Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Der red dot award: product design geht in eine neue Runde!

27.10.2011
Mit seiner mehr als 50-jährigen Geschichte ist der red dot award: product design einer der wichtigsten internationalen Produktwettbewerbe. 4.433 Anmeldungen aus mehr als 60 Nationen allein im Jahr 2011 zeugen von der internationalen Bedeutung und Reichweite des Wettbewerbs.

Ab sofort sind Designer und Unternehmen aus aller Welt wieder aufgerufen, ihre neuen Gestaltungen einzureichen und sich damit dem weltweiten Vergleich zu stellen.

Wer wird sich diesmal mit seinen Produkten differenzieren und die red dot-Jury begeistern? Dies wird am 2. Juli 2012 nach einem spannenden Wettbewerb offiziell auf der red dot gala bekannt gegeben und kann anschließend im red dot design yearbook, dem internationalen Referenzwerk für ausgezeichnete Gestaltungsleistungen, nachgeschlagen werden. Auch „live“, in den Designmetropolen der Welt, werden die Sieger gezeigt: Der Startschuss zum Produktdesign-Wettbewerb 2012 ist soeben offiziell in der taiwanesischen Millionenstadt Taipeh gefallen, wo eine vielbeachtete red dot-Ausstellung die Besten der Besten im Rahmen der 2011 Taiwan World Design Expo präsentiert.

Die internationale red dot-Jury aus renommierten Design-Experten entscheidet, wer 2012 in einer der 19 verschiedenen Kategorien mit dem begehrten roten Punkt, dem Qualitätssiegel für hervorragende Designqualität, ausgezeichnet wird: In einem mehrtägigen Evaluationsprozess beurteilen die Fachleute jede einzelne Arbeit. Anhand spezifischer Kriterien wie Innovationsgrad, Funktionalität oder ökologischer Verträglichkeit wählt die Jury aus, wer zu den Besten seiner Branche gehört und für seine ausgezeichnete Gestaltung den red dot erhält.

Die glücklichen Sieger schaffen in einer unübersichtlichen Produktvielfalt Orientierungspunkte für die Konsumenten und verdeutlichen zudem, dass hervorragendes Design einen wichtigen Faktor für unternehmerischen Erfolg darstellt. Vor allem in ökonomisch unsicheren Zeiten sind stabile Werte von enormer Bedeutung, wie Prof. Dr. Peter Zec, Initiator und CEO des red dot, erläutert: „Verlässliche Indikatoren als Abgrenzung zur Konkurrenz sind in schwierigen Wirtschaftsphasen besonders wertvoll. Der rote Punkt ist seit Jahrzehnten das weltweit anerkannte Siegel für hervorragende Designqualität. Konsumenten erkennen das markante Logo sofort – und es bestärkt sie darin, sich für ein bestimmtes Produkt zu entscheiden. Denn der red dot steht nicht nur für ausgezeichnete Designleistungen, sondern auch für Kontinuität und Verlässlichkeit. Für Unternehmen ist es heute wichtiger denn je, unsichere Konsumenten für ihr Produkt zu gewinnen.“

Anmeldephasen:
Early Bird: noch bis zum 09.12.2011
Regular: 10.12.2011 - 20.01.2012
Latecomers: 21.01.2012 - 08.02.2012
Jurierung: im Februar 2012
Preisverleihung: 02.07.2012
Sonderausstellung der Siegerprodukte im red dot design museum: 03.07.2012 – 29.07.2012

Weitere Informationen unter www.red-dot.de/pd

Achim Zolke | red-dot design award
Weitere Informationen:
http://www.red-dot.de/pd

Weitere Berichte zu: Design Thinking Designqualität Konsument

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

nachricht Zweimal Gold beim Architects’ Darling Award 2016 für dormakaba
28.11.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik