Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neues Informationssystem „Social Indicators Monitor – SIMon“ geht online

19.08.2010
Gesellschaftliche Dauerbeobachtung mit sozialen Indikatoren für Deutschland und Europa im neuen Webangebot SIMon – nutzerfreundlich, umfassend, effizient.

Zuverlässige Informationen über die soziale Lage und Entwicklung in der Gesellschaft sind heute wichtiger denn je.

Demografische Entwicklungen, die Entwicklung von Wohlstand und Lebensqualität, die Verteilung von Armut und Reichtum oder die Realisierung von Chancengleichheit zwischen den Geschlechtern und in der Bildung sind nur einige Beispiele aus den Themenbereichen des sozialstrukturellen Wandels und der Wohlfahrtsentwicklung, die für politische Entscheidungen und gesellschaftliche Diskussionen von Bedeutung sind.

Das Zentrum für Sozialindikatorenforschung von GESIS – Leibniz-Intitut für Sozialwissenschaften hat nun mit dem Social Indicators Monitor – SIMon einen integrierten und komfortablen Zugang zu den Zeitreihendaten seiner beiden Indikatorensysteme – dem System Sozialer Indikatoren für Deutschland und dem European System of Social Indicators – geschaffen. Beide Indikatorensysteme sind Instrumente einer systematischen Gesellschaftsbeobachtung und bieten umfassende und detaillierte Informationen zur Entwicklung der deutschen und europäischen Gesellschaften der letzten Jahrzehnte.

Eine intuitive Handhabung, verschiedene grafische Darstellungsmöglichkeiten, einfache Formen der Datenanalyse sowie Exportfunktionen für Tabellen und Grafiken erlauben es dem Nutzer von SIMon, die benötigten und interessanten Informationen schnell und effizient zu erhalten und aufzubereiten.

Das System Sozialer Indikatoren für Deutschland umfasst knapp 400 Indikatoren (darunter ca. 90 Schlüsselindikatoren) und über 3000 Zeitreihen. Der Beobachtungszeitraum erstreckt sich vom Beginn der 1950er Jahre bis zur Gegenwart. Das Indikatorensystem gliedert sich in 13 Lebens- und Politikbereiche, wie z.B. Bevölkerung, Arbeitsmarkt und Beschäftigungsbedingungen, Gesundheit und Bildung. Darüber hinaus liegen für eine Vielzahl der Indikatoren auch Disaggregationen nach verschiedenen sozio-demografischen bzw. sozio-ökonomischen Merkmalen vor.

Das European System of Social Indicators umfasst im Idealfall die gegenwärtigen 27 Mitgliedsländer der Europäischen Union sowie darüber hinaus auch Norwegen und die Schweiz sowie Japan und die USA als zwei außereuropäische Referenzgesellschaften. Gegenwärtig liegen Zeitreihendaten für mehr als 600 Indikatoren zu neun der insgesamt 13 projektierten life-domains vor. Der Beobachtungszeitraum erstreckt sich vom Beginn der 1980er Jahre bis zur Gegenwart.

Ansprechpartner:
Dr. Heinz-Herbert Noll
Leiter des Zentrums für Sozialindikatorenforschung der GESIS
E-Mail: heinz-herbert.noll@gesis.org
GESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften ist die Infrastruktureinrichtung für die Sozialwissenschaften und unterstützt wissenschaftliches Arbeiten durch die Bereitstellung entsprechender Beratungen, Daten und Informationen. Aufbauend auf umfangreichen Forschungsprogrammen bietet GESIS Dienstleistungen zu Daten (Archivierung, Bereitstellung, Aufarbeitung, Recherche, Dauerbeobachtung), Methoden (Beratung, Entwicklung komplexer Methoden) und Fachinformationen (Datenbanken mit Informationen zu sozialwissenschaftlicher Literatur und zu Forschungsaktivitäten). Ein weiterer Service sind die GESIS-Portale, in denen sozialwissenschaftliche Informationen und Daten einfach und nutzerfreundlich zugänglich gemacht werden. GESIS ist ein Institut der Leibniz-Gemeinschaft und u.a. an wichtigen europäischen Projekten wie den European Social Survey, dem europäischen Archivverbund CESSDA und dem OECD-Projekt Programme for the International Assessment of Adult Competencies (PIAAC) beteiligt.

Kerstin Hollerbach | idw
Weitere Informationen:
http://www.gesis.org/SIMon

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Gesellschaftswissenschaften:

nachricht Daseinsvorsorge in Stadt und Land sichern
08.11.2017 | Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

nachricht 3, 2, 1, meins: Kaufentscheidungen im Labor erforscht
28.08.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Gesellschaftswissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik