Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Injektionsbeginn CO2-Speicherung in Ketzin - CO2SINK

24.06.2008
Nach dem erfolgreichen Abteufen von drei Bohrungen - eine zur Injektion, zwei weitere zur Beobachtung - wird mit der Injektion von CO2 in den Speicher die entscheidende Phase des Forschungsprojektes eingeleitet.
Terminankündigung: Injektionsbeginn CO2-Speicherung in Ketzin - CO2SINK
Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, sehr geehrte Damen und Herren,
für Montag, 30. Juni 2008, plant das Deutsche GeoForschungsZentrum (GFZ) als federführende Einrichtung des europäischen Verbundprojekts "CO2SINK" am Standort Ketzin den Injektionsbeginn.

Zu diesem Ereignis erwarten wir unsere europäischen Projektpartner, Vertreter der EU, des Landesministeriums und des Bundesministeriums für Wirtschaft, sowie weitere Vertreter aus Politik und von Genehmigungsbehörden.

Nach dem erfolgreichen Abteufen von drei Bohrungen - eine zur Injektion, zwei weitere zur Beobachtung - wird mit der Injektion von CO2 in den Speicher die entscheidende Phase des Forschungsprojektes eingeleitet. Zur sicheren Speicherung von CO2 werden in den kommenden Wochen und Monaten neue Überwachungstechnologien getestet, Fluid-Gesteins-Wechselwirkungen untersucht und die Ausbreitung von CO2 im Untergrund beobachtet.

... mehr zu:
»Bohrung »CO2 »CO2-Speicherung

Unsere derzeitige Planung sieht vor, dass gegen 16:00 Uhr die Veranstaltung beginnt und gegen 17.00 Uhr die Injektion gestartet wird.

Wir planen einen Bustransfer vom Gelände des GFZ in Potsdam (vor dem Hauptgebäude) um 15:00; ab 15:30 werden wir Sie in Ketzin mit einer Suppe aus der Gulaschkanone versorgen.

Zur besseren Planung bitten wir Sie um Rückmeldung unter fax 0331-2881044 oder per e-mail an ossing@gfz-potsdam.de

Bitte teilen Sie uns auch mit, ob Sie vom Bustransfer Gebrauch machen wollen.
herzlichst
Franz 0ssing
Abfahrtsort des Busses:
GFZ, Telegrafenberg, 14473 Potsdam, vor dem Hauptgebäude

Franz Ossing | idw
Weitere Informationen:
http://www.gfz-potsdam.de/

Weitere Berichte zu: Bohrung CO2 CO2-Speicherung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Geowissenschaften:

nachricht Material löst sich dynamisch statt kontinuierlich
16.01.2018 | MARUM - Zentrum für Marine Umweltwissenschaften an der Universität Bremen

nachricht Älteste Schmetterlinge durchstreiften bereits Jurassic Park
11.01.2018 | Staatliches Museum für Naturkunde Stuttgart

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Geowissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Im Focus: Extrem helle und schnelle Lichtemission

Eine in den vergangenen Jahren intensiv untersuchte Art von Quantenpunkten kann Licht in allen Farben wiedergeben und ist sehr hell. Ein internationales Forscherteam mit Beteiligung von Wissenschaftlern der ETH Zürich hat nun herausgefunden, warum dem so ist. Die Quantenpunkte könnten dereinst in Leuchtdioden zum Einsatz kommen.

Ein internationales Team von Wissenschaftlern der ETH Zürich, von IBM Research Zurich, der Empa und von vier amerikanischen Forschungseinrichtungen hat die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

Registrierung offen für Open Science Conference 2018 in Berlin

11.01.2018 | Veranstaltungen

Wie sieht die Bioökonomie der Zukunft aus?

10.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Europäisches Forschungsteam trickst Ebolavirus aus

16.01.2018 | Medizin Gesundheit

Material löst sich dynamisch statt kontinuierlich

16.01.2018 | Geowissenschaften

Rezessionsgefahr nahe null - IMK-Indikator: Deutsche Wirtschaft auf dem Weg in die Hochkonjunktur

16.01.2018 | Wirtschaft Finanzen