten Standards sowie die zukünftige Entwicklung austauschen können, initiierte das Zentrum für Graphische Datenverarbeitung (ZGDV) die neue Veranstaltungsreihe

"Darmstädter Kongresse - XML Topic Maps"
Zeit: Donnerstag, 10. April 2003
Ort: Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD, Fraunhoferstr. 5, 64283 Darmstadt

Der Kongress XML - Topic Maps widmet sich dem aktuellen Stand der webfähigen Technologie im Umfeld neuartiger Wissensstrukturen. Renommierte Experten aus Forschung und Industrie stellen Anwendungsszenarien u. a. aus den Bereichen Informations- und Wissensmanagement sowie Informationsvisualisierung vor und erläutern, welche Voraussetzungen nötig sind, um die XML-Applikation Topic Maps erfolgreich umzusetzen.

Die Grundlagen des Topic Maps Paradigma erläutert Dr. H. Holger Rath, Leiter Consulting der empolis GmbH. Nachfolgend geben Referenten wie Dipl.-Inform. Stefan Smolnik, Leiter der Universität Paderborn, einen "Marktüberblick über kommerzielle und frei verfügbare Topic Map Tools". Wie können Topic Maps als innovatives Software-Produkt für ein bedarfsorientiertes Wissensmanagement eingesetzt werden? Diese Frage beantwortet Dr. Heiko Beier, Geschäftsführer der moresophy GmbH in seinem Vortrag "Zielgerichteter Aufbau von TopicMaps - von der Analyse bis zur Umsetzung". Welche Chancen die Informationsvisualisierung als neuartiger Zugang zu verschiedensten Inhalten bietet, berichtet Erik Meißner vom ZGDV unter dem Titel "Topic Maps visualisieren". Ferner wird aufgezeigt, welchen Vorteil semantische Netze gegenüber konventionellen Formen der Informationsstrukturierung besitzen oder welchen Vorteil Topic Maps für die Beschreibung von Lehrmaterial und -strategien etwa an Universitäten hat.

Die Teilnahmegebühr beträgt 380,- EURO. Für Studierende und Mitarbeiter von Forschungseinrichtungen und Hochschulen gilt der ermäßigte Betrag von 190,- Euro.

Kontakt:

Hugo Kopanitsak
Alexandra Ohly
Zentrum für Graphische Datenverarbeitung
Aus-, Weiter- und Fortbildung
Fraunhoferstr. 5
64283 Darmstadt
Tel.: 06151 - 155-160 /161/163
Fax: 06151 - 155-440
E-Mail: awf@zgdv.de

Bernad Lukacin | idw
Weitere Informationen:
http://www.zgdv.de/zgdv/Seminar/awf/Aktuell

Weitere Berichte zu: Graphische Datenverarbeitung MAP Topic XML

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Geheime Datensammler auf dem Smartphone enttarnen
21.11.2017 | Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT

nachricht Wafer zu Chip: Röntgenblick für weniger Ausschuss
21.11.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Im Focus: Nanoparticles help with malaria diagnosis – new rapid test in development

The WHO reports an estimated 429,000 malaria deaths each year. The disease mostly affects tropical and subtropical regions and in particular the African continent. The Fraunhofer Institute for Silicate Research ISC teamed up with the Fraunhofer Institute for Molecular Biology and Applied Ecology IME and the Institute of Tropical Medicine at the University of Tübingen for a new test method to detect malaria parasites in blood. The idea of the research project “NanoFRET” is to develop a highly sensitive and reliable rapid diagnostic test so that patient treatment can begin as early as possible.

Malaria is caused by parasites transmitted by mosquito bite. The most dangerous form of malaria is malaria tropica. Left untreated, it is fatal in most cases....

Im Focus: Transparente Beschichtung für Alltagsanwendungen

Sport- und Outdoorbekleidung, die Wasser und Schmutz abweist, oder Windschutzscheiben, an denen kein Wasser kondensiert – viele alltägliche Produkte können von stark wasserabweisenden Beschichtungen profitieren. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben Forscher um Dr. Bastian E. Rapp einen Werkstoff für solche Beschichtungen entwickelt, der sowohl transparent als auch abriebfest ist: „Fluoropor“, einen fluorierten Polymerschaum mit durchgehender Nano-/Mikrostruktur. Sie stellen ihn in Nature Scientific Reports vor. (DOI: 10.1038/s41598-017-15287-8)

In der Natur ist das Phänomen vor allem bei Lotuspflanzen bekannt: Wassertropfen perlen von der Blattoberfläche einfach ab. Diesen Lotuseffekt ahmen...

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Tagung widmet sich dem Thema Autonomes Fahren

21.11.2017 | Veranstaltungen

Neues Elektro-Forschungsfahrzeug am Institut für Mikroelektronische Systeme

21.11.2017 | Veranstaltungen

Raumfahrtkolloquium: Technologien für die Raumfahrt von morgen

21.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Wasserkühlung für die Erdkruste - Meerwasser dringt deutlich tiefer ein

21.11.2017 | Geowissenschaften

Eine Nano-Uhr mit präzisen Zeigern

21.11.2017 | Physik Astronomie

Zentraler Schalter

21.11.2017 | Biowissenschaften Chemie