Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kommunalwissenschaftlicher Preis der Carl und Anneliese Goerdeler-Stiftung

12.02.2009
Dr. Doris Holtmann erhielt am 2. Februar in Leipzig für Ihre Dissertation den Kommunalwissenschaftlichen Preis der Carl und Anneliese Goerdeler-Stiftung.

Doris Holtmann promovierte 2007 an der Universität Flensburg bei Prof. Dr. Wenzel Matiaske, der mittlerweile an der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg lehrt und forscht.

In ihrer Dissertation "Funktionen und Folgen von Leistungsbeurteilungen - eine Studie zur Einführung eines personalwirtschaftlichen Instrumentariums in öffentlichen Organisationen" untersuchte Doris Holtmann wie sich die Beziehungen zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern ändern, wenn neue personalwirtschaftliche Instrumente eingeführt werden, beispielsweise leistungsbezogene Gehälter.

Die Wissenschaftlerin fand heraus, dass neben den gewünschten Effekten auch unerwünschte Effekte auftreten, wie etwa Phänomene des Motivationsverlustes.

In ihrer Arbeit berücksichtigte Doris Holtmann sowohl die Interessenlagen der Arbeitgeber als auch der Arbeitnehmer. So untersuchte sie zum einen den Modernisierungs- und Rationalisierungsgedanken, zum anderen den Anspruch auf sozialverträgliche Arbeitsbedingungen.

Für ihre wegweisende Übersicht zu allen wesentlichen Aspekten von Personal- und Leistungsbeurteilungen und zu den geltenden Regelungen für Leistungsvergütungen im deutschen öffentlichen Dienst wurde ihre Arbeit vom Institut für Urbanistik Berlin ausgewählt und von der Stiftung ausgezeichnet.

1999 wurde erstmals der Kommunalwissenschaftliche Preis der Carl und Anneliese Goerdeler-Stiftung verliehen. Der Preis für innovative Arbeiten auf dem Gebiet der Kommunalpolitik und Verwaltung unterstützt junge Soziologen, Wirtschaftswissenschaftler, Philosophen und Juristen. Er ist mit 1500 Euro dotiert.

Kontakt:
Prof. Dr. Wenzel Matiaske
Helmut-Schmidt-Universität Hamburg
Tel.: 040 6541-3800 / -2232
E-Mail: matiaske@hsu-hh.de

Dr. Helge Möller | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-flensburg.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Event News

Booth and panel discussion – The Lindau Nobel Laureate Meetings at the AAAS 2017 Annual Meeting

13.02.2017 | Event News

Complex Loading versus Hidden Reserves

10.02.2017 | Event News

International Conference on Crystal Growth in Freiburg

09.02.2017 | Event News

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Deep Learning sagt Entwicklung von Blutstammzellen voraus

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

36 Forschungsprojekte zu Big Data

21.02.2017 | Interdisziplinäre Forschung

Sternenmusik aus fernen Galaxien

21.02.2017 | Physik Astronomie