Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Das Wasser über dem Wasser im Visier

24.08.2006
Neues Messgerät in der Kieler Meteorologie soll erstmalig den Wasserdampf über den Ozeanen erkunden.

Wie ein etwas zu groß geratener amerikanischer Postkasten sieht das neue Fernerkundungsgerät der Kieler Meteorologen vom Leibniz-Institut für Meereswissenschaften aus. Die "Mailbox", die letzte Woche auf dem Dach des Kieler Forschungsinstituts geeicht wurde, hört auf den Namen "HATPRO Dual-Profiler" und ist ein so genanntes passives Multikanal-Mikrowellenradiometer zur Messung von Temperatur- und Feuchteprofilen sowie der Gesamtwassermenge bis 10 km Höhe.

Das neue Instrument, für €140.000,- gebaut von der Firma Radiometer Physics GmbH, soll zum ersten Mal im größeren Maßstab Daten aus der Atmosphäre über dem Meer liefern. Ziel der Messungen, so Prof. Andreas Macke, Professor für Maritime Meteorologie am IFM-GEOMAR, ist die Erfassung des Zustands der Atmosphäre zum besseren Verständnis von Wolkenbildung und Wolkenlebenszyklen. Langfristig ist der Aufbau eines europäischen Netzwerkes geplant, wobei IFM-GEOMAR die Messungen auf See übernehmen würde.

Die Feuchte ist in unserer Atmosphäre sozusagen das Salz in der Suppe, sie bestimmt Wolken- und Niederschlagsbildung und ist deshalb von entscheidender Bedeutung. Das neue Gerät, das mit einer zeitlichen Auflösung von bis zu einer Sekunde den Himmel über den Meeren erkunden soll, bestimmt die Vertikalverteilung des Wasserdampfes (Feuchte) und der Temperatur der Atmosphäre sowie die Gesamtmenge an Wasserdampf und Flüssigwasser in der Atmosphärensäule über dem Radiometer. Damit ist es ein Ersatz für die klassische Radiosonde, so Prof. Macke, zumal es diese Messungen über dem Meer nur sehr sporadisch gibt.

... mehr zu:
»IFM-GEOMAR »Wasserdampf
Mit den gewonnenen Daten wollen die Meteorologen wetter- und klimarelevante Prozesse wie Frontendurchgänge und die Entstehung von Wolken untersuchen.

Nach ersten Tests an Land geht es nächste Woche mit dem Forschungsschiff ALKOR auf See. Die erste große Bewährungsprobe steht dann im Frühjahr 2007 im Rahmen einer Polarsternexpedition von Kapstadt nach Bremerhaven an. Mit den dann gemessenen Daten wird der neue europäische Wettersatellit MetOP-1 überprüft.

Kontakt:
Prof. Dr. Andreas Macke, 0431-600-4057, amacke@ifm-geomar.de
Dr. Andreas Villwock (Öffentlichkeitsarbeit), 0431 600-2802, avillwock@ifm-geomar.de

Dr. Andreas Villwock | idw
Weitere Informationen:
http://www.ifm-geomar.de/
http://www.ifm-geomar.de/index.php?id=me

Weitere Berichte zu: IFM-GEOMAR Wasserdampf

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Geowissenschaften:

nachricht Weniger Sauerstoff in allen Meeren
16.02.2017 | GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel

nachricht Wie viel Biomasse wächst in der Savanne?
16.02.2017 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Geowissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung