Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Owens Corning, ein weltweit führender Hersteller von Glasfaserverstärkungen, kündigt weltweiten Wettbewerb zur ...

16.04.2010
...Entwicklung bahnbrechender neuer Verbundanwendungen an

Owens Corning , ein weltweit führender Hersteller von Glasfaserverstärkungen für Verbundsysteme sowie Baustoffe für Privat- und Gewerbegebäude, rief gestern einen weltweiten Wettbewerb zur Bestimmung neuer Anwendungen für Verbundstoffe aus. Die Composite App Challenge wurde im Rahmen der JEC Composites Show in Paris angekündigt. Ziel des Wettbewerbs ist es, einige der dringlichsten Probleme der Gesellschaft von heute zu lösen. Dies soll durch Vorschläge in vier Kategorien geschehen:

-- Nachhaltige Infrastruktur: Eine nachhaltige Infrastruktur ist für sauberes Trinkwasser von entscheidender Bedeutung. Gleiches gilt für Brücken, Strassen und Gebäude, die es zu erhalten gilt, anstatt sie zu ersetzen. Verbundstoffe sind korrosionsresistent und können dabei helfen, den Weg in eine langlebigere und nachhaltigere Zukunft zu ebnen und dabei für eine verbesserte Lebensqualität zu sorgen.

-- Kraftstoffeffizienz: Fahrzeuge, Lastkraftwagen, Züge, Flugzeuge und Schiffe verbrauchen bei reduziertem Gewicht weniger Kraft- bzw. Treibstoff. Verbundstoffe können dazu beitragen, das Gewicht von Transportmitteln zu reduzieren und die Energieeffizienz so zu erhöhen.

-- Erneuerbare Energiequellen: Ohne Verbundstoffe ist Windenergie flächendeckend betrachtet nicht praktikabel genug - und ausserdem sind sie der Schlüssel zu zahlreichen aufkommenden Technologien wie beispielsweise Wellenenergie und thermische Systeme im Ozean.

-- Schutz vor Beeinträchtigungen: Auf der ganzen Welt setzen sich Soldaten lebensbedrohlichen Gefahren aus. Verbundstoffe eignen sich zur Herstellung von leichtgewichtigen Schutzschilden, die an vorderster Front eingesetzt werden können - für Fahrzeug- und Personenschutz zugleich. Die heutigen Anwendungen nutzen das volle lebensrettende Potenzial dieser vielfältig einsetzbaren Materialen nur im Ansatz aus.

"Seit der Kommerzialisierung von Glasfaser vor über 70 Jahren hat Owens Corning die Welt bei der Entwicklung von Anwendungen für Verbundstoffe kontinuierlich angeführt", so Ashish Diwanji, Vice President für Innovationen des Owens Corning Composite Solutions Business. "Der Bedarf an korrosionsresistenten, energieeffizienten und schützenden Verbundstoffen war weltweit noch nie so gross wie heute. Wir suchen im Rahmen dieses Wettbewerbs nach der nächsten grossen Anwendung, die zum Wachstum der gesamten Branche beiträgt und die Welt dabei auf eine Art und Weise verändern kann, wie es nur Verbundstoffe vermögen."

Wesentliche Einzelheiten zum Wettbewerb:

-- Preise im Wert von 250.000 USD - ein Preis für kommerzielle Entwicklungen im Wert von 200.000 USD für eine Verbundstoffanwendung, die noch bis Ende 2012 eingeführt werden kann, sowie insgesamt 50.000 USD für vier weitere Ideen für Verbundstoffanwendungen, die den Anforderungen des Marktes auf effektive Art und Weise gerecht werden, dabei technisch machbar sein und sich durch gute Vermarktungschancen auszeichnen müssen. Ein Preis in Höhe von 20.000 USD für alle Teilnehmer sowie drei Preise in Höhe von jeweils 10.000 USD für Studenten.

-- Der Wettbewerb ist in drei Phasen unterteilt:

-- Teilnahmeinteressierte müssen ihre Bewerbungen bzw. Ideen über die Wettkampf-Website bis zum 15. Juli 2010 einreichen (http://www.occompositeappchallenge.com).

-- Bis zu 20 Teilnehmer werden ausgewählt und zu Beginn des Monats August eingeladen, um für die zweite Prüfungsrunde Ende November zusätzliche Informationen vorzulegen. Die Wettkampfrichter werden die Idee selbst, ihre potenziellen Vermarktungschancen, die benötigte Zeit zur Kommerzialisierung der Anwendung, das Geschäftskonzept, die technische Durchführbarkeit sowie die Fähigkeit eines Kandidaten, die Anwendung oder Lösung selbstständig zu vermarkten, in ihre Bewertung einfliessen lassen.

