Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Land fördert nachhaltige Wissenschaft mit drei Millionen Euro

25.02.2013
Das Wissenschaftsministerium unterstützt Hochschulen im Land zukünftig mit drei Millionen Euro dabei, neue Impulse für mehr Nachhaltigkeit in Forschung und Lehre zu setzen.

An neun Hochschulen werden dazu in einer ersten Förderrunde Mittel aus dem Programm „Stärkung des Beitrags der Wissenschaft für eine nachhaltige Entwicklung“ vergeben.

„Baden-Württemberg zu einem Vorreiter für Nachhaltigkeit zu machen, ist eine große Chance für den Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort. Dafür brauchen wir frische Ideen aus unseren Hochschulen“, sagte Wissenschaftsministerin Theresia Bauer am Freitag (22. Februar) in Stuttgart.

Gefördert werden Projekte am Karlsruher Institut für Technologie (KIT), an den Universitäten Stuttgart, Tübingen und Ulm sowie an den Hochschulen in Esslingen, Furtwangen, Konstanz, Ulm und Nürtingen-Geislingen.

Die Förderlinie zur „Stärkung des Beitrags der Wissenschaft für eine nachhaltige Entwicklung“ trage zur Verankerung von Nachhaltigkeit in der Lehre bei, stärke den Transfer von Wissen über Nachhaltigkeit in Hochschule und Gesellschaft und treibe die Vernetzung von Hochschulen und regionalen Partnern auch über die Landesgrenzen hinaus voran, so Ministerin Bauer.

Zu den geförderten Projekten gehören die Entwicklung eines neuen Studien-gangs im Bereich nachhaltiger Unternehmensführung, der Aufbau eines hoch-schulweiten Kompetenzzentrums Nachhaltige Entwicklung und die Einrichtung eines Kompetenzzentrums Energiewende zur Kooperation der Hochschule mit regionalen Partnern.

Die geförderten Projekte im Überblick:

Karlsruher Institut für Technologie Die Karlsruher Schule der Nachhaltigkeit
Universität Stuttgart Planung und Partizipation. Entwicklung und Umsetzung eines Masterstudiengangs
Universität Tübingen Tübinger Kompetenzzentrum Nachhaltige Entwicklung / Tübingen School for Sustainability
Universität Ulm Masterstudiengang „Nachhaltige Unternehmensführung“
Hochschule Esslingen Studienzentrum Nachhaltige Entwicklung (SNE)
Hochschule Furtwangen Nachhaltigkeit im Gepäck. Von ‚UhrenträgerInnen‘ zu ‚Vision Skippern‘. Nachhaltigkeit als Exportschlager aus ländlichen Innovationsregionen
Hochschule Konstanz Kompetenzzentrum Energiewende Konstanz
Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen Strukturelle Verankerung des Themas Nachhaltige Entwicklung in den Fakultäten: Maßnahmen zur Förde-rung inter- und transdisziplinärer Lehrangebote sowie regionaler Kooperationen

Hochschule Ulm Donauhochschulen - Forschung am Wissensfluss

Informationen für die Redaktionen:

Im Rahmen der Förderlinie waren alle staatlichen Hochschulen antragsberech-tigt. Insgesamt waren 32 Anträge eingegangen. Die Auswahl der zu fördernden Projekte erfolgte durch eine mit externen Wissenschaftlerinnen und Wissen-schaftlern besetzte unabhängige Gutachterkommission. Die Förderung wird aus dem Innovations- und Qualitätsfonds (IQF) bereitgestellt und beträgt in der ersten Runde drei Millionen Euro für einen Zeitraum von drei Jahren. Die einzelnen Projekte können mit einem maximalen Gesamtbetrag von 400.000 Euro gefördert werden. Die zweite Förderrunde ist nach Vorliegen der Ergebnisse der vom Ministerium eingesetzten Expertengruppe „Wissenschaft für Nachhaltigkeit" im Herbst vorgesehen und beträgt weitere fünf Millionen Euro.

Biljana Bojic | idw
Weitere Informationen:
http://www.mwk.baden-wuerttemberg.de/hochschulen/wissenschaft-fuer-nachhaltigkeit

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Kieler Forscher koordiniert millionenschweres Verbundprojekt in der Entzündungsforschung
19.01.2017 | Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie