Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wettenberg in Hessen Königin der Klimaschutzkommunen 2009

12.05.2009
Die hessische Gemeinde Wettenberg ist die Königin der deutschen Klimaschutz-Kommunen. Im ersten Wettbewerb der Deutschen Umwelthilfe (DUH) unter 58 Städten und Gemeinden bis maximal 20.000 Einwohner überzeugte Wettenberg mit seinen Klimaschutzbemühungen und sicherte sich den Titel des Bundessiegers der Klimaschutzkommunen 2009.

Die DUH prämierte nach Wettenberg fünf weitere Klimaschutzkommunen. Darüber hinaus wurden zehn außergewöhnliche Klimaschutzprojekte aus anderen Städten und Gemeinden ausgezeichnet. In Berlin übergab heute der Klimaforscher und Schirmherr des Wettbewerbs, Prof. Dr. Mojib Latif, im Beisein von Dr. Fritz Brickwedde, Generalsekretär der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU), die Urkunden. Der DUH-Wettbewerb wurde von der DBU mit insgesamt rund 400.000 Euro in der Vorbereitung und Umsetzung unterstützt.

Latif: "Ohne das Engagement der Menschen vor Ort geht es nicht"

Im Rahmen der Feierstunde stellte Latif die kommunalen Bemühungen um eine Trendwende bei der Treibhausgas-Belastung in einen größeren Zusammenhang: „Wenn wir den Klimawandel und seine Folgen auf ein für die Menschheit erträgliches Maß eingrenzen wollen, dann brauchen wir entschiedene Anstrengungen auf allen Ebenen. Ohne das Engagement der Menschen vor Ort geht es nicht.“ Die Klimaschutzinitiative CO2NTRA der Saint-Gobain Isover G+H AG war ein weiterer Partner des Projektes.

58 Kommunen bewarben sich um Ehrentitel

Unter den 58 Kommunen, die sich um den Ehrentitel „Bundessieger – Klimaschutzkommune 2009“ bewarben, präsentierte sich Wettenberg als die Gemeinde mit dem umfassendsten Ansatz im kommunalen Klimaschutz. Und das zum zweiten Mal: Bereits 2006 war das Städtchen Sieger unter den mittelgroßen Kommunen, als es noch keine eigene Wettbewerbsklasse gab. Den DUH-Titel „Naturschutzkommune“ heimste Wettenberg 2007 ein. Als diesjähriger Gesamtsieger verwies die Siegerkommune in der Teilnehmerklasse von 5.000 bis 20.000 Einwohner die Stadt Bad Säckingen aus Baden-Württemberg und die schleswig-holsteinische Gemeinde Ratekau auf die Plätze.

Brickwedde: "Klimaschutz auch im Kleinen erfolgreich"

Das Bundesland Bayern dominierte den Wettbewerb in der Teilnehmerklasse bis 5.000 Einwohner. Hier siegte die 1500-Seelen-Gemeinde Ascha vor Wildpoldsried im Allgäu und der fränkischen Kleinstadt Merkendorf. „Die Ergebnisse des diesjährigen Wettbewerbs zeigen, dass Klimaschutz auch im Kleinen erfolgreich sein kann. Gerade in den Dörfern gewinnt das Engagement für das große Ganze unübersehbar an Bedeutung“, sagte Brickwedde.

Zehn Klimaschutzprojekte in sechs Bundesländern

Zehn vorbildliche und übertragbare Klimaschutzprojekte wurden in sechs Bundesländern ausgezeichnet. Geehrt wurden Projekte in Buttenwiesen, Pullach im Isartal, Merkendorf und Wildpoldsried (alle Bayern), Wiernsheim in Baden-Württemberg, Dötlingen in Niedersachsen, Rommerskirchen in Nordrhein-Westfalen, Morbach und Neuerburg in Rheinland-Pfalz sowie Mettlach im Saarland.

"Bundeshauptstadt im Klimaschutz" wird 2010 gekürt

Neben der „Klimaschutzkommune“ zeichnet die DUH mit Unterstützung der DBU die „Bundeshauptstadt im Klimaschutz“ aus. Auch bei diesem Wettbewerb werden die Energieerzeugung, das Energiesparen, die Siedlungsgestaltung, der Verkehr und die Öffentlichkeitsarbeit bewertet. Vor drei Jahren gewann Münster diesen Titel. Die nächste vorbildliche Stadt wird 2010 gekürt.

Für Fragen zum Projekt (AZ 25345): Robert Spreter, Deutsche Umwelthilfe, Telefon: 07732/999530, Fax: 07732/999577

| DBU
Weitere Informationen:
http://www.dbu.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Weltweit einzigartige Femtosekundenlaseranlage eingeweiht
21.06.2018 | Hochschule RheinMain

nachricht Stahl-Innovationspreis 2018: Mikro-Dampfturbine ausgezeichnet
21.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der “Stein von Rosetta” für aktive Galaxienkerne entschlüsselt

21.06.2018 | Physik Astronomie

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics