Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Rittal als Innovationsführer im Mittelstand ausgezeichnet

10.07.2017

In einem unabhängigen Auswahlverfahren hat sich Rittal einen Platz unter den Top 100 der innovativsten Unternehmen in Deutschland gesichert. Der weltweit führende Schaltschrank- und Systemanbieter wurde jetzt von führenden Innovationsforschern für die Entwicklung wegweisender Technologien geehrt. TV-Moderator Ranga Yogeshwar würdigte die Innovationskraft des Familienunternehmens und verlieh das renommierte Top 100-Siegel.

Innovation im Schaltschrankbau – dafür ist Rittal jetzt ausgezeichnet worden. Das Top 100-Siegel ging in diesem Jahr auch an das Familienunternehmen aus Mittelhessen, das damit zu den 100 innovativsten Unternehmen in Deutschland gehört. Gemeinsam mit Nikolaus Franke, Vorstand des Instituts für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien, ermittelt TOP 100 in einem mehrstufigen Bewerbungsprozess die innovativsten Unternehmen im deutschen Mittelstand.

Rittal erziele bemerkenswerterweise seinen kompletten Umsatz mit Marktneuheiten, die es vor der Konkurrenz auf den Markt gebracht hat, so die Jurybegründung für die Auszeichnung des Global Players. Produkte von Rittal sind in über 90 Prozent aller Branchen weltweit im Einsatz. Als eines von 26 Unternehmen ist Rittal auch unter den innovativsten Weltmarktführern Deutschlands.

In den einjährigen Auditierungsprozess hat sich Rittal unter rund 400 Bewerbern durchgesetzt und mit gut strukturierten Innovationsprozessen und überdurchschnittlichen Innovationserfolgen gepunktet: „Mit unseren Produkten haben wir schon mehrmals einen Quantensprung in der Branche geschafft und damit die Industrie überrascht“, sagt Dr. Thomas Steffen, Geschäftsführer Forschung und Entwicklung bei Rittal. Für Management und Mitarbeiter sei klar, dass Entwicklung und Fortschritt nie aufhören.

Bester Beleg dafür seien die Innovationen TS8 und Blue e+ des weltweit führenden Schaltschrank- und Systemanbieters, die in ihrem jeweiligen Markt neue Maßstäbe gesetzt haben. Der Großschrank TS8 ist mit weit über zehn Millionen Exemplaren der meistverkaufte Schaltschrank der Welt, kommt im Maschinen- und Anlagenbau ebenso zum Einsatz wie in der Automobilindustrie, in der IT- und Telekommunikationsbranche, der Nahrungs- und Genussmittelindustrie, in Fußballstadien, an Universitäten, in der Wüste oder auf Eisbrechern in der Antarktis.

Die Kühlgerätegeneration Blue e+ definiert seit 2015 Standards im Bereich energieeffizienter Produktion neu. Die Entwickler von Rittal haben die cleveren Kühlgeräte für Schaltschränke, die sensible Steuerungen etwa vor Überhitzung schützen, mit Hybridtechnologie ausgestattet. Das Ergebnis: Im Schnitt 75 Prozent weniger Energieverbrauch, Energiekosten und CO2-Emissionen. Das hinterließ Eindruck bei der Top 100-Jury.

Gut gerüstet in die Zukunft

Geehrt wurde Rittal von Dr. Nikolaus Franke, Gründer und Vorstand des Instituts für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien und Gastprofessor am Massachusetts Institute of Technology (MIT). Er sieht Unternehmen wie Rittal gut gerüstet für die Zukunft: „Ich bin jedes Jahr wieder begeistert, welche Innovationsleistungen hier sichtbar werden“, so Franke: „Es zeigt sich bei TOP 100 beispielhaft, wie die Firmen mit Innovationen Wettbewerbsvorteile realisieren – nicht nur heute, sondern auch mit Blick auf ihre zukünftige Marktstellung.“

TV-Moderator und Mentor des Top 100-Wettbewerbs Ranga Yogeshwar übergab den Award an Dr. Thomas Steffen: „Erfolgreiche Innovatoren erfahren häufig Gegenwind“, so Yogeshwar: „Sie verändern Prozesse, brechen in ihren Branchen Regeln, erleben Rückschläge und wagen dennoch Neues. Sie bleiben dran, getragen von der Überzeugung, es besser zu machen. Das zeichnet sie aus.“

Seit 24 Jahren vergibt compamedia das Top-100 Siegel für besondere Innovationskraft und überdurchschnittliche Innovationserfolge an mittelständische Unternehmen. Zu den Partnern gehören das manager magazin und die Fraunhofer-Gesellschaft.

Rittal Unternehmenskommunikation

Regina Wiechens-Schwake
Tel: 02772/505-2527
E–Mail: wiechens-schwake.r@rittal.de

Dr. Carola Hilbrand
Tel: 02772/505-2680
E–Mail: hilbrand.c@rittal.de

Dr. Carola Hilbrand | Rittal GmbH & Co. KG
Weitere Informationen:
http://www.rittal.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Maschinen über die eigene Handfläche steuern: Nachwuchspreis für Medieninformatik-Student
24.11.2017 | Universität des Saarlandes

nachricht Signal-Shaping macht Bits und Bytes Beine
23.11.2017 | VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Metamaterial mit Dreheffekt

Mit 3D-Druckern für den Mikrobereich ist es Forschern des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) gelungen ein Metamaterial aus würfelförmigen Bausteinen zu schaffen, das auf Druckkräfte mit einer Rotation antwortet. Üblicherweise gelingt dies nur mit Hilfe einer Übersetzung wie zum Beispiel einer Kurbelwelle. Das ausgeklügelte Design aus Streben und Ringstrukturen, sowie die zu Grunde liegende Mathematik stellen die Wissenschaftler in der aktuellen Ausgabe der renommierten Fachzeitschrift Science vor.

„Übt man Kraft von oben auf einen Materialblock aus, dann deformiert sich dieser in unterschiedlicher Weise. Er kann sich ausbuchten, zusammenstauchen oder...

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Forschungsschwerpunkt „Smarte Systeme für Mensch und Maschine“ gegründet

24.11.2017 | Veranstaltungen

Schonender Hüftgelenkersatz bei jungen Patienten - Schlüssellochchirurgie und weniger Abrieb

24.11.2017 | Veranstaltungen

Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte

23.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Treibjagd in der Petrischale

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie

Riesen-Drehmomentsensor aus der PTB bringt Präzision vom Labor in den Prüfstand

24.11.2017 | Energie und Elektrotechnik

Projekt RadVerS – Welcher Radfahrtyp sind Sie?

24.11.2017 | Verkehr Logistik