Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

IP-Management Award 2011

15.04.2011
Mit nur einem Punkt Vorsprung errang das Familienunternehmen Karl Storz Endoskope aus Tuttlingen die vom Fraunhofer IAO jährlich ausgeschriebene Auszeichnung für hervorragendes IP-Management. Die Preisverleihung fand im Rahmen der Messe »Patente 2011« am 21. März statt.

Gewinner überzeugte auf den Gebieten Patentierung, Marken- und Design-Politik

Mehr als 50 Unternehmen kämpften dieses Jahr um den begehrten IP-Management-Award 2011 des Fraunhofer IAO. Nur die innovativsten davon kamen in die engere Auswahl der Jury. Ausschlaggebend für die Bewertung waren sowohl die Qualität des IP-Managements als auch die Wirkung konkreter IP-Maßnahmen innerhalb der letzten fünf bis acht Jahre.

Die besten Kandidaten mussten Fragen zu Themen rund um ihr IP-Management beantworten: vom Überwachungs- und Verteidigungssystem, über Forschungs-Netzwerke, Erfindungsbewertungs- und Evaluierungssysteme, die Einbindung der IP- in die Firmenpolitik bis hin zur Rolle von IP bei der Entwicklung des Geschäfts. Um die Kenntnisse über das Unternehmen weiter zu vertiefen, führte die Jury darüber hinaus Interviews mit den jeweiligen IP-Leitern. Die Sieger überzeugten allesamt durch ihr hervorragendes IP-Management und wiesen nur geringfügige Schwächen auf.

Mit der Firma Karl Storz Endoskope setzte sich ein Familienunternehmen aus Tuttlingen durch, das im Gebiet der medizinischen Operationstechnik jahrzehntelang bei vielen Geräten den »Goldstandard« vorgab. Gezwungen durch die starke Konkurrenz »im Ländle« verstärkte Storz in den letzten Jahren seine Anstrengungen auf den Gebieten der Patentierung sowie der Marken- und Design-Politik und kaufte im »Patentmarkt « unternehmensrelevante Technologien zu. Aufgrund dieser und anderer guter Erfahrungen mit zugekauften Technologien prüft Storz laufend von außen angebotene Neuigkeiten und kooperiert europaweit mit vielen Universitäten und ihren Kliniken.

Der zweite Platz ging an die Firma Multivac, einem Spezialisten für Verpackungslösungen und -maschinen, der eine Strategie zur aktiven Förderung der Erfinder und Entwickler in den eigenen Betrieben entwickelt hat. Den dritten Platz sicherte sich die internationale Unternehmensgruppe Miba aus Österreich, die zwar nur ein rundes Dutzend von Anmeldungen jährlich tätigt, diese aber durch ihre regelmäßige »Patentrunde« evaluiert und veredelt.

Die Jury setzte sich zusammen aus dem Leiter der Informationsdienste für die Öffentlichkeit des DPMA, Hubert Rothe, dem bekannten Autor und Patentanwalt Prof. Helge Cohausz sowie dem ehemaligen Leiter des Bosch-Patentwesens Herrn Dr. Bertram Huber und drei Fraunhofer IP-Experten. Die Preisverleihung durch das Team der Juroren fand am 21. März auf der Messe »Patente 2011« in München statt.

Ansprechpartner
Truong Le
Innovationsmanagement
Fraunhofer IAO
Nobelstraße 12
70569 Stuttgart, Germany
Telefon +49 711 970-2108
EMail truong.le@iao.fraunofer.de

Claudia Garád | Fraunhofer-Institut
Weitere Informationen:
http://www.iao.fraunofer.de

Weitere Berichte zu: Endoskop IAO IP-Management Merit Award Preisverleihung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Maschinen über die eigene Handfläche steuern: Nachwuchspreis für Medieninformatik-Student
24.11.2017 | Universität des Saarlandes

nachricht Signal-Shaping macht Bits und Bytes Beine
23.11.2017 | VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Metamaterial mit Dreheffekt

Mit 3D-Druckern für den Mikrobereich ist es Forschern des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) gelungen ein Metamaterial aus würfelförmigen Bausteinen zu schaffen, das auf Druckkräfte mit einer Rotation antwortet. Üblicherweise gelingt dies nur mit Hilfe einer Übersetzung wie zum Beispiel einer Kurbelwelle. Das ausgeklügelte Design aus Streben und Ringstrukturen, sowie die zu Grunde liegende Mathematik stellen die Wissenschaftler in der aktuellen Ausgabe der renommierten Fachzeitschrift Science vor.

„Übt man Kraft von oben auf einen Materialblock aus, dann deformiert sich dieser in unterschiedlicher Weise. Er kann sich ausbuchten, zusammenstauchen oder...

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungen

Forschungsschwerpunkt „Smarte Systeme für Mensch und Maschine“ gegründet

24.11.2017 | Veranstaltungen

Schonender Hüftgelenkersatz bei jungen Patienten - Schlüssellochchirurgie und weniger Abrieb

24.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Latest News

IceCube experiment finds Earth can block high-energy particles from nuclear reactions

24.11.2017 | Physics and Astronomy

A 'half-hearted' solution to one-sided heart failure

24.11.2017 | Health and Medicine

Heidelberg Researchers Study Unique Underwater Stalactites

24.11.2017 | Earth Sciences