Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Nachwuchs-Preis der Leibniz-Gemeinschaft geht ans IHP – Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik

27.11.2014

Auf der Jahrestagung der Leibniz-Gemeinschaft in Berlin erhielt gestern Dr. Mehmet Kaynak, IHP-Projektleiter, einen der drei vergebenen diesjährigen Nachwuchspreise.

Der Förderpreis wird jeweils in den Kategorien „Geistes- und Sozialwissenschaften“ sowie „Natur- und Technikwissenschaften“ vergeben. Damit würdigte die Leibniz-Gemeinschaft drei herausragende Doktorarbeiten aus den 89 Mitgliedsinstituten, von denen ca. 600 im Jahre 2013 abgeschlossen wurden. In die Auswahlrunde gelangten die zehn besten Doktoranden/-innen der gesamten Leibniz-Gemeinschaft.


Dr. Mehmet Kaynak (c)

Dr. Mehmet Kaynak studierte zunächst „Electronics and communication engineering“ im Bachelor an der Technischen Universität im türkischen Istanbul. Im Master an der Sabancı Universität Istanbul spezialisierte er sich auf Mikroelektronik.

Diese ist auch Inhalt seiner Doktorarbeit, die er am IHP – Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik in Frankfurt (Oder) sowie an der Technischen Universität Berlin, Fakultät Elektrotechnik und Informatik, verfasste und im Februar 2014 an der TU Berlin mit „summa cum laude“ abschloss.

„Für mich ist der Preis eine große Ehre, es macht mich glücklich, dass meine Arbeit so anerkannt wird. Außerdem freue ich mich natürlich, dass ich diesen Preis ans IHP holen konnte“, sagt Dr. Kaynak. Mit seiner Dissertation „RF-MEMS Switch Module in a 0.25 µm SiGe:C BiCMOS Process“ hat er wichtige Beiträge für zukünftige kosten- und energieeffiziente Kommunikationssysteme geliefert.

Anwendungen liegen in der Sensorik (z. B. Imaging für Sicherheitssysteme und Medizintechnik), in der schnellen drahtlosen Übertragung von großen Datenmengen, in der Radartechnik, insbesondere für die zivile Luftfahrt, und in der Raumfahrttechnik.

Der heute 33-Jährige arbeitete 2007 zum ersten Mal als Student der Sabancı Universität mit dem IHP zusammen und forschte gemeinsam mit IHP-Wissenschaftlern in einem EU-Projekt. Ein Jahr später kam er nach Frankfurt (Oder) und leitete die Forschung im Bereich RF MEMS (Hochfrequenz-Mikroelektromechanische Systeme). „Das IHP ist eins der besten Forschungsinstitute. Für meine Doktorarbeit fand ich hier die nötige Unterstützung, seien es die technische Ausstattung oder die zeitliche Flexibilität“, summiert Kaynak.

Insgesamt veröffentlichte Kaynak 21 Publikationen als Erst- und 52 als Koautor und stellte seine Ergebnisse auch auf internationalen Konferenzen vor.

„Die exzellente Promotionsarbeit von Dr. Kaynak ist für uns als Institut ein Aushängeschild. Wir betreiben Forschung auf hohem internationalen Niveau und fördern gleichzeitig junge Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen. Dr. Kaynak leitete zwei große EU-Projekte am IHP, bewies immer wieder seine Fähigkeit, in komplexen wissenschaftlichen Projekten zu wirken und internationale Zusammenarbeit mit akademischen- und Industriepartnern effektiv zu organisieren“, lobt Prof. Dr. Bernd Tillack, Wissenschaftlich-Technischer Geschäftsführer des IHP.

Weitere Informationen:

Dipl.-Ing. Heidrun Förster
Public Relations
IHP GmbH - Innovations for High Performance Microelectronics/Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik
Im Technologiepark 25
15236 Frankfurt (Oder)
Fon: +49 (335) 5625-204
Fax: +49 (335) 5625-222
Mobile: +49 (173) 2425927
E-Mail: foerster@ihp-microelectronics.com
Website: http://www.ihp-microelectronics.com

Über das IHP:
Das IHP ist ein Institut der Leibniz-Gemeinschaft und betreibt Forschung und Entwicklung zu siliziumbasierten Systemen, Höchstfrequenz-Schaltungen und -Technologien einschließlich neuer Materialien. Es erarbeitet innovative Lösungen für Anwendungsbereiche wie die drahtlose und Breitbandkommunikation, Luft- und Raumfahrt, Biotechnologie und Medizin, Automobilindustrie, Sicherheitstechnik und Industrieautomatisierung. Das IHP beschäftigt ca. 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Es verfügt über eine Pilotlinie für technologische Entwicklungen und die Präparation von Hochgeschwindigkeits-Schaltkreisen mit 0,13/0,25 µm-BiCMOS-Technologien, die sich in einem 1000 m² großen Reinraum der Klasse 1 befindet.

Heidrun Förster | IHP GmbH

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2017: DFG und BMBF zeichnen vier Forscherinnen und sechs Forscher aus
23.02.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie