Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovative Retail Laboratory des DFKI gewinnt den EHI Wissenschaftspreis 2012

01.03.2012
Instrumentierte Supermärkte, innovative Assistenzsysteme, intelligente Benutzerschnittstellen und digitale Produktgedächtnisse: Mit diesen Themen hat das Innovative Retail Laboratory (IRL) des DFKI den Wissenschaftspreis 2012 des EHI Retail Institute in der Kategorie „Beste Kooperation“ gewonnen. Mit dem Wissenschaftspreis des EHI Retail Institute werden Nachwuchswissenschaftler, Lehrstühle und Einrichtungen für exzellente wissenschaftliche Arbeiten und Kooperationsprojekte ausgezeichnet.

Eine unabhängige Jury, hochkarätig besetzt mit 9 Expertinnen und Experten aus der Retail-Branche, hat bereits am 1. Dezember 2011 die ersten Preisträger des Wissenschaftspreises 2012 ermittelt. Der Gewinner in der Kategorie "Beste Kooperation" wurde am 16. Januar in Köln durch eine weitere Jury ermittelt.

Das IRL des DFKI wurde unter anderem ausgezeichnet wegen seiner offenen Kooperationsplattform mit hoher Relevanz für unterschiedliche Themenstellungen in der Wertschöpfungskette, wie zum Beispiel mobile Zahlungssysteme und die Digitalisierung von Kundenlaufwegen. Die herausragende Transferleistung von der technischen Innovation in anwendungsorientierte Praxislösungen und die konkreten und gut nachvollziehbaren Forschungsergebnisse mit hohem Mehrwert für die Konsumgüterwirtschaft sind weitere Gründe für die Auszeichnung.

Der Wissenschaftliche Direktor des Innovative Retail Laboratory und Inhaber des Lehrstuhls für Künstliche Intelligenz im Handel an der Universität des Saarlandes, Prof. Dr. Antonio Krüger, sieht den Erfolg der Zusammenarbeit bestätigt: „Mit dem EHI-Wissenschaftspreis wird die exzellente Kooperation zwischen dem DFKI, der Universität des Saarlandes und der Globus SB-Warenhaus Holding ausgezeichnet. Besonders erfreut bin ich, dass in diesem Jahr erstmalig ein Informatik-Lehrstuhl diesen Preis für innovative Software-Forschung im Handel erhält.”

Mehr als 30 qualitativ hochwertige Nominierungen wetteiferten in den Kategorien Beste Bachelorarbeit, Beste Masterarbeit und Beste Dissertation um den EHI Wissenschaftspreis. Neben Vertretern aus führenden Industrie- und Handelsunternehmen gehören auch Lehrende renommierter Hochschulen und Mitarbeiter von Forschungsinstituten zu den Experten der Jury. Den Vorsitz der Jury des Wissenschaftspreises 2012 haben Prof. Dr. Utho Creusen (Honorarprofessor Westfälische Wilhelmsuniversität Münster und Katholische Universität Eichstätt/Ingolstadt) und Dr. Michael Krings 
(Managing Director Douglas Einkaufs- und Servicegesellschaft mbH & Co. KG). Die eingereichten Projekte und Arbeiten werden nach einem festgelegten Kriterien-Katalog von den Juroren bewertet. Die wichtigsten Kriterien sind insbesondere die Relevanz für die Handelsbranche bzw. für die Kooperationspartner entlang der gesamten Wertschöpfungskette und die Umsetzbarkeit, aber auch die Innovationskraft der Idee und die angewandte wissenschaftliche Methode sind von großer Bedeutung.

Das Innovative Retail Laboratory (IRL) ist ein anwendungsnahes Forschungslabor des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI), das in der Zentrale der Globus SB-Warenhaus Holding in St. Wendel eingerichtet ist. Diese enge Verbindung mit den Fachexperten von Globus ermöglicht den einzelnen Projekten eine Ausrichtung auf die konkreten Anforderungen und Potentiale der Globus SB-Warenhäuser und beschleunigt den Transfer von Forschungsergebnissen in die Praxis. Globus unterstützt die Arbeit des IRL Living Labs zusätzlich zum Austausch von Praxiswissen mit einer Stiftungsprofessur. „Das Zusammenwirken von Forschung, Bildung und Handel trägt erfolgreich Früchte, wie der ‚Artikelfinder‘ anschaulich beweist. Für die Kunden ist dies neben der Beratung durch unsere Mitarbeiter eine gute Orientierungshilfe“, bestätigt Thomas Bruch, geschäftsführender Gesellschafter der Globus-Gruppe.

Im IRL werden Themenkomplexe rund um intelligente Einkaufsberater getestet. Diese umfassen virtuelle Allergie- oder Diätassistenten, digitale Sommeliers, personalisiertes Cross- und Up-Selling, Smart-Items mit digitalen Produktgedächtnissen als Weiterentwicklung der RFID-Technologie, Innenraum-Positionierung und Navigation sowie neuartige Logistikkonzepte, die auf ihre Alltagstauglichkeit und den Kundennutzen getestet werden. Ferner werden neue Interaktionsformen mit dem Kunden entwickelt. Diese Formen reichen von einer personalisierten Verkaufsberatung über „sprechende“ Produkte bis hin zum intelligenten Einkaufswagen. Letzterer plant anhand des elektrischen Einkaufszettels den Weg durch das Warenhaus und zeigt ihn anschließend an. Darüber hinaus gibt er rezeptbasierte Kaufanregungen, führt Produktvergleiche aus, weist personalisiert auf passende Sonderangebote hin und gibt Zusatzinformation zu den Produkten.

Das EHI Retail Institute ist ein Forschungs-, Bildungs- und Beratungsinstitut
für den Handel und seine Partner mit rund 50 Mitarbeitern. Das internationale
EHI-Netzwerk umfasst 500 Mitgliedsunternehmen aus Handel, Konsum und
Investitionsgüterindustrie. Gegründet wurde das Unternehmen 1951.
Geschäftsführer sind Michael Gerling und Prof. Prof. E.h. (RUS) Dr. Bernd
Hallier.

IRL-Kontakt
Prof. Dr. Antonio Krüger
DFKI GmbH
Campus D3 4
D-66123 Saarbrücken
Telefon: +49 681 85775 5075
E-Mail: Antonio.Krueger@dfki.de
Das IRL Living Lab ist eingerichtet in den Räumen der Globus Koordination:
Globus SB-Warenhaus Holding GmbH & Co. KG
Leipziger Straße 8
D-66606 St. Wendel
Globus-Kontakt
Uta Lipinski
Verantwortliche für ext.Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
Globus Holding GmbH & Co. KG
Telefon: 06851-9093 319
E-Mail: U.Lipinski@globus.net
Weitere Informationen:
http://www.wissenschaftspreis.org
Seite des EHI-Wissenschaftspreises
http://www.ehi.org
Seite des EHI
http://www.dfki.de
Seite des DFKI
http://www.innovative-retail.de
Seite des Innovative Retail Laboratory
http://www.globus.de
Globus

Reinhard Karger | idw
Weitere Informationen:
http://www.dfki.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2017: DFG und BMBF zeichnen vier Forscherinnen und sechs Forscher aus
23.02.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2017

23.02.2017 | Veranstaltungen

Wie werden wir gesund alt? - Alternsforscher tagen auf interdisziplinärem Symposium in Magdeburg

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2017: DFG und BMBF zeichnen vier Forscherinnen und sechs Forscher aus

23.02.2017 | Förderungen Preise

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Planeten außerhalb unseres Sonnensystems: Bayreuther Forscher dringen tief ins Weltall vor

23.02.2017 | Physik Astronomie