Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Netzwerke im Klimasystem: Auszeichnung für jungen Wissenschaftler

10.12.2013
Für seine wegweisende Forschung zu komplexen Netzwerken in unserem Klimasystem hat ein junger Wissenschaftler des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung einen renommierten Preis gewonnen.

Er erhielt die Auszeichnung von der American Geophysical Union (AGU) bei deren von mehr als 22.000 Wissenschaftlern besuchtem Jahrestreffen diese Woche in San Francisco. Durch die Anwendung einer mathematischen Analyse auf zum Beispiel Daten aus Bohrungen in der Tiefsee hat er entdeckt, wie Veränderungen des Klimas in Afrika vor Millionen Jahren das Schicksal der Vorfahren des heutigen Menschen beeinflusst haben.

„Der Donald L. Turcotte-Preis geht an Jonathan Donges für seine originellen Beiträge zur Theorie von Wiederholungs-Netzwerken", sagt Shaun Lovejoy, Professor der AGU-Fokus Gruppe zu nonlinearen Systemen und Professor an der McGill Universität in Kanada. Der Preis wurde eingeführt als Anerkennung für herausragende Dissertationen. Die so genannte ‚recurrence theory’ ist die Beschäftigung mit sich wiederholenden Zuständen in einem komplexen Netzwerk, etwa wiederkehrende Wettermuster in der Erdatmosphäre. Wird die Netzwerkstruktur dieser Wiederholungen untersucht, so lassen sich abrupte Veränderungen der Schwankungen des Klimas feststellen.

„Nur selten kann man sagen, dass eine Doktorarbeit die Grundlagen für einen wahrhaft neuartigen und höchst wichtigen wissenschaftlichen Ansatz geschaffen hat, aber bei Jonathan Donges’ Arbeit ist genau das der Fall“, sagt Jürgen Kurths, Leiter des PIK-Forschungsbereichs Transdisziplinäre Konzepte und Methoden. Er ist Professor an der Humboldt-Universität zu Berlin und war Betreuer der nun ausgezeichneten Promotionsarbeit. „Dies ist ein erstaunliches Stück Wissenschaft, Pionierarbeit im Feld der Analyse von miteinander in Wechselwirkung stehenden Netzwerken, im Klimasystem und darüber hinaus. Entstanden ist es aus der Erforschung von komplexen Netzwerken in unserem Team. Ich bin dankbar, dass es uns gelungen ist, ein Umfeld zu bieten, das solche herausragende wissenschaftliche Kreativität und innovatives Denken hervorbringen kann.“

Donges selbst erklärt, er fühle sich tief geehrt durch den Preis. „Es ist eine Anerkennung für die Anwendung fortgeschrittener statistischer Methoden, um Probleme der realen Welt anzupacken“, sagt er. „Wir versuchen die Mechanismen hinter so genannten Kipp-Elementen im Klimasystem aufzudecken, und ihre vielfältigen Wechselwirkungen zu verstehen – nicht nur mit Blick auf die Vergangenheit, sondern auch auf Gegenwart und Zukunft.“ Dies könnte bei ungebremstem Klimawandel höchst bedeutsam werden. Vergleichsweise plötzliche und möglicherweise unumkehrbare Veränderungen in zum Beispiel den großen Meeresströmungen oder den Monsunmustern könnten eines Tages verheerende Auswirkungen auf die Menschheit haben.

Weblink zur Studie:
http://www.pik-potsdam.de/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2011/klimakerben-im-stammbaum-der-menschheit-neue-zusammenhange-aufgedeckt?set_language=de

Weblink zur AGU: fallmeeting.agu.org/2013/

Kontakt für weitere Informationen:
Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung, Pressestelle
Telefon: +49 (0)331 288 2507
E-Mail: presse@pik-potsdam.de
Twitter: @PIK_Klima

Mareike Schodder | PIK Pressestelle
Weitere Informationen:
http://www.pik-potsdam.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Mit Quantenmechanik zu neuen Solarzellen: Forschungspreis für Bayreuther Physikerin
12.12.2017 | Universität Bayreuth

nachricht Jenaer Wissenschaftler für Prostatakrebs-Forschung ausgezeichnet
11.12.2017 | Universitätsklinikum Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rest-Spannung trotz Megabeben

13.12.2017 | Geowissenschaften

Computermodell weist den Weg zu effektiven Kombinationstherapien bei Darmkrebs

13.12.2017 | Medizin Gesundheit

Winzige Weltenbummler: In Arktis und Antarktis leben die gleichen Bakterien

13.12.2017 | Geowissenschaften