-- Acht Finalisten werden dann ausgewählt und zur Präsentation ihrer Ideen eingeladen. Die endgültige Entscheidung wird anhand der Wahrscheinlichkeit der Skalierbarkeit und den langfristigen Erfolgschancen der Idee getroffen.

-- Die Gewinner werden im Februar 2011 auf der von der ACMA (American Composites Manufacturers Association) in Ft. Lauderdale im US-Bundesstaat Florida veranstalteten Handelsmesse bekannt gegeben.

"Wir investieren als Unternehmen weltweit und kontinuierlich Millionen von Dollar in innovative Ideen zur Verbesserung bestehender Produkte und zur Entwicklung neuer Technologien und Lösungen", fügte Diwanji hinzu. "Bei diesem Wettbewerb geht es in erster Linie darum, sich mit anderen kreativen Köpfen mit grossartigen Ideen zusammenzutun, um so die Geschwindigkeit, mit der Verbundstoffe die Zukunft der Materialmärkte schon heute verändern, noch weiter zu erhöhen. Wir sind unglaublich gespannt zu erfahren, welche Richtung die gesamte Branche infolge dieses Wettbewerbs als Nächstes einschlagen wird."

Informationen zu Owens Corning

Owens Corning ist ein weltweit führender Hersteller von Glasfaserverstärkungen, technischen Werkstoffen für Verbundsysteme und Baustoffen für Privat- und Gewerbegebäude. Owens Corning zählt seit 55 Jahren ohne Unterbrechung zu den Fortune-500-Unternehmen und hat sich der Förderung der Nachhaltigkeit verschrieben, indem das Unternehmen Lösungen entwickelt, Märkte verändert und das Leben allgemein erleichtert. Owens Corning wurde 1938 gegründet, verzeichnete im Geschäftsjahr 2009 einen Umsatz in Höhe von 4,8 Mrd. USD und beschäftigt etwa 16.000 Mitarbeiter in 28 Ländern auf fünf Kontinenten. Owens Corning Composite Solutions Business (Owens Cornings Geschäftsbereich Verbundlösungen) besteht aus den drei Hauptbereichen OCV(TM) Verstärkungen, OCV(TM) technische Gewebe sowie OCV(TM) nichtgewebte Fasertechnologien. Der Geschäftsbereich entwickelt eine breite Auswahl an verstärkenden Produkten, die leichtgewichtige Alternativen zu Stahl, Holz und Aluminium darstellen, und mit deren Hilfe das Gewicht von Anwendungen reduziert und die Energieeffizienz erhöht werden können. Weitere Informationen erhalten Sie auf http://www.owenscorning.com.

Kerry Desberg | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.owenscorning.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Förderung des Instituts für Lasertechnik und Messtechnik in Ulm mit rund 1,63 Millionen Euro
24.03.2017 | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

nachricht TU-Bauingenieure koordinieren EU-Projekt zu Recycling-Beton von über sieben Millionen Euro
24.03.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Entwicklung miniaturisierter Lichtmikroskope - „ChipScope“ will ins Innere lebender Zellen blicken

Das Institut für Halbleitertechnik und das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, beide Mitglieder des Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), der Technischen Universität Braunschweig, sind Partner des kürzlich gestarteten EU-Forschungsprojektes ChipScope. Ziel ist es, ein neues, extrem kleines Lichtmikroskop zu entwickeln. Damit soll das Innere lebender Zellen in Echtzeit beobachtet werden können. Sieben Institute in fünf europäischen Ländern beteiligen sich über die nächsten vier Jahre an diesem technologisch anspruchsvollen Projekt.

Die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des neu zu entwickelnden und nur wenige Millimeter großen Mikroskops sind äußerst vielfältig. Die Projektpartner haben...

Im Focus: A Challenging European Research Project to Develop New Tiny Microscopes

The Institute of Semiconductor Technology and the Institute of Physical and Theoretical Chemistry, both members of the Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), at Technische Universität Braunschweig are partners in a new European research project entitled ChipScope, which aims to develop a completely new and extremely small optical microscope capable of observing the interior of living cells in real time. A consortium of 7 partners from 5 countries will tackle this issue with very ambitious objectives during a four-year research program.

To demonstrate the usefulness of this new scientific tool, at the end of the project the developed chip-sized microscope will be used to observe in real-time...

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein

28.03.2017 | Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Von Agenten, Algorithmen und unbeliebten Wochentagen

28.03.2017 | Unternehmensmeldung

Hannover Messe: Elektrische Maschinen in neuen Dimensionen

28.03.2017 | HANNOVER MESSE

Dimethylfumarat – eine neue Behandlungsoption für Lymphome

28.03.2017 | Medizin Gesundheit