Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Was passiert beim Wachstum von Pflanzen in Zellen und Zellwänden?

17.03.2015

Europäischer Forschungsrat fördert Heidelberger Biologen Dr. Thomas Greb mit einem ERC Consolidator Grant in Höhe von rund zwei Millionen Euro

Der Pflanzenbiologe Dr. Thomas Greb von der Universität Heidelberg erhält eine hochdotierte Förderung des Europäischen Forschungsrates (ERC) für herausragende Forschungstalente, einen ERC Consolidator Grant.

Über einen Zeitraum von fünf Jahren wird damit ein Vorhaben gefördert, in dem sich der Wissenschaftler mit den Vorgängen in Zellen und Zellwänden beim Wachstum von Pflanzen befasst. Für das Projekt „PLANTSTEMS: Decoding the Lateral Expansion of Plant Stems“ stehen Dr. Greb, der am Centre for Organismal Studies Heidelberg (COS) forscht und lehrt, Fördermittel in Höhe von rund zwei Millionen Euro zur Verfügung.

Im Gegensatz zu Menschen und den meisten Tieren wachsen Pflanzen während ihres gesamten Lebens, so dass sie einige der größten Körper auf der Erde ausbilden können. In seiner Forschungsarbeit geht Thomas Greb der Frage nach, wie solch ein kontinuierliches Wachstum koordiniert wird und wie ein Pflanzenkörper wachsen und gleichzeitig funktionell und stabil sein kann.

„Ein bestimmender Faktor bei Pflanzen sind dafür die Zellwände. Jede Pflanzenzelle ist von einer Zellwand umgeben, die auf der einen Seite entscheidend ist für das Wachstum der Zelle und auf der anderen Seite die Festigkeit des Pflanzenkörpers bestimmt“, erläutert der Wissenschaftler.

In dem mit dem ERC Consolidator Grant geförderten Projekt konzentriert sich Thomas Grebs Team auf das Dickenwachstum des Pflanzenstammes als Beispiel für die Koordination von Wachstum und Stabilität. „Wir untersuchen dabei, wie Zellen und Zellwände während des Dickenwachstums miteinander kommunizieren, um ihre Funktionen und Veränderungen abzustimmen. Wir vermuten hierbei, dass Zellwände Informationen über ihren mechanischen Status an die Zellen weiterleiten und dass diese daraufhin sich selbst und wiederum die Eigenschaften der Zellwände anpassen“, erklärt Dr. Greb.

Da das Dickenwachstum der Pflanzenstämme darüber hinaus entscheidend für die Bildung von Holz und von Biomasse allgemein ist, hoffen die Wissenschaftler außerdem, auch zum Verständnis eines für den Menschen und die Natur fundamental wichtigen Prozesses beitragen zu können.

Thomas Greb (Jahrgang 1972) wurde nach einem Biologiestudium an der Universität Köln 2003 am Max-Planck-Institut für Pflanzenzüchtungsforschung in Köln promoviert. Anschließend forschte er zunächst im britischen Norwich am John Innes Centre für molekulare Pflanzenforschung und Mikrobiologie, bevor er 2006 Juniorgruppenleiter am Gregor-Mendel-Institut für Molekulare Pflanzenbiologie in Wien wurde. 2012 folgte seine Habilitation an der Universität Wien.

Seit Anfang 2015 forscht Thomas Greb als Heisenberg-Stipendiat und Leiter der Forschungsgruppe „Regulation von Wachstum und Zelleigenschaften“ am Centre for Organismal Studies. Für seine Forschungsarbeiten hat er neben dem Heisenberg-Stipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft und dem ERC Consolidator Grant zahlreiche weitere Auszeichnungen und Förderungen erhalten.
Der ERC Consolidator Grant wendet sich an exzellente junge Forscher, deren kürzlich etablierte eigene unabhängige Arbeitsgruppe sich in der Konsolidierungsphase befindet. Zentrales Förderkriterium ist dabei wissenschaftliche Exzellenz.

Kontakt:
Dr. Thomas Greb
Centre for Organismal Studies Heidelberg
Telefon (06221) 54-5524
thomas.greb@cos.uni-heidelberg.de

Kommunikation und Marketing
Pressestelle
Telefon (06221) 54-2311
presse@rektorat.uni-heidelberg.de

Weitere Informationen:

http://www.cos.uni-heidelberg.de/index.php/t.greb?l=

Marietta Fuhrmann-Koch | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Digitale Transformation für den Mittelstand – Projekt „Digivation“ erhält 1,5 Mio. Euro vom Bund
27.02.2017 | Universität Paderborn

nachricht Bildsprache gegen Arbeitskräftemangel
27.02.2017 | Hochschule Augsburg - Hochschule für angewandte Wissenschaften

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

23. VDMA-Arbeitsberatung „Engineering und Konstruktion“ am 2. März 2017 an der TH Wildau

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Das Partnerprogramm von Stellar Datenrettung

28.02.2017 | Unternehmensmeldung

Ein Filter für schweren Wasserstoff

28.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Auf den Spuren der Entstehung von Kondensationstropfen

28.02.2017 | Physik Astronomie