Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Schüler und Wissenschaftler forschen gemeinsam

12.05.2009
Professur Europäische Regierungssysteme im Vergleich beteiligt sich am Projekt "Denkwerk: Schüler, Lehrer und Geisteswissenschaftler vernetzen sich" der Robert-Bosch-Stiftung

Das Schüler an "echten" Forschungsprojekten an Universitäten teilhaben können, ist eher selten. Um diese Lücke zu schließen und die Vernetzung sowie Kooperation von Universitäten und Schulen zu fördern, hat die Robert- Bosch-Stiftung ein einzigartiges Programm in Deutschland geschaffen.

Mit dem Förderprogramm "Denkwerk: Schüler, Lehrer und Geisteswissenschaftler vernetzen sich" werden gemeinsame Forschungsvorhaben von Universitäten und Schulen gefördert.

Die Professur Europäische Regierungssysteme im Vergleich der TU Chemnitz beteiligt sich an diesem Projekt. Und so ist eines der verschiedenen deutschlandweit geförderten Projekte nun an der Chemnitzer Universität angesiedelt. Dabei handelt sich um eine Kooperation der Professur Europäische Regierungssysteme im Vergleich unter Prof. Dr. Gerd Strohmeier und drei Gymnasien aus dem bayerischen Landkreis Rottal-Inn.

Die Schüler stammen aus der 11., 12. bzw. 13. Klasse. "Ausgewählt wurden Schüler, die sich durch herausragende Leistungen und ein besonderes Engagement ausgezeichnet haben", berichtet Strohmeier. Dazu fand ein mehrstufiges Auswahlverfahren mit Auswahlgesprächen statt. Das Projekt begann bereits 2007; Prof. Dr. Gerd Strohmeier hat dieses von der Passauer Universität mit an die TU Chemnitz gebracht.

Mit diesem Projekt werden zwei Ziele verfolgt: "Zum einen sollen die Auswirkungen von Wahlsystemen auf das Abgeordnetenverhalten in ausgewählten Staaten der Europäischen Union, wie Großbritannien, Deutschland, Schweden, Österreich und Frankreich verglichen werden", berichtet Strohmeier und fügt hinzu: "Die Schüler lernen so konkrete Fragestellungen und Methoden aus der Wahlsystemforschung kennen und erfahren hierbei nicht zuletzt, dass Geistes- und Sozialwissenschaften eine hohe Praxis- und Anwendungsorientierung aufweisen können." Darüber hinaus sollen die Schüler den Wert der Perspektivenvielfalt der dort vertretenen Disziplinen für die Beantwortung wesentlicher gesellschaftlicher Fragen erkennen. Folglich dient das Projekt auch dazu, Schülern die Bedeutung der Geistes- und Sozialwissenschaften und die Vorzüge eines geistes- und sozialwissenschaftlichen Studiums deutlich zu machen.

Das Herzstück des Projektes sind Studienaufenthalte in verschiedenen europäischen Hauptstädten, bei denen die Schüler unter Anleitung von Wissenschaftler der TU Chemnitz eigenständig Interviews mit Parlamentsabgeordneten führen werden. In Berlin wurde die Forschergruppe von Bundestagspräsident Dr. Nobert Lammert empfangen und in London stellte sich unter anderem der ehemalige britische Außen- und Verteidigungsminister Malcolm Rifkind den Fragen der Schüler. Vor wenigen Wochen ging die jüngste Studienreise in den Norden Europas, nach Stockholm. Im kommenden Jahr werden die bayerischen Schüler nach Frankreich reisen, um die Abgeordneten der französischen Nationalversammlung zu interviewen; danach geht es noch nach Österreich.

Die Robert Bosch-Stiftung finanziert das Projekt mit insgesamt rund 100.000 Euro. Damit genießt das Projekt im Vergleich zu anderen Kooperationsprojekten mit Schulen einen Sonderstatus.

Weitere Informationen erteilt Prof. Dr. Gerd Strohmeier, Telefon 0371 531- 37612, E-Mail Gerd.Strohmeier@phil.tu-chemnitz.de

Katharina Thehos | Technische Universität Chemnitz
Weitere Informationen:
http://www.tu-chemnitz.de/tu/presse/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Wie ehrlich sind unsere Lebensmittel?

21.02.2017 | Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Deep Learning sagt Entwicklung von Blutstammzellen voraus

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

36 Forschungsprojekte zu Big Data

21.02.2017 | Interdisziplinäre Forschung

Sternenmusik aus fernen Galaxien

21.02.2017 | Physik Astronomie