Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Preisgekrönte Logistik-Neuerung: Versandzeitpunkt nach Klimafreundlichkeit bestimmen

19.07.2013
Matthias Schmidt, Doktorand an der TU Dresden, gewinnt den 1. Platz beim Innovationswettbewerb „MovingIDEAS“

Mit dem im Bereich der Logistik angesiedelten Beitrag „Warten für das Klima“ hat Matthias Schmidt, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Bahnverkehr, öffentlicher Stadt- und Regionalverkehr (Hyperlink: http://tu-dresden.de/die_tu_dresden/fakultaeten/vkw/ibv/bsr), den 1. Platz belegt.

Dahinter steht die Idee, im Onlineversandhandel eine neue, klimafreundlichere Lieferoption für den Kunden zu etablieren. Mit der „Warten für das Klima“-Option kann dieser den Zulieferzeitraum variieren. Der Logistikdienstleister nutzt die vom Kunden gewünschte Entschleunigung um z.B. Aufkommen zu bündeln oder langsamere, ressourcenschonendere Transportkonzepte einzusetzen. Über diesen Ansatz können neue, zusätzliche Beiträge zur CO2-Reduzierung erschlossen werden.
Den Innovationswettbewerb hatte die Deutsche Bahn AG im Zusammenhang mit der Initialisierung der unternehmensübergreifenden Innovationsplattform „MovingIDEAS“ (https://moving-ideas.net) im Frühjahr 2013 ausgerufen. (http://innovationswettbewerb.moving-ideas.net) Zukunftsweisende Ideen in den Themenfeldern „Klimaneutrale Mobilität und Logistik“ sowie „Mobilität und Logistik im ländlichen Raum“ sollten durch die Community der Plattform eingegeben, weiterentwickelt und bewertet werden.

Der mit 5.000 € dotierte Preis wurde dem 27. jährigen Doktoranden am 17.07.2013 durch den Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Bahn AG, Dr. Rüdiger Grube und dem Vorstandsmitglied Dr. Volker Kefer im Rahmen des DB Innovationsworkshop 2013 überreicht.

Matthias Schmidt forscht aktiv in der Fachgruppe „Schienengüterverkehr und Logistik“, in der er seit seiner Studienzeit von Prof. Rainer König besonders gefördert wird. In seinen Arbeiten zur Dissertation bildet die Verbindung von zukünftiger Fahrzeugtechnik und modernen, attraktiven Eisenbahnbetrieb einen weiteren Schwerpunkt seines wissenschaftlichen Interesses.

Weitere Information für Journalisten:
Dipl.-Verkehrswirt. Matthias Schmidt
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Technische Universität Dresden
Fakultät Verkehrswissenschaften "Friedrich List"
Institut für Bahnsysteme und Öffentlichen Verkehr
Professur für Bahnverkehr, öffentlicher Stadt- und Regionalverkehr
Tel: 0351 / 463 36522, Mobil: 0160-6371808

| idw
Weitere Informationen:
http://www.tu-dresden.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie