Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationaler Publikationspreis für Ilmenauer Forscher

12.05.2010
Der Absolvent der TU Ilmenau, Dr. Sebastian Osswald, ist mit dem Elsevier Carbon-Preis 2010 ausgezeichnet worden. Elsevier ist einer der weltweit führenden Wissenschaftsverlage und Herausgeber zahlreicher renommierter Fachzeitschriften.

Dr. Osswald erhielt den mit 1250 US-Dollar verbundenen Preis für seine im Elsevier Carbon-Journal veröffentlichten Forschungsergebnisse zu Kohlenstoffnanoröhren und Nanodiamanten.

Mit Hilfe der Raman-Spektroskopie untersuchte er das Oxidationsverhalten verschiedener Nanokohlenstoffe und optimierte deren Reinigungs- und Funktionalisierungsverfahren. Das nach dem indischen Physiker C. V. Raman benannte Spektroskopieverfahren dient der Untersuchung von Molekülen und Festkörpern und gibt Aufschluss zu vielen Materialeigenschaften.

Die Ergebnisse von Dr. Osswald dienen zum einen dem besseren Verständnis dieser neuartigen Materialien. Zum anderen sind sie für eine industrielle Nutzung, welche unkomplizierte und kostengünstige Verfahren erfordern, von großer Bedeutung.

Erzielt wurden sie im Rahmen seiner Doktorarbeit, die er am Fachgebiet Chemie der TU Ilmenau unter Leitung von Professor Peter Scharff sowie an der Drexel-Universität in Philadelphia (USA) anfertigte und 2009 erfolgreich verteidigte. Er ist damit der erste Inhaber einer Doppel-Promotionsurkunde dieser beiden Partnereinrichtungen. Momentan forscht Dr. Osswald am berühmten Massachusetts Institute auf Technology (MIT), USA.

Der prestigeträchtige Elsevier-Preis wird alle drei Jahre verliehen. Der aktuell beendete Wettbewerb stand weltweit allen Studierenden offen, die in den Jahren 2007 bis 2009 ihre Promotion erfolgreich abgeschlossen haben. Die Auswahl der Preisträger nahm ein international besetztes Wissenschaftlergremium vor. Im Jury-Urteil heißt es: "Sebastian Osswald ist ein hervorragender Experte auf dem Gebiet der Raman-Spektroskopie und Kohlenstoff-Nanomaterialien."

Mit dem Preis verbunden ist auch eine Einladung zum Vortrag auf der Weltkonferenz über Carbon im Juli 2010; außerdem erhält der Gewinner ein Zwei-Jahres-Abonnement für das Elsevier Carbon-Journal.

Bettina Wegner | idw
Weitere Informationen:
http://www.tu-ilmenau.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

nachricht Zweimal Gold beim Architects’ Darling Award 2016 für dormakaba
28.11.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik