Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

start2grow sucht erneut die beste Geschäftsidee

02.10.2014

Gründungswettbewerb macht fit für die Gründung

Mit der Auftaktveranstaltung am 27. November 2014 startet der bundesweit ausgerichtete Gründungswettbewerb start2grow der Wirtschaftsförderung Dortmund in die nächste Runde.

Gesucht werden Geschäftsideen aus allen Branchen. Die besten Businesspläne werden mit Geldpreisen in Höhe von bis zu 15.000 Euro ausgezeichnet. Darüber hinaus gibt es den Sonderpreis Technologie im Wert von insgesamt 30.000 Euro.

Interessierte Gründerinnen und Gründer aus ganz Deutschland können sich ab sofort über die Website www.start2grow.de  anmelden. Die Teilnahme ist kostenfrei.

„Gründer erhalten durch den start2grow-Wettbewerb erstklassige Beratung und Unterstützung. Gründungsteams, die den Wettbewerb durchlaufen, entwickeln in der Regel marktfähigere und besser durchdachte Konzepte als andere.

Daneben profitieren die Teilnehmer von persönlichen Kontakten zu Wirtschaft und Wissenschaft und lernen den Wirtschaftsstandort Dortmund optimal kennen“, sagt Thomas Westphal, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Dortmund. 

Im start2grow-Netzwerk stehen den Teams über 600 Experten aus unterschiedlichen Fachbereichen bei der Entwicklung ihrer Geschäftsidee und der Erstellung des Businessplans zur Seite. Darüber hinaus finden in regelmäßigen Abständen Coaching-Abende, Workshops und Branchen-Specials zu relevanten Gründungsthemen statt.

„Die Kontakte im start2grow-Netzwerk, das Angebot an fundiertem Know-how, die konkrete Unterstützung bei der Unternehmensgründung sind kostenlos und ein unbezahlbarer Vorteil auf dem erfolgreichen Weg in die Selbstständigkeit“, sagt Sylvia Tiews, Teamleiterin start2grow bei der Wirtschaftsförderung Dortmund. 

Vielseitige Gründungsideen 

Seit 2001 unterstützt die Dortmunder Initiative start2grow Existenzgründer darin, Geschäftsideen umzusetzen und eigene Unternehmen erfolgreich aufzubauen. Prämiert wurden Konzepte aus den unterschiedlichsten Bereichen – von der Hochtechnologie bis zum Handwerk. Unter den Preisträgern befindet sich zum Beispiel RapidMiner, dessen gleichnamige Software heute zu den meistgenutzten Big-Data-Tools der Welt zählt.

Das Unternehmen mit derzeit 60 Mitarbeitern befindet sich auf Expansionskurs. Ein weiterer Gewinner bei start2grow war die F&A Manufaktur GmbH. Das junge Handwerksunternehmen erobert zurzeit den Markt der Spezial-Bikes und bietet zudem alle anderen Produkte und Dienstleistungen im Radsportbereich sowie Konstruktion, Montage, Verkauf, Wartung und Reparatur.

„Diese Beispiele zeigen, wie vielfältig die Geschäftsideen der start2grow-Teilnehmer sind und dass einige davon sehr erfolgreich am Standort Dortmund gegründet haben“, so Westphal. 

start2grow ist bundesweit der erste und bis dato einzige Gründungswettbewerb, dessen Qualitätsmanagement nach ISO 9001 zertifiziert ist. „Damit heben sich unsere Wettbewerbe von ähnlichen Angeboten in Deutschland auch formal deutlich ab und machen sie so noch attraktiver für Unternehmensgründer“, sagt Tiews.„Von Beginn an haben wir bei start2grow großen Wert auf Qualität gelegt.“ 

start2grow

„Wir machen Sie fit für Ihre Gründung!“ Unter diesem Motto unterstützt der start2grow-Wettbewerb Gründerinnen und Gründer aus ganz Deutschland dabei, ihre Geschäftsideen in die Tat umzusetzen. Beim Gründungswettbewerb stehen mehr als 600 ehrenamtliche Coaches bereit, um die Teilnehmer mit Wissen und wertvollen Kontakten zu unterstützen. Mehr als 4.400 Teams haben an den bislang 32 Wettbewerben teilgenommen. Erfolgsbilanz: Über 1.000 Unternehmen wurden erfolgreich gegründet und haben mehr als 5.500 Arbeitsplätze geschaffen. Der Gründungswettbewerb, als einziger deutschlandweit nach ISO 9001 für sein Qualitätsmanagement zertifiziert, steht Gründungsideen aus allen Branchen offen, zusätzliche Angebote gibt es für die Sonderdisziplin „Technologie“. start2grow ist eine Initiative der Wirtschaftsförderung Dortmund. www.start2grow.de

Marion Haake | dortmund-project start2grow

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Forschungspreis „Transformative Wissenschaft 2018“ ausgelobt
16.02.2018 | Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH

nachricht Preis der DPG für superpräzisen 3-D-Laserdruck aus Karlsruhe
14.02.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Die Zukunft wird gedruckt

19.02.2018 | Architektur Bauwesen

Fraunhofer HHI präsentiert neueste VR- und 5G-Technologien auf dem Mobile World Congress

19.02.2018 | Messenachrichten

Stabile Gashydrate lösen Hangrutschung aus

19.02.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics