Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Owens Corning, ein weltweit führender Hersteller von Glasfaserverstärkungen, kündigt weltweiten Wettbewerb zur ...

16.04.2010
...Entwicklung bahnbrechender neuer Verbundanwendungen an

Owens Corning , ein weltweit führender Hersteller von Glasfaserverstärkungen für Verbundsysteme sowie Baustoffe für Privat- und Gewerbegebäude, rief gestern einen weltweiten Wettbewerb zur Bestimmung neuer Anwendungen für Verbundstoffe aus. Die Composite App Challenge wurde im Rahmen der JEC Composites Show in Paris angekündigt. Ziel des Wettbewerbs ist es, einige der dringlichsten Probleme der Gesellschaft von heute zu lösen. Dies soll durch Vorschläge in vier Kategorien geschehen:

-- Nachhaltige Infrastruktur: Eine nachhaltige Infrastruktur ist für sauberes Trinkwasser von entscheidender Bedeutung. Gleiches gilt für Brücken, Strassen und Gebäude, die es zu erhalten gilt, anstatt sie zu ersetzen. Verbundstoffe sind korrosionsresistent und können dabei helfen, den Weg in eine langlebigere und nachhaltigere Zukunft zu ebnen und dabei für eine verbesserte Lebensqualität zu sorgen.

-- Kraftstoffeffizienz: Fahrzeuge, Lastkraftwagen, Züge, Flugzeuge und Schiffe verbrauchen bei reduziertem Gewicht weniger Kraft- bzw. Treibstoff. Verbundstoffe können dazu beitragen, das Gewicht von Transportmitteln zu reduzieren und die Energieeffizienz so zu erhöhen.

-- Erneuerbare Energiequellen: Ohne Verbundstoffe ist Windenergie flächendeckend betrachtet nicht praktikabel genug - und ausserdem sind sie der Schlüssel zu zahlreichen aufkommenden Technologien wie beispielsweise Wellenenergie und thermische Systeme im Ozean.

-- Schutz vor Beeinträchtigungen: Auf der ganzen Welt setzen sich Soldaten lebensbedrohlichen Gefahren aus. Verbundstoffe eignen sich zur Herstellung von leichtgewichtigen Schutzschilden, die an vorderster Front eingesetzt werden können - für Fahrzeug- und Personenschutz zugleich. Die heutigen Anwendungen nutzen das volle lebensrettende Potenzial dieser vielfältig einsetzbaren Materialen nur im Ansatz aus.

"Seit der Kommerzialisierung von Glasfaser vor über 70 Jahren hat Owens Corning die Welt bei der Entwicklung von Anwendungen für Verbundstoffe kontinuierlich angeführt", so Ashish Diwanji, Vice President für Innovationen des Owens Corning Composite Solutions Business. "Der Bedarf an korrosionsresistenten, energieeffizienten und schützenden Verbundstoffen war weltweit noch nie so gross wie heute. Wir suchen im Rahmen dieses Wettbewerbs nach der nächsten grossen Anwendung, die zum Wachstum der gesamten Branche beiträgt und die Welt dabei auf eine Art und Weise verändern kann, wie es nur Verbundstoffe vermögen."

Wesentliche Einzelheiten zum Wettbewerb:

-- Preise im Wert von 250.000 USD - ein Preis für kommerzielle Entwicklungen im Wert von 200.000 USD für eine Verbundstoffanwendung, die noch bis Ende 2012 eingeführt werden kann, sowie insgesamt 50.000 USD für vier weitere Ideen für Verbundstoffanwendungen, die den Anforderungen des Marktes auf effektive Art und Weise gerecht werden, dabei technisch machbar sein und sich durch gute Vermarktungschancen auszeichnen müssen. Ein Preis in Höhe von 20.000 USD für alle Teilnehmer sowie drei Preise in Höhe von jeweils 10.000 USD für Studenten.

-- Der Wettbewerb ist in drei Phasen unterteilt:

-- Teilnahmeinteressierte müssen ihre Bewerbungen bzw. Ideen über die Wettkampf-Website bis zum 15. Juli 2010 einreichen (http://www.occompositeappchallenge.com).

-- Bis zu 20 Teilnehmer werden ausgewählt und zu Beginn des Monats August eingeladen, um für die zweite Prüfungsrunde Ende November zusätzliche Informationen vorzulegen. Die Wettkampfrichter werden die Idee selbst, ihre potenziellen Vermarktungschancen, die benötigte Zeit zur Kommerzialisierung der Anwendung, das Geschäftskonzept, die technische Durchführbarkeit sowie die Fähigkeit eines Kandidaten, die Anwendung oder Lösung selbstständig zu vermarkten, in ihre Bewertung einfliessen lassen.

-- Acht Finalisten werden dann ausgewählt und zur Präsentation ihrer Ideen eingeladen. Die endgültige Entscheidung wird anhand der Wahrscheinlichkeit der Skalierbarkeit und den langfristigen Erfolgschancen der Idee getroffen.

-- Die Gewinner werden im Februar 2011 auf der von der ACMA (American Composites Manufacturers Association) in Ft. Lauderdale im US-Bundesstaat Florida veranstalteten Handelsmesse bekannt gegeben.

"Wir investieren als Unternehmen weltweit und kontinuierlich Millionen von Dollar in innovative Ideen zur Verbesserung bestehender Produkte und zur Entwicklung neuer Technologien und Lösungen", fügte Diwanji hinzu. "Bei diesem Wettbewerb geht es in erster Linie darum, sich mit anderen kreativen Köpfen mit grossartigen Ideen zusammenzutun, um so die Geschwindigkeit, mit der Verbundstoffe die Zukunft der Materialmärkte schon heute verändern, noch weiter zu erhöhen. Wir sind unglaublich gespannt zu erfahren, welche Richtung die gesamte Branche infolge dieses Wettbewerbs als Nächstes einschlagen wird."

Informationen zu Owens Corning

Owens Corning ist ein weltweit führender Hersteller von Glasfaserverstärkungen, technischen Werkstoffen für Verbundsysteme und Baustoffen für Privat- und Gewerbegebäude. Owens Corning zählt seit 55 Jahren ohne Unterbrechung zu den Fortune-500-Unternehmen und hat sich der Förderung der Nachhaltigkeit verschrieben, indem das Unternehmen Lösungen entwickelt, Märkte verändert und das Leben allgemein erleichtert. Owens Corning wurde 1938 gegründet, verzeichnete im Geschäftsjahr 2009 einen Umsatz in Höhe von 4,8 Mrd. USD und beschäftigt etwa 16.000 Mitarbeiter in 28 Ländern auf fünf Kontinenten. Owens Corning Composite Solutions Business (Owens Cornings Geschäftsbereich Verbundlösungen) besteht aus den drei Hauptbereichen OCV(TM) Verstärkungen, OCV(TM) technische Gewebe sowie OCV(TM) nichtgewebte Fasertechnologien. Der Geschäftsbereich entwickelt eine breite Auswahl an verstärkenden Produkten, die leichtgewichtige Alternativen zu Stahl, Holz und Aluminium darstellen, und mit deren Hilfe das Gewicht von Anwendungen reduziert und die Energieeffizienz erhöht werden können. Weitere Informationen erhalten Sie auf http://www.owenscorning.com.

