Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Prognosen zum Schutz der Wasserressourcen: Nachwuchsforschergruppe nimmt Arbeit an der TUD auf

02.06.2014

An der TU Dresden hat die neue Nachwuchsforschergruppe „INOWAS“ ihre Arbeit aufgenommen.

Die Forscher des Instituts für Abfallwirtschaft und Altlasten entwickeln ein wissenschaftlich basiertes Entscheidungsunterstützungssystem (DSS) für die Planung, das Design und das Management von Anwendungen im Wassersektor. Hintergrund ist der Klimawandel, der eine zunehmende Bedrohung für die weltweiten Wasserressourcen darstellt.

Die Kompensation von Defiziten in der Wasserbewirtschaftung mit nachhaltigen Managementstrategien kann die Beeinflussung der Ressourcen minimieren. Das Forschungsprojekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung über vier Jahre (Mai 2014 - April 2018) mit 1,7 Millionen Euro finanziert. Danach besteht die Möglichkeit auf Verlängerung um ein weiteres Jahr.

Die Wissenschaftler bewerten bewirtschaftete Grundwasserreservoirs im Hinblick auf klimatische Faktoren und menschliche Einflüsse und führen Szenario-Analyse, Prognosen und Risikobewertungen durch. Das Mehrkomponenten-DSS wird auf einer interaktiven, webbasierten Plattform entwickelt, in der eine umfassende Wissensdatenbank mit komplexen Szenario-Analyse-Tools kombiniert werden soll.

Verschiedene Umweltszenarien können durch die Integration von Geographischen Informationssystemen und CAD-basierter Software simuliert werden. Neben den computergestützten Simulationen werden Infiltrationsanlagen im Labor- und Feldmaßstab am Institut für Abfallwirtschaft und Altlasten in Pirna installiert. Diese dienen der Ermittlung der Grundwasserneubildung unter verschiedenen Prozess- und standortspezifischen Randbedingungen in natürlicher und kontrollierter (Labor-) Umgebung. Die computerbasierten Simulationen für mehrere Standorte weltweit werden anhand der Ergebnisse aus Labor- und Feldversuchen verifiziert und validiert.

Die Forschungsgruppe, die von Dr. Catalin Stefan geleitet und von Prof. Dr. Peter-Wolfgang Gräber und Prof. Dr. Rudolf Liedl betreut wird, setzt sich aus sieben Mitgliedern zusammen: neben dem Gruppenleiter und einem Projektassistenten, werden fünf Doktoranden ihre Forschungsarbeiten in dem Projekt durchführen.

Darüber hinaus werden vier wissenschaftliche Hilfskräfte die Möglichkeit erhalten, im Projekt mitzuarbeiten. Die Gruppe wird ihre Forschungstätigkeiten am Institut für Abfallwirtschaft und Altlasten in enger Zusammenarbeit mit dem Institut für Grundwasserwirtschaft durchführen. Beide Institute gehören der Fakultät für Umweltwissenschaften, Fachrichtung Hydrowissenschaften, der TU Dresden an.

Weitere Informationen zum Projekt „Innovative web-based Decision Support System for Water Sustainability under a Changing Climate (INOWAS)” unter www.tu-dresden.de/uw/inowas.

Informationen für Journalisten: Dr. Catalin Stefan, Tel. 03501 530044, E-Mail: catalin.stefan@tu-dresden.de

Weitere Informationen:

http://www.tu-dresden.de/uw/inowas

Kim-Astrid Magister | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Digitale Transformation für den Mittelstand – Projekt „Digivation“ erhält 1,5 Mio. Euro vom Bund
27.02.2017 | Universität Paderborn

nachricht Bildsprache gegen Arbeitskräftemangel
27.02.2017 | Hochschule Augsburg - Hochschule für angewandte Wissenschaften

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik