Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Universität Leipzig richtet Regionalwettbewerb "Jugend forscht" aus

03.03.2015

Intelligent, selbstständig, teamfähig - so sieht die Stiftung "Jugend forscht", die in diesem Jahr ihre 50. Wettbewerbsrunde veranstaltet, ihre teilnehmenden Jungforscher. Über 50 davon erwartet die Universität Leipzig am 12. März im Neuen Augusteum zum Regionalwettbewerb Nordwestsachsen. Wer dort in einer der sieben Kategorien von Arbeitswelt über Chemie zu Technik erstplatziert wird, kommt weiter in den Landeswettbewerb. Das Zentrum für Lehrerbildung und Schulforschung (ZLS) der Universität Leipzig ist in diesem Jahr sogenanntes Patenunternehmen und Veranstalter des regionalen Wettstreits.

Der Prorektor für Forschung und Nachwuchsförderung, Prof. Dr. Matthias Schwarz, hat sich dafür eingesetzt, dem Regionalwettbewerb wieder eine Heimat in Leipzig zu geben. "Die Universität Leipzig war bereits 1992 der erste Veranstalter des Regionalwettbewerbes und ist mit seinen über 28.000 Studierenden und 151 Studiengängen nach wie vor der richtige Ort für Jugend forscht", sagt er.

Als Patenbeauftragten hat er ZLS-Geschäftsführer Alexander Biedermann eingesetzt. Dieser hat zusammen mit seinem Team und Wettbewerbsleiterin Elke Katz den Wettbewerb organisiert. Katz ist hauptamtlich Lehrerin für Mathematik und Physik an einer Leipziger Schule, zurzeit aber an das ZLS abgeordnet. Hier wirkt sie an der Ausbildung angehender Physiklehrer mit. Und hier hat sie für die Stiftung "Jugend forscht", für die sie sich ehrenamtlich engagiert, auch ihr Patenunternehmen gefunden.

Am 12. März mit dabei sind auch Sven Nguyen und sein Mitschüler Marco Kintzel von der 20. Oberschule in Leipzig-Schönefeld. Die beiden 15-Jährigen untersuchen Wärmedämmung mit Nudeln und wollen damit beim Regionalwettbewerb "Jugend forscht" Nordwestsachsen die Jury beeindrucken.

Vorsichtig füllen die beiden jungen Forscher packungsweise Nudeln in eine selbstgebastelte, etwa armhohe Kammer aus Holz und Backpapier. "Vielleicht kann man das beim Hausbau anwenden", erklärt Sven das Potenzial ihres Experiments. Er weiß, dass Wärmedämmung und Isolation von Gebäuden ein maßgebliches und nach Einschätzung vieler Experten unterschätztes Problemfeld der Energiewende ist.

Die beiden Neuntklässler haben mit ihrem Mathematik- und Physiklehrer Heiko Hass einen Projektbetreuer gefunden, der sie bei Planung und Zeitmanagement, aber auch beim Besorgen von Materialien und Fördergeldern unterstützt. Immer montags in der achten Stunde besprechen die beiden Jungen mit ihrem Lehrer beim einstündigen Ganztagsangebot "Jugend forscht" die vor ihnen liegenden Herausforderungen.

Immerhin muss eine Idee entwickelt, ein Projekt geplant, Gerätschaften gebaut, Experimente durchgeführt und alles verschriftlicht werden. Hinzu kommt die möglichst effektvolle Präsentation am 12. März im Neuen Augusteum. Wenn dann für die beiden Schüler alles gut läuft, dürfen Sven und Marco zur Siegerehrung im Auditorium Maximum einen der drei Preise in der Kategorie Physik in Empfang nehmen. Sven hat den Wunsch, eine Lehre zum Elektroniker für Geräte und Systeme zu beginnen.

Marco interessiert sich für eine Ausbildung zum Chemielaboranten. Zur Konkurrenz gehören Projekte wie "Der Einfluss von Adam8 auf die Migrationsgeschwindigkeit und Invasivität von Brustkrebszellen" oder "Effizienzsteigerung einer Farbstoffsolarzelle durch eine Brennstoffzelle".

Alle Interessierten sind an diesem Tag von 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr zur öffentlichen Besichtigung der Ausstellung im Neuen Augusteum der Universität Leipzig, Augustusplatz 8-10 eingeladen.

Weitere Informationen:

Alexander Biedermann
Zentrum für Lehrerbildung und Schulforschung (ZLS)
Telefon: +49 341 97-30481
E-Mail: alexander.biedermann@uni-leipzig.de
Web: http://www.uni-leipzig.de/zls

Weitere Informationen:

http://www.uni-leipzig.de/~zls/jufo-leipzig.html

Susann Huster | Universität Leipzig

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ursache für eine erbliche Muskelerkrankung entdeckt

22.02.2017 | Medizin Gesundheit

Möglicher Zell-Therapieansatz gegen Zytomegalie

22.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Meeresforschung in Echtzeit verfolgen

22.02.2017 | Geowissenschaften