Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Studenten der Handelshochschule Leipzig (HHL) gewinnen Professional-Cup Ost des EXIST-priME-Cups

20.08.2010
Im bundesweiten Planspielwettbewerb EXIST-priME-Cup haben drei Studenten des Master-Studiengangs in Management (M.Sc.) der Handelshochschule Leipzig (HHL) den Professional-Cup Ost gewonnen.

Am heutigen Freitag (20. August 2010) nahmen Christian Hetke und Sarah Jentzsch den Wanderpokal stellvertretend für ihren Teamkollegen Dennis Grosche aus den Händen von Veranstaltungsleiter Prof. Dr. Josef Duttle in Leipzig entgegen. Prof. Duttle lobte dabei vor allem die Fairness und den hohen Arbeitseinsatz des Leipziger Teams.

Am 1. und 2. Juli sind insgesamt zwölf Teams aus gründungsorientierten Hochschulen in Deutschland innerhalb eines computerbasierten Planspiels zum Thema Unternehmensnachfolge gegeneinander angetreten. Die Studenten mussten sich in insgesamt drei Aufgabenkomplexen bewähren. In einer ersten Stufe musste anhand unterschiedlicher Bewertungs- und Planungsmethoden ein Übernahmekonzept für ein selbstgewähltes Unternehmen entworfen werden. Die zweite Stufe hingegen umfasste die detaillierte Planung aller relevanten Produktions-, Finanzierungs- und Marketingaktivitäten für ein mittelständiges Unternehmen über einen Zeithorizont von insgesamt zwei Jahren. Die Ergebnisse dieses Planspiels mussten schließlich in einer Vorstandspräsentation verteidigt werden. Alle drei Aufgaben des Professional-Cups Ost wurden dabei von den Leipziger Wirtschaftsstudenten gewonnen. Ihre Präsentationen zu Entscheidungen und Erfolgen aus dem Planspiel überzeugte dabei eine Jury aus Vertretern der Wirtschaft, Hochschulen und Verbänden.

Christian Hetke sagt: „Von den insgesamt zwölf teilnehmenden Hochschulen aus Ostdeutschland hat die Handelshochschule Leipzig die Nase bei dem Professional-Cup Ost vorn. Dies freut uns besonders, da unser Team nur drei und nicht die sonst üblichen fünf Studenten umfasste.“

EXIST-priME-Cup

Der EXIST-priME-Cup ist ein vierstufiger Planspielwettbewerb, den gründungsorientierte Hochschulen untereinander austragen.

Gespielt wird über das gesamte Bundesgebiet. Die Campus-Cups stellen die erste Stufe dar. Die besten Teams spielen in den 42 Master-Cups (zweite Stufe) um den Einzug in die insgesamt 6 Professional-Cups (dritte Stufe). Das Finale der im Wettbewerb verbleibenden 12 besten Hochschulteams findet im Oktober 2010 in Berlin statt (vierte Stufe). www.exist-primecup.de

EXIST – Existenzgründungen aus der Wissenschaft

Ziel des Förderprogramms EXIST ist die Verbesserung des Gründungsklimas und die Verbreitung von Unternehmergeist an Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen in Deutschland sowie die Steigerung der Anzahl technologieorientierter und wissensbasierter Unternehmensgründungen. EXIST ist ein Förderprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) und wird mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) kofinanziert. www.exist.de

Handelshochschule Leipzig (HHL)

Die Handelshochschule Leipzig (HHL) ist Deutschlands älteste betriebswirtschaftliche Hochschule und zählt heute zu den führenden Business Schools. Innerhalb der Ausbildung von leistungsfähigen und verantwortungsbewussten Führungspersönlichkeiten spielt neben der Internationalität die Verknüpfung zwischen Theorie und Praxis eine herausragende Rolle. www.hhl.de

Volker Stößel | idw
Weitere Informationen:
http://www.exist-primecup.de
http://www.exist.de
http://www.hhl.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Kieler Forscher koordiniert millionenschweres Verbundprojekt in der Entzündungsforschung
19.01.2017 | Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ein neuer Index zur Diagnose einer nichtalkoholischen Fettlebererkrankung

20.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das Cockpit für Kühlgeräte

20.01.2017 | Energie und Elektrotechnik

Der Hausschwamm als Chemiker

20.01.2017 | Biowissenschaften Chemie