Kerry Desberg | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.owenscorning.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht »Die Oberfläche 2018« – Fünf Nominierungen gehen in die Endrunde
18.05.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

nachricht DFG fördert Entwicklung innovativer Forschungssoftware an der Universität Bremen
17.05.2018 | Universität Bremen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Bose-Einstein-Kondensat im Riesenatom - Universität Stuttgart untersucht exotisches Quantenobjekt

Passt eine ultrakalte Wolke aus zehntausenden Rubidium-Atomen in ein einzelnes Riesenatom? Forscherinnen und Forschern am 5. Physikalischen Institut der Universität Stuttgart ist dies erstmals gelungen. Sie zeigten einen ganz neuen Ansatz, die Wechselwirkung von geladenen Kernen mit neutralen Atomen bei weitaus niedrigeren Temperaturen zu untersuchen, als es bisher möglich war. Dies könnte einen wichtigen Schritt darstellen, um in Zukunft quantenmechanische Effekte in der Atom-Ion Wechselwirkung zu studieren. Das renommierte Fachjournal Physical Review Letters und das populärwissenschaftliche Begleitjournal Physics berichteten darüber.*)

In dem Experiment regten die Forscherinnen und Forscher ein Elektron eines einzelnen Atoms in einem Bose-Einstein-Kondensat mit Laserstrahlen in einen riesigen...

Im Focus: Algorithmen für die Leberchirurgie – weltweit sicherer operieren

Die Leber durchlaufen vier komplex verwobene Gefäßsysteme. Die chirurgische Entfernung von Tumoren ist daher oft eine schwierige Aufgabe. Das Fraunhofer-Institut für Bildgestützte Medizin MEVIS hat Algorithmen entwickelt, die die Bilddaten von Patienten analysieren und chirurgische Risiken berechnen. Leberkrebsoperationen werden damit besser planbar und sicherer.

Jährlich erkranken weltweit 750.000 Menschen neu an Leberkrebs, viele weitere entwickeln Lebermetastasen aufgrund anderer Krebserkrankungen. Ein chirurgischer...

Im Focus: Positronen leuchten besser

Leuchtstoffe werden schon lange benutzt, im Alltag zum Beispiel im Bildschirm von Fernsehgeräten oder in PC-Monitoren, in der Wissenschaft zum Untersuchen von Plasmen, Teilchen- oder Antiteilchenstrahlen. Gleich ob Teilchen oder Antiteilchen – treffen sie auf einen Leuchtstoff auf, regen sie ihn zum Lumineszieren an. Unbekannt war jedoch bisher, dass die Lichtausbeute mit Elektronen wesentlich niedriger ist als mit Positronen, ihren Antiteilchen. Dies hat Dr. Eve Stenson im Max-Planck-Institut für Plasmaphysik (IPP) in Garching und Greifswald jetzt beim Vorbereiten von Experimenten mit Materie-Antimaterie-Plasmen entdeckt.

„Wäre Antimaterie nicht so schwierig herzustellen, könnte man auf eine Ära hochleuchtender Niederspannungs-Displays hoffen, in der die Leuchtschirme nicht von...

Im Focus: Erklärung für rätselhafte Quantenoszillationen gefunden

Sogenannte Quanten-Vielteilchen-„Scars“ lassen Quantensysteme länger außerhalb des Gleichgewichtszustandes verweilen. Studie wurde in Nature Physics veröffentlicht

Forschern der Harvard Universität und des MIT war es vor kurzem gelungen, eine Rekordzahl von 53 Atomen einzufangen und ihren Quantenzustand einzeln zu...

Im Focus: Explanation for puzzling quantum oscillations has been found

So-called quantum many-body scars allow quantum systems to stay out of equilibrium much longer, explaining experiment | Study published in Nature Physics

Recently, researchers from Harvard and MIT succeeded in trapping a record 53 atoms and individually controlling their quantum state, realizing what is called a...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

48V im Fokus!

21.05.2018 | Veranstaltungen

„Data Science“ – Theorie und Anwendung: Internationale Tagung unter Leitung der Uni Paderborn

18.05.2018 | Veranstaltungen

Visual-Computing an Bord der MS Wissenschaft

17.05.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

48V im Fokus!

21.05.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Bose-Einstein-Kondensat im Riesenatom - Universität Stuttgart untersucht exotisches Quantenobjekt

18.05.2018 | Physik Astronomie

Countdown für Kilogramm, Kelvin und Co.

18.05.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics