Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovative Retail Laboratory des DFKI gewinnt den EHI Wissenschaftspreis 2012

01.03.2012
Instrumentierte Supermärkte, innovative Assistenzsysteme, intelligente Benutzerschnittstellen und digitale Produktgedächtnisse: Mit diesen Themen hat das Innovative Retail Laboratory (IRL) des DFKI den Wissenschaftspreis 2012 des EHI Retail Institute in der Kategorie „Beste Kooperation“ gewonnen. Mit dem Wissenschaftspreis des EHI Retail Institute werden Nachwuchswissenschaftler, Lehrstühle und Einrichtungen für exzellente wissenschaftliche Arbeiten und Kooperationsprojekte ausgezeichnet.

Eine unabhängige Jury, hochkarätig besetzt mit 9 Expertinnen und Experten aus der Retail-Branche, hat bereits am 1. Dezember 2011 die ersten Preisträger des Wissenschaftspreises 2012 ermittelt. Der Gewinner in der Kategorie "Beste Kooperation" wurde am 16. Januar in Köln durch eine weitere Jury ermittelt.

Das IRL des DFKI wurde unter anderem ausgezeichnet wegen seiner offenen Kooperationsplattform mit hoher Relevanz für unterschiedliche Themenstellungen in der Wertschöpfungskette, wie zum Beispiel mobile Zahlungssysteme und die Digitalisierung von Kundenlaufwegen. Die herausragende Transferleistung von der technischen Innovation in anwendungsorientierte Praxislösungen und die konkreten und gut nachvollziehbaren Forschungsergebnisse mit hohem Mehrwert für die Konsumgüterwirtschaft sind weitere Gründe für die Auszeichnung.

Der Wissenschaftliche Direktor des Innovative Retail Laboratory und Inhaber des Lehrstuhls für Künstliche Intelligenz im Handel an der Universität des Saarlandes, Prof. Dr. Antonio Krüger, sieht den Erfolg der Zusammenarbeit bestätigt: „Mit dem EHI-Wissenschaftspreis wird die exzellente Kooperation zwischen dem DFKI, der Universität des Saarlandes und der Globus SB-Warenhaus Holding ausgezeichnet. Besonders erfreut bin ich, dass in diesem Jahr erstmalig ein Informatik-Lehrstuhl diesen Preis für innovative Software-Forschung im Handel erhält.”

Mehr als 30 qualitativ hochwertige Nominierungen wetteiferten in den Kategorien Beste Bachelorarbeit, Beste Masterarbeit und Beste Dissertation um den EHI Wissenschaftspreis. Neben Vertretern aus führenden Industrie- und Handelsunternehmen gehören auch Lehrende renommierter Hochschulen und Mitarbeiter von Forschungsinstituten zu den Experten der Jury. Den Vorsitz der Jury des Wissenschaftspreises 2012 haben Prof. Dr. Utho Creusen (Honorarprofessor Westfälische Wilhelmsuniversität Münster und Katholische Universität Eichstätt/Ingolstadt) und Dr. Michael Krings 
(Managing Director Douglas Einkaufs- und Servicegesellschaft mbH & Co. KG). Die eingereichten Projekte und Arbeiten werden nach einem festgelegten Kriterien-Katalog von den Juroren bewertet. Die wichtigsten Kriterien sind insbesondere die Relevanz für die Handelsbranche bzw. für die Kooperationspartner entlang der gesamten Wertschöpfungskette und die Umsetzbarkeit, aber auch die Innovationskraft der Idee und die angewandte wissenschaftliche Methode sind von großer Bedeutung.

Das Innovative Retail Laboratory (IRL) ist ein anwendungsnahes Forschungslabor des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI), das in der Zentrale der Globus SB-Warenhaus Holding in St. Wendel eingerichtet ist. Diese enge Verbindung mit den Fachexperten von Globus ermöglicht den einzelnen Projekten eine Ausrichtung auf die konkreten Anforderungen und Potentiale der Globus SB-Warenhäuser und beschleunigt den Transfer von Forschungsergebnissen in die Praxis. Globus unterstützt die Arbeit des IRL Living Labs zusätzlich zum Austausch von Praxiswissen mit einer Stiftungsprofessur. „Das Zusammenwirken von Forschung, Bildung und Handel trägt erfolgreich Früchte, wie der ‚Artikelfinder‘ anschaulich beweist. Für die Kunden ist dies neben der Beratung durch unsere Mitarbeiter eine gute Orientierungshilfe“, bestätigt Thomas Bruch, geschäftsführender Gesellschafter der Globus-Gruppe.

Im IRL werden Themenkomplexe rund um intelligente Einkaufsberater getestet. Diese umfassen virtuelle Allergie- oder Diätassistenten, digitale Sommeliers, personalisiertes Cross- und Up-Selling, Smart-Items mit digitalen Produktgedächtnissen als Weiterentwicklung der RFID-Technologie, Innenraum-Positionierung und Navigation sowie neuartige Logistikkonzepte, die auf ihre Alltagstauglichkeit und den Kundennutzen getestet werden. Ferner werden neue Interaktionsformen mit dem Kunden entwickelt. Diese Formen reichen von einer personalisierten Verkaufsberatung über „sprechende“ Produkte bis hin zum intelligenten Einkaufswagen. Letzterer plant anhand des elektrischen Einkaufszettels den Weg durch das Warenhaus und zeigt ihn anschließend an. Darüber hinaus gibt er rezeptbasierte Kaufanregungen, führt Produktvergleiche aus, weist personalisiert auf passende Sonderangebote hin und gibt Zusatzinformation zu den Produkten.

Das EHI Retail Institute ist ein Forschungs-, Bildungs- und Beratungsinstitut
für den Handel und seine Partner mit rund 50 Mitarbeitern. Das internationale
EHI-Netzwerk umfasst 500 Mitgliedsunternehmen aus Handel, Konsum und
Investitionsgüterindustrie. Gegründet wurde das Unternehmen 1951.
Geschäftsführer sind Michael Gerling und Prof. Prof. E.h. (RUS) Dr. Bernd
Hallier.

IRL-Kontakt
Prof. Dr. Antonio Krüger
DFKI GmbH
Campus D3 4
D-66123 Saarbrücken
Telefon: +49 681 85775 5075
E-Mail: Antonio.Krueger@dfki.de
Das IRL Living Lab ist eingerichtet in den Räumen der Globus Koordination:
Globus SB-Warenhaus Holding GmbH & Co. KG
Leipziger Straße 8
D-66606 St. Wendel
Globus-Kontakt
Uta Lipinski
Verantwortliche für ext.Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
Globus Holding GmbH & Co. KG
Telefon: 06851-9093 319
E-Mail: U.Lipinski@globus.net
Weitere Informationen:
http://www.wissenschaftspreis.org
Seite des EHI-Wissenschaftspreises
http://www.ehi.org
Seite des EHI
http://www.dfki.de
Seite des DFKI
http://www.innovative-retail.de
Seite des Innovative Retail Laboratory
http://www.globus.de
Globus

Reinhard Karger | idw
Weitere Informationen:
http://www.dfki.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Innovationspreis 2017 der Deutschen Hochschulmedizin e.V.
24.04.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht EU-Förderung in Millionenhöhe für Regensburger Wissenschaftler
21.04.2017 | Universität Regensburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru

28.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

Jenaer Akustik-Tag: Belastende Geräusche minimieren - für den Schutz des Gehörs

27.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Die Kieler Förde – ein Trainingsbecken für Miesmuscheln

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Mikroskop im Kugelschreiberformat: Auf dem Weg zur endoskopischen Krebsdiagnose

28.04.2017 | Medizintechnik

Leipziger Forscher kreieren borhaltiges künstliches Vitamin

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie