Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Von den USA bis Shanghai - Auszeichnungen für Stuttgarter Wissenschaftler

19.11.2009
Visualisierungsexperten in den USA ausgezeichnet

Das Institut für Visualisierung und Interaktive Systeme (VIS) der Universität Stuttgart konnte bei der IEEE VisWeek im Oktober in Atlantic City (USA) gleich mehrere Erfolge verbuchen.

Bei dieser größten internationalen Konferenz zum Thema Daten- und Informationsvisualisierung wurden Steffen Koch, Harald Bosch, Mark Giereth und Thomas Ertl für ihre Publikation "Iterative Integration of Visual Insights during Patent Search and Analysis" mit dem "Best Paper Award 2009" des IEEE Symposiums Visual Analytics Science and Technology (VAST) ausgezeichnet.

Die Veröffentlichung stellt visuelle Verfahren für die Suche und Analyse von Patentdokumenten vor, die die Stuttgarter Experten im Rahmen des bereits abgeschlossenen EU-Projekts "PatExpert" und eines noch laufenden, von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Vorhabens entwickelt haben. Mehr zu dem Projekt finden Sie unter

http://www.uni-stuttgart.de/aktuelles/mediendienst/7/tm7.html

Für die erstmalige Teilnahme an dem im Rahmen der VAST 2009 ausgetragenen Wettbewerbs wurde das Team von VIS sowie des Visualisierungsinstituts der Universität Stuttgart (VISUS) auf Anhieb mit drei Auszeichnungen belohnt und war damit unter den erfolgreichsten teilnehmenden Teams. Ziel des diesjährigen Wettbewerbs war die Aufdeckung eines Datenlecks in einer Botschaftsmission. Dazu standen synthetische Protokolle des Netzwerkverkehrs und einer Sicherheitsschleuse, Daten eines fiktiven sozialen Netzwerks sowie Überwachungsvideos zur Verfügung.

Das Team aus Harald Bosch, Julian Heinrich, Steffen Koch, Benjamin Höferlin, Markus Höferlin, Christoph Müller, Guido Reina und Michael Wörner hat mehrere prototypische Softwarewerkzeuge entwickelt, mit denen sich die Aufgaben auf innovative Weise lösen ließen. Als Preisgeld erhielten drei der Teammitglieder eine Reiseunterstützung der National Science Foundation der USA. Mehr Informationen unter http://www.cs.umd.edu/hcil/VASTchallenge09/.

"Welt der Zukunft" Preis für Essay "Mein digitales Ich"
Philipp Heim, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Visualisierung und Interaktive Systeme (VIS) der Universität Stuttgart, erhielt beim Wettbewerb "Die Welt der Zukunft" am 10. November im Journalistenclub der Axel Springer AG in Berlin den zweiten Preis. Neben der Urkunde konnte er ein neues ultraleichtes Notebook mit nach Hause nehmen. Philipp Heim ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am VIS und beschäftigt sich dort mit der interaktiven Visualisierung von komplexen Informationen. Sein Essay "Mein digitales Ich" zum Thema "Kommunikation zwischen Mensch und Maschine" beschreibt eine Welt 20 Jahre in der Zukunft, in der künstliche Assistenzsysteme, digitale Ichs, immer umfassendere Aufgaben und Entscheidungen im Leben der Menschen übernehmen. Er zwingt dabei den Leser, sich auch den möglicherweise problematischen Konsequenzen einer solchen Einmischung in Entscheidungsabläufe zu stellen, und schafft damit eine realistische Vision vom Zusammenspiel von Mensch und Maschine in der Zukunft. Der Wettbewerb "Die Welt der Zunkunft" wird ausgelobt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und der Welt Gruppe. Der Essay "Mein digitales Ich" kann auf Welt Online nachgelesen werden unter http://www.welt.de/wissenschaft/article5159459/Mein-digitales-Ich.html.
Magnolia Award für Aerodynamikexperten
Für seine Verdienste um die soziale und wirtschaftliche Entwicklung Shanghais wurde Prof. Dr.-Ing. Jochen Wiedemann, Institut für Verbrennungsmotoren und Kraftfahrwesen der Universität Stuttgart und Vorstandsvorsitzende des Forschungsinstitut für Kraftfahrwesen und Fahrzeugmotoren Stuttgart, mit dem renommierten Magnolia Award der Stadt Shanghai geehrt. Die Mitte November verliehene Auszeichnung ist nach Shanghais offizieller Blume, der Magnolie, benannt und wird jährlich Ausländern verliehen, die einen herausragenden Beitrag zu Shanghais sozialer und wirtschaftlicher Entwicklung geleistet haben. Der ausgewiesene Aerodynamikexperte und frühere Leiter des Audi-Windkanals Jochen Wiedemann erhielt den Award für seine Tätigkeit als Chefberater des Shanghai Automotive Wind Tunnel Centers und sein Engagement als Gastprofessor am Chinesisch-Deutschen Hochschulkolleg der Tongji-Universität Shanghai.

Ursula Zitzler | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-stuttgart.de/aktuelles/mediendienst/7/tm7.html
http://www.welt.de/wissenschaft/article5159459/Mein-digitales-Ich.html
http://www.cs.umd.edu/hcil/VASTchallenge09/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Deutscher Mobilitätspreis geht an Projekt des KIT
29.06.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Umfangreiche Fördermaßnahmen für Forschung an Chromatin, Nebenniere und Krebstherapie
28.06.2017 | Helmholtz Zentrum München - Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Der schärfste Laserstrahl der Welt

Physikalisch-Technische Bundesanstalt entwickelt einen Laser mit nur 10 mHz Linienbreite

So nah an den idealen Laser kam bisher noch keiner: In der Theorie hat ein Laser zwar genau eine einzige Farbe (Frequenz bzw. Wellenlänge). In Wirklichkeit...

Im Focus: Wellen schlagen

Computerwissenschaftler verwenden die Theorie von Wellenpaketen, um realistische und detaillierte Simulationen von Wasserwellen in Echtzeit zu erstellen. Ihre Ergebnisse werden auf der diesjährigen SIGGRAPH Konferenz vorgestellt.

Denkt man an einen See, einen Fluss oder an das Meer, so sieht man vor sich, wie sich das Wasser kräuselt, wie Wellen gegen die Felsen schlagen, wie Bugwellen...

Im Focus: Making Waves

Computer scientists use wave packet theory to develop realistic, detailed water wave simulations in real time. Their results will be presented at this year’s SIGGRAPH conference.

Think about the last time you were at a lake, river, or the ocean. Remember the ripples of the water, the waves crashing against the rocks, the wake following...

Im Focus: Schnelles und umweltschonendes Laserstrukturieren von Werkzeugen zur Folienherstellung

Kosteneffizienz und hohe Produktivität ohne dabei die Umwelt zu belasten: Im EU-Projekt »PoLaRoll« entwickelt das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT aus Aachen gemeinsam mit dem Oberhausener Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheit- und Energietechnik UMSICHT und sechs Industriepartnern ein Modul zur direkten Laser-Mikrostrukturierung in einem Rolle-zu-Rolle-Verfahren. Ziel ist es, mit Hilfe dieses Systems eine siebartige Metallfolie als Demonstrator zu fertigen, die zum Sonnenschutz von Glasfassaden verwendet wird: Durch ihre besondere Geometrie wird die Sonneneinstrahlung reduziert, woraus sich ein verminderter Energieaufwand für Kühlung und Belüftung ergibt.

Das Fraunhofer IPT ist im Projekt »PoLaRoll« für die Prozessentwicklung der Laserstrukturierung sowie für die Mess- und Systemtechnik zuständig. Von den...

Im Focus: Das Auto lernt vorauszudenken

Ein neues Christian Doppler Labor an der TU Wien beschäftigt sich mit der Regelung und Überwachung von Antriebssystemen – mit Unterstützung des Wissenschaftsministeriums und von AVL List.

Wer ein Auto fährt, trifft ständig Entscheidungen: Man gibt Gas, bremst und dreht am Lenkrad. Doch zusätzlich muss auch das Fahrzeug selbst ununterbrochen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Marine Pilze – hervorragende Quellen für neue marine Wirkstoffe?

28.06.2017 | Veranstaltungen

Willkommen an Bord!

28.06.2017 | Veranstaltungen

Internationale Fachkonferenz IEEE ICDCM - Lokale Gleichstromnetze bereichern die Energieversorgung

27.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der schärfste Laserstrahl der Welt

29.06.2017 | Physik Astronomie

Maßgeschneiderte Nanopartikel gegen Krebs gesucht

29.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wolken über der Wetterküche: Die Azoren im Fokus eines internationalen Forschungsteams

29.06.2017 | Geowissenschaften