Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Pro*Niedersachsen fördert 20 neue Forschungsprojekte mit 2,6 Mio. Euro

02.08.2013
Heinen-Kljajiæ: „Die Anträge spiegeln die inhaltliche Qualität und den Ideenreichtum der Wissenschaft im Land wider“

Das Land fördert mit dem Forschungsprogramm „PRO*Niedersachsen“ 20 neue Forschungsvorhaben aus den Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften mit insgesamt 2,6 Millionen Euro. Es werden gezielt Vorhaben unterstützt, die sich fach- und institutionenübergreifend mit niedersächsischen Themen befassen.

„Die Qualität der geförderten Projekte spiegelt den Ideenreichtum und die inhaltliche Qualität der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in Niedersachsen wider. Neben den Hochschulen konnten sich auch öffentlich geförderte Forschungseinrichtungen sowie Museen, Bibliotheken und Archive mit ihren Vorhaben bewerben. Damit ist es möglich, in zahlreichen Wissensgebieten und mit ganz unterschiedlichen Methodiken neue wissenschaftliche Erkenntnisse zu erzielen “, so die Niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur, Dr. Gabriele Heinen-Kljajiæ.

Die geförderten Vorhaben befassen sich unter anderem mit folgenden Themen:

• Mehrsprachige Lexikonerwerb von Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund und deutscher Zweitsprache an niedersächsischen Grundschulen (MLex)
• Modellprojekt mit Zukunft? Lebens- und Entwicklungsverläufe von Jugendlichen aus der geschlossenen Unterbringung in Niedersachsen (MoriZ)
• Kritische Edition der Reisetagebücher Ulrich Jasper Seetzens (Jever - Konstantinopel) und seines Reise-Plans
• Geschichte im Dorf lassen: Der Nationalsozialismus in deutschen Ortschroniken
• Veränderung unter Druck - Fallstudien zu Schulentwicklungsprozessen an Schulen mit gravierenden Mängeln in Niedersachsen
• Windenergietechnologie in Niedersachsen: ein komparativer Ansatz zur Erklärung von Pfadentstehung und Pfadabhängigkeit einer Erneuerbaren Energie
• Paläoumwelt und das Alter der Schöninger Speere und der quartären Abfolge im Tagebau Schöningen. Chronometrische und relative Datierung mittels Lumineszenz und Palynologie
• Welterbe im Fokus. Der Hildesheimer Godehardschrein. Objekt, Materialität, Kontext.

Die Auswahl der Projekte erfolgt durch unabhängige Gutachterinnen und Gutachter aus den Fachgebieten der Antragsteller. Auf der Grundlage von zwei fachwissenschaftlichen Vorabvoten werden die Anträge danach bei einer Auswahlsitzung interdisziplinär diskutiert und abschließend bewertet. Geleitet wird das Auswahlverfahren von der Wissenschaftlichen Kommission Niedersachsen in Zusammenarbeit mit dem Wissenschaftsministerium. Ingesamt sind 75 Anträge auf Förderung eingegangen.

Petra Wundenberg | idw
Weitere Informationen:
http://www.mwk.niedersachsen.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung